Forum: Overview Stammtische in Süddeutschland - 모임 남독일 RSS
Treffen in Mannheim
This ad is presented to unregistered guests only.
spontan.... (Guest) #1
No profile available.
Link to this post
Subject: TREFFEN IN MANNHEIM
hi... ich hätte mal ne frage... Wer hat den lust am Samstagabend in Mannheim mal ganz spontan was zu
unternehmen?? Treffen könnten wir uns gegen 7 Uhr im Irish Pup und dann entscheiden wie der Abend weiter verlaufen soll. Kommen kann wer will.
nunsaramengel #2
User title: 언제나 행복하세요
Member since Dec 2006 · 219 posts · Location: Mannheim
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Kann net, bin momentan im Ausland
aber Treffen in Mannheim fänd ich supi weil ich grad um die Ecke wohne und mich in Mannheim auch gut auskenne.
Ab Mitte Januar sehr gerne :)
Avatar
Bauschi #3
User title: 바우시
Member since Oct 2006 · 270 posts · Location: Heidelberg
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich wäre dabei, aber es sollten schon mehr als zwei Leute auftauchen ;-)
Bauschi | 바우시 blog.fbausch.de
Kiva.org
jobbo (Guest) #4
No profile available.
Link to this post
ich würde auch kommen... ich auch jemand mitbringen, dann wären wir schon 4.. ;)
ich (Guest) #5
No profile available.
Link to this post
also ich komme auch ins pup. um sieben dann.,richtig??!!
Avatar
Bauschi #6
User title: 바우시
Member since Oct 2006 · 270 posts · Location: Heidelberg
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wo ist eigentlich der Irish Pub?
Bauschi | 바우시 blog.fbausch.de
Kiva.org
Avatar
iGEL (Administrator) #7
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Laut Google gibt es 5 Irish Pubs in Mannheim, aber nur der in der Ladenburger Str. 33 heißt wirklich nur Irish Pub. Ob "spontan" den gemeint hat, kann ich nicht sagen, zumal er ziemlich weit außen zu liegen scheint.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
jobbo.. (Guest) #8
No profile available.
Link to this post
also wir gehen in das irish pub "fitzgerald.." und zwar jetzt... sind da dann so gegen 9... wer will kann noh ganz "spntan" :-)) kommen... bis dann
cinema_quadrat #9
Member since Apr 2010 · 2 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Vorschlag für nächstes Treffen
Hallo Liebe Forums Mitglieder,

das Cinema Quadrat (www.cinema-quadrat.de) veranstaltet vom 26.04.-2.05.2010 eine Korea Woche in der ausschliesslich Koreanische Filme gezeigt werden, dass könnte doch ein Anlass sein für ein weiteres Treffen.

 

FASZINATION KOREA

[Image: http://cinema-quadrat.de/typo3temp/pics/bc085c0714.jpg]

26. April - 2. Mai 2010

 

 

Was wissen wir über Korea? Nicht viel. Ein nicht allzu großes, fremdes Land am anderen Ende der Welt. Und dennoch schafft es jedes Jahr eine nicht kleine Zahl von Filmen aus und über (Süd)korea bei uns ins Kino. Einfach weil die Qualität des koreanischen Kinos so groß ist, dass selbst die deutschen Verleiher über die Filme nicht hinwegsehen können. Für uns ein Anlass, sieben außergewöhnliche Filme der letzten zwei Jahre aus oder über Korea in einer Filmwoche zusammenzufassen. Zur Aufführung kommen Genrefilme, Dokumentationen (mit Deutschland-Bezug!) und Filme über das Leben in Korea, teilweise in Mannheim schon gelaufen, teilweise als Mannheimer Erstaufführung. Lassen Sie sich faszinieren von einer fremden Kultur, die im Bereich „Film“ mindestens so entwickelt ist wie die Unsere.

Endstation der Sehnsüchte

Endstation der Sehnsüchte
DEU/Südkorea 2009. R: Sung-Hyung Cho. D: Young-Sook, Armin Theis, Chun-Ja & Willi Engelfried, Woo-Za, Ludwig Strauss-Kim.Dokumentation. 99 Min. Teilw. OmU. FSK: ohne Altersbeschränkung

Gepflegte Vorgärten, rote Dachziegel, ein paar Gartenzwerge, eine steile Straße, die zwischen den Häusern den Hügel hinaufführt: Es ist ein ganz normales deutsches Dorf, in dem die Protagonisten, drei alte Ehepaare, ihren Lebensabend verbringen. Die deutsch-koreanische Dokumentaristin SungHyung Cho ist seit ihrem Debütfilm FULL METAL VILLAGE Spezialistin für das Dorfleben. In ihrem neuen Film ist das ähnlich: Nur, dass das Dorf auf einer südkoreanischen Insel liegt. Ein Investor hat Ludwig, Willi und Armin mit ihren koreanischen Ehefrauen sowie der Aussicht auf gutes Wetter hierher gelockt. Die Auswanderer backen Brötchen, stellen Bratwürste her, führen den mitgebrachten Betonmischer vor und staunen über Kuh-Buddhas – und die Koreaner staunen über die Deutschen.

Mo 26.4. & Mi 28.4., 19.30 Uhr & Di 27.4., 21.30 Uhr

Joheunnom nabbeunnom isanghannom

The Good, the Bad, the Weird - Joheunnom nabbeunnom isanghannom
ROK 2008. R: Kim Jee-woon. D: Jung Woo-Sung, Lee Byung-hun, Song Kang-ho. 130 Min. DF. FSK: ab 16

Die Mandschurei in den 30ern. Ein brutaler Bandit, ein einsamer Kopfgeldjäger und ein unkaputtbarer Kleinganove machen Jagd aufeinander. Einer hat die Schatzkarte - die anderen wollen sie haben. Ihnen auf den Versen: die japanische Armee, chinesische  Unabhängigkeitskämpfer, die Yakuza und ein Mann mit einem großen Hammer. Herrlich überladenes und zugleich wunderschön fotografiertes Spektakel mit Stil, Tempo und atemberaubenden Actionsequenzen – darunter eine virtuos inszenierte Kleinstadt-Schießerei und eine wilde Wüstenjagd mit Pferden, Motorrädern, Kanonen und Wüstenjeeps. Dieser furiose Eastern überrollt einen wie ein ICE!

Mo 26.4. & Mi 28.4., 21.30 Uhr

Die koreanische Hochzeitstruhe

Die koreanische Hochzeitstruhe
DEU 2008. R: Ulrike Ottinger. D: Keum-Hwa Kim, Se-ong Bo, Min-ja Kim. 82 Min. OmU. FSK: ohne Altersbeschränkung

Hektik und Wahnsinn einer hochtechnisierten Gesellschaft einerseits und uralte, traditionsreiche Mythen andererseits: Willkommen in Seoul! Dorthin nimmt der Film uns mit und erzählt von einem Paar, das heiraten will. Im Prinzip ist das Ritual der Hochzeit in Korea, das die Autorenfilmerin Ulrike Ottinger in ihrem neuen Film beschreibt, nicht wesentlich anders als in Europa. Schaut man jedoch genauer hin – und das genaue Hinsehen ist eine der großen Stärken der Filmkünstlerin – zeigen sich die Unter-schiede im Detail. Dank diesem Gespür für scheinbar Nebensächliches wird DIE KOREANISCHE HOCHZEITSTRUHE zu einem faszinierenden, farbenprächtigen Einblick in eine andere Kultur.

Di 27.4., 19.30 Uhr

Banmunja – Host & Guest

Banmunja – Host & Guest
ROK 2005. R: Shin Dong-il. D: Kim Jae-rok, Kang Ji-Hwan. 92 Min. OmU. FSK: nicht vorgelegt (also ab 18)

Ho-jun, ein arbeitsloser Film-Dozent, lebt von Frau und Kind getrennt in einem Vorort von Seoul. Der Alltag ist hier übersichtlich und soziale Kontakte sind eher rar. Schlechtgelaunt und unmotiviert verbringt Ho-jun hier seine Tage zwischen Zigarettenholen, Masturbation und monologisierendem Skeptizismus. Einesmonologisierendem Skeptizismus. Eines Tages bricht ein junger Mann namens Gye-sang in seine Wohnung ein, in die sich Ho-jun ungewollt selbst eingeschlossen hat. Dies ist der Beginn einer wundersamen Freundschaft...
Regisseur Sin Dong-il , der als "Koreas Woody Allen" betitelt wird, gewann mit diesem Film 2006 den Jury-Preis auf dem Seattle International Film Festival.
Do 29.4. & So 2.5., 19.30 Uhr

The Chaser

The Chaser
ROK 2008. R: Na Hong-Jin. D: Kim Yun-seok, Ha Jung-woo, Seo Yeong-hie.123 Min. OmU. FSK: ab 18

In der Heimat des 34-jährigen Regiedebütanten Na Hong-jin avancierte dieser packende Neo-Noir-Thriller zum Tophit der Kinosaison. Er bietet originelles Genre-Entertainment mit einer wendungsreichen Story, atmosphärische Nachtszenen, einen handfest agierenden Hauptdarsteller und eine hautnah gefilmte Folterszene, die man so schnell nicht vergisst. Was als Genrefilm über einen Serienkiller beginnt, weitet sich zu einer Betrachtung der südkoreanischen Gesellschaft und ihrer Probleme aus.

Do 29.4. & So 2.5., 21.30 Uhr

Milyang – Secret Sunshine

Milyang – Secret Sunshine
ROK 2007. R: Lee Chang-dong. D: Song Kang-ho, Jeon Do-yeon. 142 Min. OmU. FSK: ab 12

SECRET SUNSHINE erzählt von der jungen und selbstbewussten Klavierlehrerin Shin-ae, die nach dem Umzug in eine neue Stadt ihren Sohn verliert und um das eigene psychische Überleben kämpft. Aus der inneren Logik der Personen entwickelt Lee Chang-dong eine Geschichte voller absurder, trauriger und überraschender Wendungen, die so unvorhersehbar und dabei so stimmig ist, dass man das Gefühl hat, sie zum allerersten Mal auf der Leinwand zu sehen. Aus der Komödie eines ungelenken Neuanfangs wird ein Thriller, aus dem Thriller ein Melodrama, aus dem Melodrama eine Farce auf die aggressiven christlichen Missionierungsfeldzüge in Korea - Ausgezeichnet mit dem Preis der Jury 2007 in Cannes.
Fr 30.4. & Sa 1.5., 19.30 Uhr

Durst

Bakjwi – Durst
ROK 2009. R: Park Chan-wook. D: Kang-ho Song, Ok-vin Kim, Hae-sook Kim.
133 Min. DF. FSK: ab 16

Durst beginnt mit einer perfiden Pointe: der Geburt des Vampirismus aus dem Geist der Nächstenliebe. Sang-hyun, ein katholischer Priester aus Südkorea, meldet sich freiwillig als Testperson für ein christliches Forschungsprojekt. Als er durch eine künstliche Virusinfektion stirbt, erweckt ihn eine Bluttransfusion zu neuem Leben. Durch das fremde Blut wird der Geistliche zum – zunächst noch christlichen – Vampir. Aber kann man Gutes tun, wenn man zum Überleben schlecht sein muss? Bald lassen sich Katholizismus und Vampirismus aber nicht mehr verbinden. Das überraschende Meisterwerk eines genialen Filmemachers, eine groteske Lovestory voller Poesie und zugleich ein düsterer Vampirfilm.
Fr 30.4. & Sa 1.5., 22 Uhr
kyu-ree #10
Member since Dec 2008 · 17 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Oh nee, jetzt habe ich das koreanische Film"festival" verpasst :(

Schaue nie ins Forum :P

Gibt es mal wieder nen Stammtisch?

Apropos, meldet Euch mal für den Koreanisch für Fortgeschrittene-Kurs an der Abendakademie ab September (?) an, sonst findet der wieder mal nicht statt wie letztes Mal :(

Ist vom Niveau her aber eher Mittelstufe. ;)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-12-05, 00:56:03 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz