Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Nächstes Jahr nach Korea
ein paar theoretische Überlegungen
This ad is presented to unregistered guests only.
MikeNess #1
Member since Jul 2009 · 135 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Nächstes Jahr nach Korea
Hallo Ihr...  :-)

...also ich plane nächstes Jahr für eine unbestimmte Zeit nach Korea zu gehen, da dort meine

Freundin lebt und durch ihr Studium auch nicht so schnell weg kann. Eine dauerhafte

Fernbeziehung ist sehr schwierig und sie bedeutet mir sehr viel, daher will ich den Schritt einfach wagen.



Tja, nun bin ich am überlegen welche Optionen es gibt.

1. Hier von Deutschland aus einen Job suchen, was wohl nicht ganz so einfach sein dürfte.

2. Als Tourist einreisen und vor Ort einen Job suchen. Das Risiko nichts zu finden ist latent vorhanden, der Druck wird dann mit zunehmend verstreichender Zeit nicht unbedingt geringer. Außerdem bleibt die Frage mit dem Visum, habe leider keine Ahnung wie schwierig/einfach es ist, eins zu bekommen.

3. Denkbar wäre auch ein Praktikum, habe diesbezüglich auch schon bei kopra geschaut, aber das Angebot bzw. die Anforderungen passen nicht so recht und ohne Bezahlung wäre der Aufenhalt auch nur eine begrenzte Zeit finanzierbar.

4. Es besteht zu dem noch die Möglichkeit als Sprachlehrer für deutsch tätig zu werden, aber meine Muttersprache wird zur Zeit nicht so stark nachgefragt, daher sind freie Stellen eher rar.

5. Ein Promotionsstudium käme natürlich auch in Betracht, nur sind die Studiengebühren in Korea leider exorbitant hoch.

6. Klar könnten wir auch heiraten, was wir uns auch generell sehr gut vorstellen können, aber momentan ist das noch keine wirkliche Option.

7. Lotto spielen und gewinnen. Für einen Tipp mit den richtigen Zahlen wäre ich äußerst dankbar.  :-D

8. Fast hätte ich das Working Holiday Visum vergessen... scheidet leider aus, würde es nicht bekommen.




Vielleicht nicht ganz uninteressant, also ich habe Soziologie mit Nebenfach VWL studiert und bin zur Zeit als Marktforscher tätig und meine Sprachkenntnisse bezüglich koreanisch sind noch eher rudimentär, bin aber schon dran diesen Umstand zu ändern.

Habe mit meiner Freundin schon alle Optionen durchgesprochen, nur drehen wir uns etwas im Kreis und wissen nicht so recht, wie wir das am besten bewerkstellen sollen.


Falls also jemand sachdienliche Hinweise zu einem der Punkte hätte, wären wir sehr dankbar. Vielleicht gibt es ja auch noch andere Möglichkeiten, die wir noch nicht in Betracht gezogen haben.  :-)
hakone (Guest) #2
No profile available.
Link to this post
Hallo MikeNess,
wie ist mit DAAD , 1 Jahr Auslansstudium nach Korea. RUB hat Partneruniversität in Seoul ,
Ewha Womans University
Uhu #3
Member since Jun 2008 · 401 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hier gabs nen Threat zu Postdoc Stipendien.. http://forum.meet-korea.de/thread/3110-Postdoc-Stipendien-… ggf. wäre die eine genannte Orga was für dich~

So ganz ohne alles rüberzugehen und ein Arbeitsvisum zu bekommen, wird schon recht schwierig, denke ich. Außer du hast eben das Glück von ner deutschen Firma "entsand" zu werden. Aber das werden ja die wenigsten. Ne wissenschaftliche Fortbildung wäre wohl Visumtechnisch am einfachsten. Ehm glaube ich :) Oder eben nen Praktikumsplatz.
This post was edited on 2009-10-11, 13:01 by Uhu.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-12-01, 09:45:08 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz