Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Koreanisch/Internationale Gemeinde Dortmund
lädt ein
Page:  1  2  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
Nomou #1
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Koreanisch/Internationale Gemeinde Dortmund
Hallo! 안녕하세요!

Es gibt in Dortmund (Stadtteil Jungferntal) eine koreanisch/internationale Baptistengemeinde.
Dort finden regelmäßig, natürlich Sonntags, Versammlungen statt.

Insbesondere findet ab dem 25. August ein Bibelseminar satt:

Dabei werden unterschiedliche Teile der Bibel mit aktuellen naturwissenschaftlichen, historischen und archäologischen Erkenntnissen verglichen, mit teils erstaunlichen Parallelen.

Also wer mal die verstaubten Kenntnisse über das wichtigste Buch der Geschichte auffrischen oder erweitern möchte, sei herzlich willkommen. ;)

Eintritt und alles ist natürlich frei und alles ist völlig unverbindlich: wems nicht gefällt kann gehen wann er will.

Gepredigt wird auf Koreanisch mit Übersetzungen in Deutsch, Englisch und Chinesisch.


Uhrzeit: 19:00Uhr bis ca. 21:00Uhr
Ort: Willstätter Str. 57, 44369 Dortmund
Website (koreanisch): http://home.jbch.org/dortmund/


mfg
2Face #2
Member since Feb 2009 · 231 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Nomou:
Also wer mal die verstaubten Kenntnisse über das wichtigste Buch der Geschichte auffrischen oder erweitern möchte....

Also ich würd sagen , dass ist dann doch Ansichtssache ;-)
Avatar
Nomou #3
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Meinst Du jetzt wegen "wichtigstes Buch der Geschichte"?
naja die Bibel ist bis heute das meistgekaufte Buch überhaupt und wurde in weit über 2000 Sprachen übersetzt..
Angesichts dieser Tatsachen ist die Aussage doch sachlich zu bewerten oder nicht?^^

Oder was wolltest du mit deinem Kommentar aussagen? :)
Avatar
iGEL (Administrator) #4
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Die Wichtigkeit muss wohl jeder für sich selbst bestimmen (ist bei Wichtigkeit wohl immer so, nicht nur bei religiösen Themen). Die Zahlen belegen ja "nur", dass es das am weitesten verbreitetste Buch ist. Wikipedia sagt übrigens, dass es in 438 Sprachen Gesamtübersetzungen der Bibel vorliegen, der Rest sind Teilübersetzungen.

Gruß, johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Soju #5
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Hallo,
gibts in Dortmund eigentlich ein Koreanisches Restaurant ?
habe mal gehört das Koreaner eine Christl. Gemeinde schneller einrichten als allles anderes ...
bei den Chinesen kommt erst Restaurant ...bei den Koreaner immer eine Gemeinde ;-)
und "Nomou" mit der Wichtigkeit dieses Buches bin ich auch der Meinung von 2Face :-) Ansichtssache ;-)

Eintritt und alles ist natürlich frei und alles ist völlig unverbindlich: wems nicht gefällt kann gehen wann er will.
  LOL :-)

Ein Ex Ministant :-)

P.S. Sorry "Igel" aber Werbung für eine Religiöse Gemeinde hier im Forum .....:-(
zumindest Off-Topic...schnell weg :-)
Avatar
dergio #6
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
P.S. Sorry "Igel" aber Werbung für eine Religiöse Gemeinde hier im Forum .....:-(
zumindest Off-Topic...schnell weg :-)

Ähem,,,
Für für manche ist Alkoholtrinken ein Grund zum Zusammenkommen.
Andere lernen sich duch beten oder Bibellesen kennen oder meinetwegen auch durch Koranlesen oder so.

Oder darf man nur als Atheist zu einem Treffen einladen?
Avatar
iGEL (Administrator) #7
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Bitte zurück zum Thema. Solange es keiner übertreibt und ein klarer Koreabezug erkennbar ist, dürfen sich alle Religionsgruppen hier ihre Termine einstellen (auch die so stark missionierenden Atheisten).

Gruß, Johannes (Agnostiker)
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Soju #8
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Hallo Igel,

Wo ist den hier ein Koreabezug zu erkennen ?
nur weil auf Koreansich gepredigt wird ?
O.K Dein Forum ;-)
Aber zumindest Off Topic hätte ich schon erwartet ;-)
Auf die Antwort ob es in Dortmund eigentlich ein Koreanisches Restaurant gibt wäre ich aber schon gespannt :-)
@Dergio
ich weiss Du musst da anders Denken :-)
Ehrlich gesagt, ich lerne sehr viele Koreaner kennen von denen mich ca 50% immer in eine Gemeinde einladen wollen UND DAS NERVT ,zuletzt z.b der Inhaber eines Koreansichen Imbisses und einer Pension in Berlin, der nach 20 Minuten "Small Talk" auch damit angefangen hat ...muss das sein ???
Komischwerweise sind die Amis und die Koreaner dabei die aufdränglichsten :-(...
Hier zum schmöckern für Dich ...

http://www.buskampagne.de/

Soju, ( Atheist ) und ehemaliger Ministrant aus dem Erzkonservativen und Röm.Katholischen Bayern ;-)
This post was edited on 2009-08-19, 15:23 by Soju.
Gummibein #9
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #7
Quote by iGEL:
Gruß, Johannes (Agnostiker)

Leider off-topic aber das Wort erinnert mich an einen meiner Erlebnisse.

Einmal kam das Gespräch mit einer eifrigen Kirchgängerin zum Thema Religion. Nach ein paar Sätzen sagte sie, "ah Du bist ein Agnostiker." Als nicht an Religion interessierter Mensch wusste ich damals nicht was das war aber ich fand es beeindruckend wie ich, zack, einen Stempel aufgedrückt bekam der mich aus "wir" ausgrenzte und uns zwei in "wir" und "ihr" einteilte.
2Face #10
Member since Feb 2009 · 231 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin Moin
Aus dem Norden

Moin Moin
Liebes Forum^^


Also mir ist es egal , wo dieser Thread ist.

Ich , als nicht religöser Mensch, wollte nur sagen das die Wichtigkeit der Bibel reine Auslegungssache ist.
Und es jedem Menschen frei  sein sollte wie wichtig er dieses Buch findet.Auch rein sachlich betrachtet ;-)
Ich bin mir aber sicher , dass viele Menschen, ganz gleich ob religonslos oder Gäubige des Judentum, Islam , Hinduismus usw. die Wichtigkeit der Bibel auch anders sehen.

Und über die Gründe der so weiten Verbreitung des Christentums lässt sich auch streiten.
Aber das möchte ich nicht.

@Soju

Mit den Amis stimme ich dir zu. :-)


@Gummibein

Das mit dem "wir" und "ihr" ist mir auch schon so gegangen.
Ich würde aber sagen, dass das einfach in der Natur des Menschen liegt.
Das ist halt typisches "Schubladen" denken.
Hatt jeder von uns bestimmt schon mal gemacht.

@iGEL

Danke für den Wiki link :-)
Also ich würde sagen, dass ich zum Teil ein Ignostiker bin.

Es ist mir egal ob es einen Gott, egal welcher Religion, gibt.
Wenn ich sterbe und "Gott" mir nicht verzeit , dass ich nicht an ihm geglaubt habe oder ich ausehe , rede, denke, mich mit den Menschen ,die ich wollte ,getroffen habe usw. , dann ist ER nicht MEIN Gott!!!!!
Ganz einfach.
Avatar
montesuna #11
Member since Oct 2007 · 212 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hm...
also langsam wird das hier wirklich off-topic... oder zumindest ein eigener Thread!

Zum Beitrag von Nomou kann ich nur sagen, dass ich persönlich daran nichts auszusetzen habe und es kein Grund für off-topic ist.
Er hat zu einer Versammlung eingeladen (finde ich nett), die hauptsächlich von Koreanern besucht wird. Punkt.
Nur weil das Thema "Gott" ist, heißt das nicht, dass man den Thread hier gleich als Gelaber, das hier nichts zu suchen hat, abtun kann (das ist doch off-topic mehr oder weniger  :rolleyes:)

@Soju
Mag sein, dass du ganz schlechte Erfahrungen gemacht hast (und in deinen Augen höchstwahrscheinlich auch weiterhin machen wirst) und anscheinend von deiner Ausbildung zum Ministranten im erzkonservativen und römisch-katholischen Bayern schwerste Traumata mitgenommen hast... aber mal ganz ehrlich: hätte hier irgendjemand zehn Threads auf einmal zum gleichen Thema aufgemacht und zum koreanisch/internationalen Atheistenkreis eingeladen, um über die immer kleiner werdende Rolle der Bibel und des Glaubens in der heutigen Gesellschaft und deren Daseinsberechtigung in der heutigen Zeit zu reden... hättest du etwas (dagegen) gesagt?
Nur weil jemand "Gott" sagt, muss nicht immer gleich ein "Dagegen!" kommen... :scared:

Meinetwegen kann hier jeder seinen eigenen Thread über seine Weltansichten aufmachen und versuchen, den Rest des Cyberspace davon zu überzeugen, dass es keinen Gott gibt oder dass es einen gibt...
Aber jemandem zu sagen, dass er es zu lassen hat, hier etwas zu veröffentlichen, nur weil dessen Ansichten nicht mit den eigenen übereinstimmen, finde ich... nicht wirklich nett... :-/

Und dann noch zu
das wichtigste Buch der Geschichte
...
Wer übertreibt nicht gerne bei seinem liebsten "Hobby"?
Wollt ihr mal Fotos von meinem Hund sehen? Das ist der süßeste Hund der ganzen Stadt... des ganzen Landes...der ganzen Welt... des ganzen Universums!!!
Okay... ich habe keinen Hund, aber ich glaube, es kommt rüber, was ich meine... :-D
Avatar
Soju #12
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Hallo Montesuna,
Wenn Du mich schon ansprichst...
Mag sein, dass du ganz schlechte Erfahrungen gemacht hast (und in deinen Augen höchstwahrscheinlich auch weiterhin machen wirst) und anscheinend von deiner Ausbildung zum Ministranten im erzkonservativen und römisch-katholischen Bayern schwerste Traumata mitgenommen hast...
habe gute und schlechte Erfahrungen gemacht :-) die guten aber nur bei den Reisen und beim Grillen und Wandern z.b ...die schlechten ..na ja ich glaube das lasse ich heute lieber :-)
Auf was ich darauf ansprechen will ist aber die Anwerbung Koreanisch Christlicher Gemeinden, nicht nur bei jeglichen Koreanischen Veranstaltungen, sondern nun auch hier im Forum....
aber mal ganz ehrlich: hätte hier irgendjemand zehn Threads auf einmal zum gleichen Thema aufgemacht und zum koreanisch/internationalen Atheistenkreis eingeladen, um über die immer kleiner werdende Rolle der Bibel und des Glaubens in der heutigen Gesellschaft und deren Daseinsberechtigung in der heutigen Zeit zu reden... hättest du etwas (dagegen) gesagt?
Nur weil jemand "Gott" sagt, muss nicht immer gleich ein "Dagegen!" kommen... :scared:
Ja hätte ich :-)
Finde Religion hat nichts mit Koreanischer Kultur zu tun und wenn wirklich dann höchstens Budhismus ;-)

Meinetwegen kann hier jeder seinen eigenen Thread über seine Weltansichten aufmachen und versuchen, den Rest des Cyberspace davon zu überzeugen, dass es keinen Gott gibt oder dass es einen gibt...
Na bitte nicht :-) dann bitte aber unter neuen Themabereich "Religionen und Weltansichten"...gehört unter Religion vieleicht auch Fussball ? dann auch den Fussball Thread da rein :-)

Aber jemandem zu sagen, dass er es zu lassen hat, hier etwas zu veröffentlichen, nur weil dessen Ansichten nicht mit den eigenen übereinstimmen, finde ich... nicht wirklich nett... :-/
Sorry, ich schreibe niemanden etwas vor was jemand zu machen hat oder nicht und habe diese Einladung nicht als Gelaber abgetan wollte nur mal eine kleine Diskussion starten was ja gelungen ist ...O.K ;-)
Avatar
Nomou #13
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #11
wow.. Hätte nicht gedacht dass ich so eine Kontroverse auslöse.

Ich finde spannend, dass die einzelnen Beitragsschreiber genau die Ansichten bestimmter Gruppen widerspiegeln, die in unserer (westlichen) Gesellschaft aktuell zum Thema Religion vertreten sind.

Frage an alle: Habt ihr die Bibel gelesen?

Soju,
ich finde es schade, dass du schlechte Erfahrungen mit der katholischen Kirche gemacht hast - willkommen im Club, mir ist das gleiche passiert.
Ich finde es auch kein Wunder, denn: Dass die katholische Kirche sich als "christlich" bezeichnet, ist... naja.

Viele KoreanerInnen, die ich kennengelernt habe, unterscheiden zwischen "Christen" und "Katholiken"; m.E. durchaus treffend.
Denn was hat die katholische Kirche noch mit Christus zu tun?
Ich kann mich an katholische Messen erinnern, in denen kein einziges Mal Jesus Christus erwähnt wurde (außer vielleicht in dem Dogmateil wo alle dasselbe aufsagen uns so).
Dahingegen wurde sehr oft die tolle Arbeit des Gemeinderats gepriesen, der wieder irgendein Projekt zum Thema "warum der Papst besser ist als Jesus" so erfolgreich durchbrachte, oder es geht um irgendeine Reise, Grillen oder Wandern.
Was ist das???

kommen wir zum Punkt: Ich finde es schade, dass man, wenn man sich als "Christ" outet, sofort abgestempelt wird, und das zum Teil extrem heftig.
Dabei wissen die Leute heutzutage gar nicht mehr, was "Christ sein" bedeutet.
Bei den weit verbreiteten extrem verzerrten Ansichten der Staatskirchen kein Wunder.
Wenn man sich wenigstens ein Mal damit befassen würde, könnte man tatsächlich objektiv urteilen.
Warum macht das keiner????

Es läuft immer so ab, man redet ein Wort über Relig-BLOCK.
Dabei will man doch niemandem etwas böses, man hat einfach eine Überzeugung, die man eben verbreiten möchte.
Daran kann man doch Heuchler und wirklich gläubige unterscheiden.
Wer einfach nur so "vom Namen her" an etwas glaubt, aber sagt "aber was du glaubst ist auch ok", was ist das denn für eine Überzeugung??

Nur weil jemand "Gott" sagt, muss nicht immer gleich ein "Dagegen!" kommen...
Danke an montesuna für diese tolle Aussage.



KoreanerInnen denken zum großen Teil ganz anders als Deutsche.
Ich weiß nicht woran es liegt, aber viele KoreanerInnen blocken beim Thema Religion, speziell Christentum, nicht sofort ab.
Sie wollen mehr darüber wissen, kommen einfach mal zu der Kirche, informieren sich, hören sich die Predigt an..
und entscheiden NACHHER. nicht VORHER.

Womit wir wieder bei der Eingansfrage wären. Lieber Leser, hast du die Bibel gelesen?
Nein? Warum beurteilst du das Buch dann?
hast du unsere Gemeinde besucht?
nein? Warum VERurteilst du sie dann?

Das wichtigste Buch der Geschichte - ich wollte damit tatsächlich mehr ausdrücken, wie Igel schrieb, das am weitesten verbreitete Buch, das am meisten gekaufte Buch.
Die persönliche Wichtigkeit wollte ich gar nicht thematisieren. Also haben wir das geklärt!


Stellen wir uns folgende Situation vor:
Ein junger Mensch liest diesen Thread und denkt sich "Religion nimmt mir nur meinen Spaß am Leben, ich befasse mich im Alter damit".
Aber weiß er wann er stirbt? Vielleicht hat er eine Woche später einen Autounfall. Das kann ganz schnell gehen.

Dann kommt er vor Gott und denkt sich "Wenn [..] "Gott" mir nicht verzeit , dass ich nicht an ihm geglaubt habe oder ich ausehe , rede, denke, mich mit den Menschen ,die ich wollte ,getroffen habe usw. , dann ist ER nicht MEIN Gott!!!!!" (Zitat von 2Face).

Gott sagt vielleicht: "du darfst aussehen, reden, denken wie du willst, dich treffen mit wem du willst usw. auch wenn ich dein Gott bin, ich verzeihe dir alles, aber dass du nicht an mich geglaubt hast, verzeihe ich dir nicht."

Junger Mensch: "aber jetzt glaube ich doch an dich! Woher sollte ich denn wissen, dass ich an dich glauben muss?"

Gott: "Jetzt ist es zu spät. Warum hast du nicht mein Wort gelesen, als du noch gelebt hast? Warum bist du nicht zur Gemeinde der Christen gegangen, obwohl du eingeladen wurdest?"

Was soll der junge Mensch dann noch sagen?

Wir können nicht beweisen, dass es keinen Gott gibt - aber es gibt sehr wohl Beweise, dass die Bibel, rein vom Verstand her, nicht von normalen Menschen geschrieben sein kann.
Für mich, ein sehr kritischer und naturwissenschaftlich interessierter Mensch, gibt es keine andere Erklärung, als die, dass die Bibel Gottes Wort sein muss. Ich finde keine andere Erklärung.
Grundlegend für einen solchen Entschluss ist, dass man sich mit der Bibel befasst.

Dass die meisten großen Naturwissenschaftler (wie Einstein und Newton) religiös waren, da sie sich über die Grenzen der Wissenschaft bewusst waren und sind, ist unumstritten.
Diese genialen Wissenschaftler befassten sich mit Religion anstatt sie direkt zu verurteilen oder zu blocken..
Das spricht für sich.

Religion, insbesondere die christliche, hat mit Korea sehr viel zu tun.
Denn in Korea ist der Anteil an Christen außerordentlich viel höher als in den angrenzenden Ländern.
Da ich in Bochum Koreanistik studieren werde, habe ich bei der Recherche über die verschiedenen Kombinationen auch erfahren, dass man Religionswissenschaften mit Koreanistik sehr gut verbinden kann, da sich in dem Bereich in Korea sehr viel getan hat und aktuell auch tut.

Soll reichen für heute.
Gute Nacht!
Avatar
Soju #14
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Oh man Nomou....
Denke, das wird jetzt wirklich Off-Topic...
ohne auf Deine Fragen oder Deine Ausführungen weiter einzugehen....
Du bezeichnest Dich als Christ,kritisierst aber die katholische Kirche und lässt Dich darüber aus ;-) schon lustig!
Die Christen die mir in Korea symphatisch sind und sich nicht auf Missionar aufspielen sind komischerweise meistens KATHOLIKEN....schon lustig ;-)
Die unsymphatischten und nervigsten sind die Protestantischen Freikirchen in Korea und der USA!
Was die machen ist nämlich spalten, zwischen Katholiken und Protestanten, zwischen Christen und Ungläubigen so wie Du in Deinen Beitrag, ziemlich Un-Christlich eigentlich ;-)
Glaube mir so wie ich Denken viele und sehr sehr viele Südkoreaner also rede Dir nicht ein alle Koreaner wären Christen ...46% bezeichnen sich nämlich als Religionslos, 26% als Christen ( wobei man Kath & Evang. unterscheiden sollte wie Du ja auch machst und 26% Budhisten ....
Nordkorea mal nicht mitgerechnet ...
Dann kläre mich mal auf welchen Einfluss die Christen in die Koreanische Kultur eingebracht haben ~
Sorry, mich kannst Du mit Deinen netten Zeilen nicht überzeugen, eher bin ich geschockt wie ein 19 Jähriger so tief in eine Religion eintaucht... man genieße doch Dein Leben so lange Du jung bist ;-)
Religion, insbesondere die christliche, hat mit Korea sehr viel zu tun.
Sorry, da liegst Du falsch !!! Schon mal auf einen Berg in Korea gestiegen ?
Da siehst und fühlst Du Koreanische Kultur im Glanze der schönen Tempelanlagen....
da kommt Ihr mit euren Bunten Kreuzen in den Städten nicht an ...

Mehr sage ich heute lieber nicht ...

Guad Nacht beinand :-)
This post was edited on 2009-08-20, 01:47 by Soju.
Avatar
montesuna #15
Member since Oct 2007 · 212 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #13
Okay, dann muss mein Bett noch 10 Minuten warten... :-D

Jetzt hat sich der untere Teil (naja, eigentlich der Teil nach dem ersten Beitrag) dieses Threads wirklich einen eigenen Thread verdient!

@Soju
ich gebs zu, du hast mich aus der Reserve gelockt... :rolleyes:
Sorry, ich schreibe niemanden etwas vor was jemand zu machen hat oder nicht und habe diese Einladung nicht als Gelaber abgetan
Tut mir Leid, das
P.S. Sorry "Igel" aber Werbung für eine Religiöse Gemeinde hier im Forum .....:-(
zumindest Off-Topic...schnell weg :-)
hat sich für mich einfach so angehört wie "Was soll das denn! So etwas bitte so schnell wie möglich löschen, ich möchte hier sowas nicht sehen!"... Tut mir Leid, wenn es nicht so gemeint war!

@Nomou
Um dann mal etwas Objektivität im ewigen Kampf zwischen den Weltansichten zu wahren (und damit nicht Soju alles abbekommt :-D ): sorry, aber deine Predigt eben... wieso lässt du die Leute nicht einfach zu eurem Gottesdienst/Bibelkreis kommen und selbst mal alles erkunden?
Ich glaube nicht, dass das hier der richtige Ort ist, um Leute zu "bekehren"...
Ich denke, es stört (fast) niemanden, wenn man mal seine Meinung/Weltanschauung vertritt und sich zu etwas bekennt, relativ neutral vielleicht mal Werbung macht oder zum Gottesdienst einlädt (wie du es am Anfang - wie ich finde - gut gemacht hast) und vielleicht mal einen Thread eröffnet, in dem diese Dinge recht sachlich diskutiert werden... (obwohl das Sachliche dann normalerweise auf der Strecke bleibt, sowohl bei Pro als auch bei Contra)
Aber dein Beitrag fällt für mich irgendwie nicht mehr darunter... (nicht alles, aber ein gewisser Teil)
Die Einladung war ganz gut und vielleicht hattest du hier die Neugier in dem einen oder anderen geweckt, aber jetzt wieder gleich mit der Tür ins Haus zu fallen... Hier sind nun einmal mehr Deutsche als Koreaner und es kann gut sein, dass du den ein oder anderen wieder abgeschreckt hast... :scared:

So, die Heia ruft! :-D
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-08-20, 16:19:25 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz