Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Neues Korea-Buch "Schlaflos in Seoul"
Buchempfehlung
Page:  previous  1  2  3 ... 9  10  11  12  13  14  15  16  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Robbsen #151
Member since Nov 2008 · 88 posts · Location: Mayschoß
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 21256
@henchan

ja...Du hast recht...Ich habe mich etwas vom Thema wegbewegt und habe nicht so richtig das Buch mit eingeschlossen;-)
Aber mit dem Zeitpunkt der Kritik...Hmmm...Da gibt es sicher Ausnahmen oder denkste net?Es kommt halt auf das Land an und deren Vergangenheit...Ich glaube als Deutscher in den 50ern wurde man ungerne auf Hitler angesprochen...Da reagiert man halt anders...Ich wollte jetzt aber net Nazi Deutschland mit Korea vergleichen...Uuups...Aber so ähnlich...Es kommt halt en Zeitpunkt in der Gesellschaft wo manche Themen "ansprechbar" werden...
Also das denke ich zu mindest...
Und ja, ich habe mich enbissel auf die Füße getreten gefühlt...Aber die Nachricht hatte ich nach en paar Bier erst spät gelesen...Da bin ich etwas sensibel und laber und laber...
Also sorry...:-)
Avatar
orosee #152
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hi Robbsen,

Du vergleichst ja nicht Nazi-Deutschland mit Korea, sondern die Nachkriegs-BRD mit Korea. Unter Adolf war es ja nicht peinlich, auf die Nazivergangenheit angesprochen zu werden  :-D

Der Vergleich ist aber ganz gut (wenn man alt genug ist). Es hat schon genervt, in den 70er und 80er Jahren beim Urlaub in Frankreich, BeNeLux, England immer noch mit Hitler in verbindung gebracht zu werden (in GB passiert das ja bei einer Zeitung immer noch, vor allem wenn die deutsche Mannschaft mal wieder die englische deklassiert hat).

Im Grunde ist die Psychologie einer Nation in Punkten mit der einer Person vergleichbar. Je gesuender das Selbstvertrauen, desto gelassener die Reaktionen auf berechtigte und unberechtigte Vorwuerfe. Suedkorea als junge Nation (gerade mal 50 Jahre alt) hat in vielen Punkten eben noch die Psyche eines Teenagers  :-p  

Man kann aber auch sagen: "Das ist hier halt so, ich werde es nicht aendern koennen, ich passe mich an und versuche, das beste daraus zu machen und etwas fuer mein Leben zu lernen". Damit kommt man auch ganz gut zurecht; fuer das regelmaessig notwendige Dampfablassen gibt es gerade in Seoul ja genug Landsleute und Mitleidende.

Und da Du Bier erwaehnst... denke mal, was immer Du so am Wochenende in Deutschland zu Dir nimmst, mal zehn. Willkommen in Korea!  :huh:   :-D   ;-)
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Robbsen #153
Member since Nov 2008 · 88 posts · Location: Mayschoß
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hehe...Jaja...
Ich weiß...
Als ich in Korea war hab ich auch einiges zu mir genommen...
Ich gehe aber erst wieder nächstes Jahr hin...
Da ist das FTA der EU durchgekommen und da wird Alkohol um so einiges billiger sein:-)
Avatar
orosee #154
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
NOCH billiger!!!  8-(

Oh, bei importierten (= echten) Bieren... waere schoen, wenn da der Preis mal sinken koennte.

Nur mal zum Vergleich (nicht preislich):

Ich als Student in Deutschland - 3 x 0.5 Liter Paulaner... blau (im Wohlgefuehlbereich).

Ich als Erwachsener in Deutschland - dreiviertel Flasche Ramazotti... gut geschlafen (mit leerem Magen allerdings)

Ich als Erwachsener in Bangkok - 3-5 Margaritas, 1 Mojito, 2 Caipiroskas... blau (im Wohlgefuehlbereich).

Ich in Korea - 10 x 0.5 Liter OB... muss auf Whiskey umschalten, weil ich das staendige zum-Klo-rennen satt habe. Dann noch 4-8 Whiskey/Coke oder Gin Tonic... stehe immer noch! Abpfiff: die vierte Runde Jaegermeister (oder Jaegerbombs)... wache am Vormittag auf, weiss wo ich bin aber nicht mehr wie ich dahin kam. Das ganze natuerlich in 8-10 Stunden (19 Uhr bis 4 oder 5 Uhr). Die 14-Stuender (18 Uhr Donnerstags bis 8 Uhr Freitags) schaffe ich nicht mehr  :-(

Korea hat so viele Rezepte fuer Kater: 2 Flaschen Soju + 1 Flasche OB/Cass/Hite + 3/4 Kessel Makkoli + 2-3 Whiskey OTR = wieder mal krankgemeldet  :rolleyes:  2009 habe ich nur fuer Kater 200 Tylenol geschluckt (waere mehr geworden wenn mir der Vorrat nicht im September ausgegangen waere).  :nuts:

Immerhin bin ich hier der Moderat-Trinker: 3-4 Tage weniger pro Woche, 2-4 Stunden weniger pro Tag (und das spart Geld, jeder Abend in Itaewon ist nicht weniger als 100,000 Won). :-)

Komme aber vom Thema ab... Korea... Faden verloren...
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
This post was edited on 2009-12-01, 01:54 by orosee.
Francois #155
Member since Jan 2007 · 45 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #153
Ich habe Vera's Buch letztens gelesen, und es witzig und unterhaltsam gefunden.
Jeder, der schon mal in Korea war, wird sich von den Erfahrungen und Eindruecke angesprochen fuehlen. Es ist zwar extrem subjektiv, und eignet sich daher nicht als die einzige oder Hauptquelle zur Vorbeireitung einer Korea-Aufenthalt.
Ich wuerde es aber jedem empfehlen der sich aufgrund Korean-Drama / Korean Pop / "Korea Welle" sich in Korea "verliebt" hat, aber noch nie dort war. Korea ist eine harte Gesellschaft. Rosa Brille sollte man weglassen. Und dazu eignet sich das Buch ziemlich gut.
Avatar
Soju #156
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Hi Orosee,
hört sich ja nicht gut an :-) kann man es den in SKorea nicht ohne den immensen Alkoholgenuss aushalten  :-D ?
Trinke ja auch mal gerne 2-3 Flaschen Soju aber nicht so regelmässig wie Du das schreibst, da würde ich mir schon mal Sorgen machen ;-)
P.S. Paulaner ...Pfui Deifi ~ wenn schon dann Augustiner :-)

@Francois
Was Du da schreibst ist vollkommen Richtig, meine Meinung ist genauso :-)
naja #157
User title: naja
Member since Mar 2007 · 319 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 21225
es ist selten aber interessant, eine parallelitaet zws. der koreanischen und der deutschen gesellschaft zu finden. diesmal bei der kommunikation zws gelehrten (unten G) und nicht genug gebildetetn (unten N).  parallel ist: 1. dass es fast immer schief laeuft. 2. dass beides auf anderer Dimension quatscht 3. dass die dummen N die klugen G ueberleben. N scheinen in der "Diskussion" gewonnen zu haben - hierfuer gilt leider nur: je lauter, desto staerker, aber N haben in der tat nur den Ruf (wenn es ueberhaupt gaebe) und die Konversationspartner verloren.
naeher ueber 2: G sagen normalerweise, welches in einer konkreten Situation eine weisheit ist. N sagen hingegen immer ueber die nachtraegliche Rechtfertigung, beurteilung im Fall einer Kriminalitaet oder eines unmoralischen Verhalten. etwa eine Frau schlaeft nakt im Bahnhof. ein betrunkener vergewaltigt sie in der Nacht. N sagt, schlimm der Taeter. ja Klar, man macht das Brot mit weizenmehl. na und?
G sagt sie sollte anstaendig gewesen sein. sie ist nicht klug. blabla. Dann erwidern N: ist er richtig und sie falsch?
naja #158
User title: naja
Member since Mar 2007 · 319 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
hier erscheint die meinungsfreiheit das einzige Argument dessen, der keine eigene Meinung hat. nur gesagt wird, dass jeder, der den mund hat, quatschen darf. ist die demokratie auf dem froschenfeld oder im Schweinenstall moeglich? wie ist es in Deutschland? etwa bei Sarazzin? kann uebrigens keine pararellitaet dazu in korea finden.
Avatar
Soju #159
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Lieber Naja,

Leider verstehe ich kein Wort von dem was Du da schreibst  :'( vieleicht hast Du heute schon ein wenig zu viel Soju erschischt hmm :-D
naja #160
User title: naja
Member since Mar 2007 · 319 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ich verstehe, dass du nichts verstehen kannst. es ist an sich nicht schlimm. schlimm ist, dass du aber ein bisschen ahnung hast.
Konni (Former member) #161
No profile available.
Link to this post
In reply to post #159
Quote by Soju:
Lieber Naja,

Leider verstehe ich kein Wort von dem was Du da schreibst  :'( vieleicht hast Du heute schon ein wenig zu viel Soju erschischt hmm :-D
:D :D :D

Du bist nicht der Einzige.
Die fehlende Interpunktion macht den inhaltlich verwirrenden Text nicht gerade einfacher zum Lesen.
Avatar
orosee #162
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #156
@Soju, ist halt leider ausserhalb Bayerns nicht immer verfuegbar. Allerdings kann man hier in Asien (nicht nur in Korea) fast ueberall Erdinger bekommen, sogar in bis zu 3 Sorten (dunkel, hell, kristall). War dieses Jahr in Muenchen und fand das Bier im HB enttaeuschend (wie auch das ganze HB), war aber absolut begeistert von der Brauerei gegenueber (auch gegenueber vom Hardrock Cafe - ist das das Augustiner?). Generell bin ich aber schon gluecklich, dass es hier nicht immer OB sein muss (oder Cass oder Hite). Und natuerlich kenne ich auch eine ganze Menge Leute, die wenig oder weniger trinken - die sind am Ende aber genauso blau, weil sie halt weniger vertragen  :-D  

@naja - bist Du sicher, dass Du im richtigen Thread geschrieben hast? Ich denke, Du bist da voellig auf dem falschen Dampfer: Wen Kommunikation zwischen "Gelehrten" und "nicht genug Gebildeten" nicht moeglich ist (Deine Punkte 1 und 2), wie bitte schoen funktionieren dann Erziehung, Schule und Studium?

Dein Beispiel ist auch sehr, sehr theoretisch. Warum schlaeft die Frau nackt im Bahnhof? Wie ist sie da hingekommen? Ist sie nackt durch die Stadt gelaufen, nackt aus dem Zug gestiegen, oder hat sie sich auf dem Bahnhof erst ausgezogen? Wo sind die Kleider? Ist es Sommer oder Winter? Ist der Bahnhof belebt oder menschenleer? Ist sie freiwillig ohne Kleidung oder beraubt worden, eventuell sogar schon vorher vergewaltigt? Warum hilft ihr niemand oder ruft die Polizei? Ist die Frau bei Verstand oder verwirrt, betrunken? Warum schlaeft sie? Ist es spaet oder ist sie erschoepft?

Warum ist der Vergewaltiger betrunken? Soll dies seine Tat entschuldigen (in Korea kann man, wenn man Trunkenheit nachweisen kann, von fast JEDEM Verbrechen freigesprochen werden, vor allem aber Gewalt und Sexualdelikte)? Wie betrunken ist er? Wenn er unzurechnungsfaehig betrunken ist, wie kann er noch eine Erektion bekommen? Sind nuechterne Maenner vorbeigekommen und haben die Frau nicht vergewaltigt? Ist der betrunkene auch ohne Kleider? Ist der Mann gelehrt oder untergebildet? Kennt er die Frau?

Was ist mit Brot aus anderen Getreiden? Was bedeutet das ueberhaupt? Wo gehobelt wird da fallen Spaene? Oder sind Baecker generell untergebildet?

Warum benimmt sich G dann wie ein A*sch? Also wenn die Frau schuld ist, hat er schon alle antworten auf meine Fragen oben? Das alles - und noch viel mehr - wuerd ich wissen, wenn ich Koenig von Deutschland waer!

Oh Mann... was ist ein "Froschenfeld"? Demokratie im Schweinestall - "Animal Farm" lesen, da steht die Antwort. Zusammenhang mit Veras Buch?

Kaffeepause!

 ;-)
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Deluk #163
Member since Mar 2009 · 190 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wenn Ihr najas Gleichnisse alle nicht versteht, kann das nur daran liegen, dass Ihr alle "Typ N" seid!
Flo-ohne-h (Moderator) #164
Member since Jul 2009 · 2050 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Naja, es könnte aber auch sein, daß ein "Typ N"-Schreiber uns "Typ G"-Leser verwirrt hat ;).

Spaß beiseite ... Das Problem ist ganz klar, daß eine Minderheit von Nichtwissern heute zumindest in D einen Großteil der Dummheit verbreitet und dafür von Zeitungen mit großen Buchstaben, deren Leser v.a. auch Typ N sind, viel Applaus bekommen. Soweit ich den Eindruck in SK habe, ist die Volksverdummung nicht so weit fortgeschritten, weil man hier viel Wert auf Bildung legt (sehr sympathisch).

Was die Lautstärke betrifft: Meine Erfahrung sagt "Wer schreit, hat unrecht" und deshalb lasse ich Schreier einfach ins Leere laufen, bis sie sich beruhigt haben.
Robbsen #165
Member since Nov 2008 · 88 posts · Location: Mayschoß
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Mich hat es nur angepisst, als ich meinen Freunden sagte dass ich nach Korea fliege, dass sie mir sagten ich solle mich impfen lassen und ich solle mich auf Lehmhütten usw vorbereiten...Wie wenig Ahnung die doch haben:-(
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3 ... 9  10  11  12  13  14  15  16  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-10-27, 19:44:32 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz