Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Restaurant in Korea
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
JoeyD #1
Member since Mar 2009 · 54 posts · Location: Halle/Saale
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Restaurant in Korea
Hallo!

ich wollte mal fragen,ob es sich für eine deutsche(s) familie/paar rentieren würde, ein restaurant in korea zu eröffnen? und welche küche würden koreaner vorziehen? deutsches essen oder etwas anderes?
Holgi #2
User title: Lost in" sparkling" Korea
Member since Jan 2009 · 112 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer, Gesperrte Benutzer
Show profile · Link to this post
Erstmal eine wichtige Frage, was willst Du kochen?
Ich nehme mal an, Du spielst mit dem Gedanken, ein Deutsches Restaurant zu eroeffnen?
Ich glaube, wenn Du gute Qualitaet zu ordentlichen Preisen anbieten koenntest und einen DEUTSCHEN Koch beschaeftigst, koennte das durchaus klappen.
Es gibt hier berreits einige Deutsche Lokale wie z.B. Baerlin,(http://www.baerlin.co.kr/) aber aus irgendwelchen Gruenden beschaeftigen die nur Koreanische Koeche was meiner Meinung nach ueberhaupt keinen Sinn macht , und selbst wenn diese sich anstrengen, kriegen die's trotzdem nicht so hin, als wenn ein Deutscher das Gericht zubereiten wuerde.
Check mal deren Menue, dann wirst Du sehen, das die Preise fuer Getraenke bzw. Essen ueberteuert sind und wie man so hoert die Portionen zu klein.
Wenn Du also dieses Problem loesen kannst, bist Du fein raus.
Desweiteren gibts hier noch"Chef Meili" in Itaewon, einen ehemaligen Oesterreicher, der als Chefkoch im Hilton gearbeitet hat.
Auch hier wieder,gute Qualitaet aber zu hoher Preis.
Ansonsten essen die Koreaner eigentlich ziemlich alles, was denen vor die Zaehne kommt.
Natuerlich bevorzugen die meisten das koreanische Essen, aber die Expat-Community hier in Seoul ist bestimmt fuer jedes weitere Auslaendische Lokal dankbar.
Grundsaetzlich kannst Du hier alle moeglichen Restaurants finden, angefangen von der Doener-Bude bis zum Bulgarischen Hacksteak. Wenn Du eventuell deine Gerichte dem lokalem Geschmack anpassen kannst oder eventuell in verschiedenen Variaten (a.B. mild,spicy etc) koenntest Du eventuell sogar Erfolg haben.

Gruss
Holgi
Avatar
dergio #3
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Das Rosenbräu in Ilsan hat eine zeitlang Schweinshaxen mit Sauerkraut für, glaube ich 30.000 Won angeboten. Die gingen auch sehr gut, war nur logistisch wohl irgendwie schwierig. Keine Ahnung warum. Auf jeden Fall wurde es wieder aus dem Programm genommen.
jomiro #4
Member since Sep 2008 · 59 posts · Location: Germany
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
oehm, noe.. das letzte mal, als ich im baerlin war, gabs da nen deutschen koch.
koreanische hilfskoeche eventuell.. aber der maestro selbst ist deutsch... ^^

problematisch an der ganzen sache, koennt ich mir vorstellen, koennt werden, die einfuhr von orginal zutaten.. ist naemlich net so einfach. korea hat da strikte richtlinien, die sehr grosse limitationen aufzeigen.. deshalb ists auch fuers baerlin schwierig super-deutsch zu kochen...
Sulgore #5
Member since Jul 2009 · 13 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Koreaner lieben an deutschen Restaurants sowiese die ... " Bierhalle " über alles.
Gibts inzwischen einige, natürlich keine richtige ausgemachte deutsche Küche.

Habe vor einigen jahren das " Oktoberfest " in kangnam sehr gemocht, hat selber gebraut - der Chef war in München geprüfter Braumeister - aber auch sehr gute deutsche , deftige Küche.

Weiss aber nicht ob es das noch gibt.

Gruss, Sulgore
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-23, 17:39:52 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz