Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Beziehung: koreanischer Mann - deutsche Frau : Suche nach Gleichgesinnten, Erfahrungen
Page:  previous  1  2  3  4  5  6  7  8  9  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
딸기 티안 #91
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
tja das ist ja leider nur ein Thread fuer deutsche Frauen mit koreanischen Maennern. Also kann nein darf ich mich hier nicht aeussern ^^
Avatar
iGEL (Administrator) #92
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 29683
Moin!

Lionalil hat recht, habe das Thema einmal aufgespalten: http://forum.meet-korea.de/thread/4179-Vegetarismus-in-Korea

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
ppo ppo #93
Member since Sep 2010 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo ich  hatte eine Beziehung mit einem Koreanischen Mann, wir hatten wirkich eine schöne Zeit miteinander und alles lief super bis zu dem Zeitpunkt als wir erfahren haben das ich schwanger bin.
Er ging zurück nach Korea aus beruflichen Gründen und kam aber nach  3 monaten zurück als unsere Tochter zur Welt kam. Da er beruflich dort sich festgelegt hat kommt er nur alle paar monate nach Deutschland!
Seine Eltern wissen nichts über mich und unsere Tochter! Und jedesmal wenn ich dieses Thema ansprach eskalierte es und ich solle ihm Zeit lassen da seine Eltern streng und aldmodisch sind!
Mittlerweile sind  fast 3 Jahre vergangen und sie wissen es immer noch nicht. Ich  habe unsere Beziehung beendet, da er mir immer sagte er ich soll Geduld haben bis es wegen seinem job besser laufen wird das er von deutschland aus arbeiten kann. Bis heute hat sich nicht geändert und ich verstehe nicht wie ein 36 jähriger mann nicht zu seiner Tochter und "Frau"stehen kann!Obwohl er sich sehr kümmert und sehr liebevoll ist  wenn er da ist!
Ich habe aus Liebe zu ihm alles akzeptiert und Geduld gehabt! Doch leider vergebens!
Ist es denn so eine Schande zu seinem Kind zu stehen ?
Warum war er nicht ehrlich zu mir?
Wie reagieren koreanische Eltern auf sowas?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir was zu diesen Thema sagen?
Würd mich freuen


lieben Gruß
lionalil (Former member) #94
No profile available.
Link to this post
Da stellen sich mir gleich mehrere Fragen:

1. Ist er der älteste Sohn in der Familie? (Wenn ja, dann wird von ihm erwartet, dass er sich später mal in Korea um seine alten Eltern kümmert und die wollen grade den Ältesten dann natürlich erstens nicht mit einer Ausländerin verheiraten und zweitens ihn nicht im Ausland wohnen lassen.)

2. Warst du schon mal in Korea und kennst du die koreanische Kultur? (Wenn nicht, dann sag ich dir, dass in Korea der Respekt vor den Eltern über alles geht, also auch ein 36-jähriger Mann in der Regel nicht ohne die ZUstimmung seiner Eltern heiratet, bzw. eine Braut auswählt. Solange du also nicht "offiziell" vorgestellt wirst und die Eltern ihr okay geben, würd ich mir nicht zu große Hoffnungen machen.)

3. Sex vor der Ehe ist nicht üblich, Kinder schon gleich gar nicht. (Wenn man sich als Frau darauf einlässt, kannst du das mit deinem Ruf vergessen. Hier ziehen die Paare ja noch nicht mal zusammen, bevor sie heiraten. Wie soll der Mann das also seinen Eltern klar machen und dann noch erwarten, dass sie dich als ehrbare Schwiegertochter aufnehmen? Deshalb ist ja zum Beispiel in Korea die Abtreibungsrate sehr hoch, weil die ganzen unehelichen Kinder nicht zur Welt kommen dürfen, weil dann die Heiratschancen für die Frau gleich Null sind.)

4. Sehr sehr sehr viele koreanische Männer (zum Glück nicht alle!) betrachten westliche Frauen als Spielzeug, mit dem sie sich gern mal eine Weile vergnügen wollen, aber Verantwortung übernehmen, oder die Frau womöglich heiraten ist nicht! (das behaupte ich jetzt einfach mal anhand meiner eigenen Erfahrungen dessen, wie Männer hier reagieren und einen mit Blicken ausziehen, selbst wenn man mit Rollkragenpulli und Wintermantel unterwegs ist...) Da sich leider einige westliche Frauen (hauptsächlich Russinnen) darauf einlassen, haben westliche Frauen gerade bei der älteren Generation einen super schlechten Ruf! (Du solltest mal die Blicke sehen, die ich hier manchmal abkriege! Dabei sind wir völlig legal verheiratet!)

5. Bist du dir sicher, dass er nicht schon längst mit einer Koreanerin verheiratet ist, und ihr nichts von dir und umgekehrt gesagt hat?


Wenn die Eltern deines Freundes wirklich konservativ sind und er womöglich auch noch der älteste Sohn ist, dann steckt er ziemlich in der Zwickmühle, selbst wenn er dich von Herzen lieben sollte. Wenn er zu dir steht, werden ihn seine Eltern verstoßen und das kann er aufgrund der koreanischen Kultur von Respekt gegenüber den Eltern und der Ahnenverehrung nicht riskieren.
Ganz ehrlich, ich möchte nicht in seiner Haut stecken!


(Die Sachen, die ich geschrieben habe, sind wahr, das heißt aber nicht, dass sie tatsächlich auf alle Koreaner zutreffen. Auf meinen Mann und seine Eltern zum Beispiel gar nicht. Nur, damit sich keiner angegriffen fühlt.)
Avatar
dergio #95
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by lionalil:
5. Bist du dir sicher, dass er nicht schon längst mit einer Koreanerin verheiratet ist, und ihr nichts von dir und umgekehrt gesagt hat?


Ganz ehrlich? Das war das erste was ich gedacht habe, als ich ppoppos Artikel gelesen habe.
Traurig, aber leider oft wahr.
ppo ppo #96
Member since Sep 2010 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #94
Hallo lionalil

1. er ist der jüngste von vier Geschwistern und der einzige Sohn. Ich weiß das es in Korea so ist das der Sohn sich um die Eltern kümmern muß wenn sie älter sind. Allerdings muß ich dazu sagen, das er 10 Jahre nicht in Korea gelebt hat(USA,Australien,Deutschland) und er selber von sich behauptet ein sehr "offener" Koreaner ist !

2. Nein ich war noch nicht Korea. Habe aber sehr viel darüber gelesen und gehört. Will das Land auf jeden Fall mal besuchen! Schon allein wegen der kleinen!

3. es ist nicht üblich ich weiß, in meiner Kultur auch nicht ! Ich hatte es sehr schwer mit meinen Eltern als ich es erzählt habe! Muß aber sagen das sie mich sehr unterstützt und meine entscheidung respektiert haben! Und die kleine ist ja ein sonnenschein!

4. kann ich mir schon vorstellen!( Du arme) Aber er war immer Gentleman und sehr lieb! Und gar nicht fremd vom Verhalten her,daß wohl daran liegen kann weil er so lang im Ausland gelebt hat!
 

5. Nein !bin ich mir sicher das er keine eigene Familie hat dort!
    Er hatte aber eine Freundin dort ca. 1Jahr lang  die mich durch zufall angeschrieben hat! sie wußte nichts   von  mir und der kleinen.
    Wir haben uns sehr lang unterhalten ! sie hat ihn verlassen nach all dem! und ich habe ich auch gesagt das es nicht mehr so weiter gehen kann!

Er müchte und bemüht sich sehr Vater zu sein aber richtig zu seiner Tochter stehen kann er nicht! So hart wie es jetzt klingen mag aber er hat gesagt das es erst geht wenn seine Eltern mal nicht mehr da sind!



Du lebst in Korea? Und bist Deutsche?
Avatar
Chung-Chi #97
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Es tut mir Leid, dass das Euch so passiert ist.

Sooo furchtbar unueblich ist Sex vor der Ehe in Korea jetzt nun auch nicht, und es kommt schon vor, dass Frauen schon mit einem Kindlein unter dem Herzen vor den Traualtar treten ("Speedviolation" nennen das die Koreaner) - aber geheiratet werden muss dann rechtzeitig schon. Es ist ein bisschen so nach dem Motto, was man nicht sehen kann, existiert auch nicht. Und was nicht "existiert" ist auch kein Problem. Aber bei Euch ist es ja nun zu sehen ... oder waere es, wenn er dich nicht in Deutschland quasi verstecken wuerde.

Wenn er so klar sagt, dass er es seinen Eltern niemals sagen kann, dann ist die Situation von seiner Seite wohl eindeutig geklaert. Bitte lass Dich nicht weiter von ihm dadurch verwirren, dass er behauptet, es koennte spaeter einmal besser werden. Ich glaube nicht, dass er deswegen ein schlechter Mensch sein muss. Aber der noetige Wille oder Mut scheint ihm einfach zu fehlen. Es ist unglaublich zermuerbend, seine Hoffnung in einen Menschen zu stecken, der nicht voll zu einem stehen kann. Ich hoffe fuer Dich, dass Du es irgendwie schaffst, dass Du ihm weiter erlauben kannst, sich liebevoll um euer Kind zu kommen und trotzdem emotional noch einen groesseren Abstand zu ihm gewinnst und vorallem keine Hoffnungen mehr in ihn setzst.

Sei ganz lieb gedrueckt und viel Kraft!
Flo-ohne-h (Moderator) #98
Member since Jul 2009 · 2022 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #96
Quote by ppo ppo:
4. kann ich mir schon vorstellen!( Du arme) Aber er war immer Gentleman und sehr lieb! Und gar nicht fremd vom Verhalten her,daß wohl daran liegen kann weil er so lang im Ausland gelebt hat!

Als Mann kann ich Dir ein kleines Geheimnis verraten. Es gibt viele Männer, für die "Gentleman-sein" und "sie als Spielzeug sehen" zwei Seiten der selben Medaille sind. Ich finde das selbst zwar unfair und ich würde mich dabei so schlecht fühlen, aber da gibt es eben andere Beispiele auch.

Das Extremste habe ich in Ägypten als Praktikant erlebt, als sich nach kurzer Zeit die Damen aus der Praktikantengruppe kaum noch ohne männliche Begleitung (also uns männlichen Praktikannen) aus dem Wohnkomplex trauten, weil die jungen Ägypter sie gleich im Dutzend angebaggert haben. Die Araber sind natürlich in ihrem Rollenbild und ihrem Testosteronspiegel noch um einiges extremer als die Koreaner. Ich kann mir aber natürlich auch vorstellen, daß solche Einstellungen bei einigen Koreanern (wie bei jeder anderen Nationalität) vorkommen.

Nur eine statistische Zahl: Weltweit gab's eine Untersuchung, wie groß der Anteil an "Kuckuckskindern" ist. Kulturunabhängig wurden etwa 10% festgestellt. Das sagt mir, daß das Verhalten vielleicht zu einem gewissen Teil kulturell bestimmt ist, der überwiegende Teil ist aber genetisch bestimmt.
lionalil (Former member) #99
No profile available.
Link to this post
In reply to post #97
@Chung-Chi

hehe, ja, das ist mir auch klar, dass das mit dem Sex vor der Ehe in den meisten Fällen inzwischen anders gehandhabt wird... Aber "offiziell" findet dieser in der Regel nicht statt. Deshalb wird ja auch, wie du auch sagst, mal schnell noch geheiratet, damit es nicht auffällt, dass da schon was unterwegs ist. Und wenn das Kind dann schon 7 oder 8 Monate nach der Hochzeit raus kommt, dann war es eben eine Frühgeburt, auch wenn der Brocken locker seine 3,5 Kilo auf die Waage bringt... hihi

Leider Gottes haben ich aber inzwischen von sehr vielen Fällen gehört, in denen die Jungs zwar den Sex mit ihrer Freundin genossen haben, aber als sie dann schwanger war, den Schwanz eingezogen haben und sie zur Abtreibung überredet. Weil Sex wollen sie schon, aber doch nicht heiraten und dann auch noch gleich ein Kind!

@ppo ppo

Ich stimme Flo-ohne-h zu, es gibt so Männer, die einen wirklich glauben lassen können, dass man die Einzige ist und überhaupt die große Liebe ihres Lebens, aber bei denen es dahinter ganz anders aussieht. Erstens sag ich das, weil ich es selbst erlebt habe (ich ärger mich da heute noch drüber!) und zweitens weil mein Mann so einige Bekannte hier in Korea hat, die das fleißig so praktizieren und ihren jeweiligen Flammen dann auch schon mal erzählen, dass sie Jungfrau wären, obwohl sie drei gleichzeitig am Laufen haben. Und die Geschichte mit der Freundin, die da plötzlich auftauchte, spricht doch Bände...
KD (Guest) #100
No profile available.
Link to this post
Ja, manch deutscher Mann in Korea ist auch nicht anders. Soll niemand gelauben, dass es das nur bei Englischlehrern gibt. Dass manche koreanische Männer nicht besser sind, kann ich mir sehr gut vorstellen. Mann halt, kulturübergreiend.  :-p

@ppo ppo: Was in deinem Fall ist, wissen wir alle nicht. Eins ist klar, so oder so kann er nicht zu Dir und seiner Tochter stehen. Ob Du das mitmachen kannst bis seine Eltern gestorben sind (und Ihr dann wirklich ein gemeinsames Leben führt) oder er das nur sagt, um dich hinzuhalten und Du am Ende letzlich umsonst gewartet hast, ist dein eigenes Risiko. Das hört sich zwar deprimierend an, aber Du kannst auch ohne ihn ein schönes Leben führen.
Flo-ohne-h (Moderator) #101
Member since Jul 2009 · 2022 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #99
Quote by lionalil:
@Chung-Chi

hehe, ja, das ist mir auch klar, dass das mit dem Sex vor der Ehe in den meisten Fällen inzwischen anders gehandhabt wird... Aber "offiziell" findet dieser in der Regel nicht statt.

<Sarkasmus>
Jaja, es gibt hier auch keine Room-Salons, keine Prostituierten, ... . Und die blinkenden herzförmigen Lichter auf den Motels rund um die Busterminals sind nur dekoration und sollen keines Fall nahelegen, daß man darin nicht nur schlafen sollte.
</Sarkasmus>

In Korea ist an der Oberfläche alles das meiste glänzend, aber wenn man etwas tiefer gräbt, sieht man die gleichen Abgründe wie in D auch. Was in K nicht sein darf, existiert auch nicht; es wird einfach übersehen, selbst wenn es noch so unübersehbar ist.
Flo-ohne-h (Moderator) #102
Member since Jul 2009 · 2022 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #100
Quote by KD:
Ja, manch deutscher Mann in Korea ist auch nicht anders. Soll niemand gelauben, dass es das nur bei Englischlehrern gibt. Dass manche koreanische Männer nicht besser sind, kann ich mir sehr gut vorstellen. Mann halt, kulturübergreiend.  :-p

Da die Kultur im Kopf sitzt, ist logisch, daß wenn ein anderes Körperteil die Führung übernimmt, die Folgen kulturunabhängig sind.  :-(
ppo ppo #103
Member since Sep 2010 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Vielen lieben Dank für die Antworten!

Ja ich habe mich ja schon von ihm getrennt obwohl ich immer noch sehr tiefe Gefühle für ihn empfinde!
Ich suche nur eine Atwort auf alles was passiert ist ! Hoffnungen das wir jemals als Familie zusammen leben könnten habe ich nicht mehr.
Aber natürlich erhalten wir unseren Kontakt aufrecht und er kann seine Tochter jederzeit sehen u sprechen was ich auch für sehr wichtig empfinde!
Er liegt auch großen Wert darauf seine Kultur der kleinen näher zu bringen!
Obwohl wir getrennt sind und er ja wie ich erfahren hab in Korea auch eine "Freundin " hatte redet er immer über uns und wir können ...wir werden.. ich werde für Euch... !

Ich muß so schwer es fällt damit abschliessen! Und trotzdem den Kontakt aufrecht erhalten für unsere gemeinsame Tochter! Sie sehen und reden täglich miteinander!

Die Koreaner legen großen wert auf das alles perfekt scheint und wenn es jemals rauskommen sollte wegen seiner unehelichen Tochter wäre es eine Schande für ihn und seine Familie ( Eltern....) ich werde oder habe es akzeptiert
und rechne es ihm hoch an, das er trotz allem täglich videogespäche und regelmäßig kommt um uns zu besuchen!
Ich denke nicht das er es tun würde wenn sie ihm egal wäre!

Aber ganz ehrlich, was mich so verletzt ist: das ich u er ganz genau wissen wenn die situation nicht so wäre wie sie ist,könnten wir ein tolles Leben haben!
Avatar
iGEL (Administrator) #104
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin ppo ppo!

Das ist wirklich schwierig zu beurteilen. Ich dachte bereits vorher, dass es für deine Tochter wichtig ist, Kontakt zu ihrem Vater zu haben und bin froh, dass der offenbar besteht. Wäre da nicht die Freundin gewesen, hätte ich vermutet, dass er sich einfach in eine moralische Sackgasse manövriert hat. Ich hoffe, dass er irgendwann den Mut findet und zu euch steht.

Ich kenne die Koreanische Kultur nicht gut genug, um zu beurteilen, was dann passieren würde und weiß auch nicht, ob ich in deiner Situation den Mut hätte, das zu tun, aber es würde sicherlich interessant, wenn du plötzlich eines Tages mit deiner Tochter auf dem Sofa seiner Eltern sitzt...

Wünsche euch jedenfalls alles Gute!

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
ppo ppo #105
Member since Sep 2010 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
danke johannes, vielleicht kommt die Zeit wo es so sein wird! Ich lasse einfach alles auf mich zukommen!
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  5  6  7  8  9  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-11-19, 08:25:03 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz