Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Beziehung: koreanischer Mann - deutsche Frau : Suche nach Gleichgesinnten, Erfahrungen
Page:  previous  1  2  3  4  5  6  7  8  9  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
iGEL (Administrator) #46
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 18691
Moin Chung-Chi!

Wow, schön.  ^_^ :) Wann ist es denn soweit?

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Chung-Chi #47
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wir haben naechstes Jahr im Fruehling angepeilt. :-D

Wie lange hat es eigentlich bei euch mit den Papieren insgesamt gedauert?

gruss,
chung-chi
couscous (Guest) #48
No profile available.
Link to this post
In reply to post ID 18662
Das muss nicht unbedingt heißen, dass sie sich unfreiwillig gefügt hat, weil sie gehorsam ist. Manche Frauen, vor allem um die 30, fühlen sich unter extremen Zugzwang, so dass sie selbst nach geeigneten Männern beim Bekanntenkreis nachfragen. Die Doktorarbeit war ihr vielleicht gar nicht so wichtig, und sie war heilfroh, dass die Eltern einen passenden Mann gefunden haben. Dass koreanische Kinder (auch im Erwachsenenalter) grundsätzlich eher auf ihre Eltern hören als deutsche Kinder, liegt grob gesagt an der konfuzianischen Erziehung. Das Ideal ist fürsorgliche, aufopferungsvolle Eltern vs. Loyalität und Dankbarkeit der Kinder.
Avatar
iGEL (Administrator) #49
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin Chung-Chi!

Wir haben ja offiziell in Deutschland geheiratet, da spart man sich wohl ein paar Schritte. Für die Unterlagen in Korea haben wir ca. eine Woche incl. Übersetzung & Beglaubigung gebraucht (ist wohl normal), und auch in Deutschland dann nur ca. 14 Tage, bis wir das Ehefähigkeitszeugnis hatten. Das war wohl sehr schnell, man hatte uns gesagt, dass das auch gern mal zwei Monate brauchen würde. Und bei Bekannten von uns wollte das Oberlandesgericht die Koreanischen Urkunden nicht akzeptieren. Wenn da das koreanische Konsulat nicht massiv interveniert hätte, hätten die wohl klagen müssen, um heiraten zu dürfen.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Chung-Chi #50
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Erfahrungsbericht Heiraten in Korea
Da es vielleicht auch andere interessieren koennte, wollte ich kurz ein bisschen von dem bisherigen "Papierkrieg" fuer unsere Hochzeit berichten.

Zunaechst haben wir Igels link benutzt und die drei koreanischen Unterlagen beim Gu-office besorgt, die Apostillen eingeholt, das ganze uebersetzen lassen und bei der deutsche Botschaft beglaubigen lassen (hat insgesamt eine Woche gedauert)
Dann haben wir alles nach Deutschland geschickt, wo meine Ma das ganze zum Standesamt gebracht hat. Dort hat sie auch eine Geburtsurkunde fuer mich besorgt.
Nun will das (bonner) Standesamt noch folgende Unterlagen: eine eidesstattliche Erklaerung, dass ich nicht verheiratet bin, eine beglaubigte Fotokopie von unseren Reisepaessen und einen ausgefuellten und von uns beiden unterschriebenen Antrag auf ein Ehefaehigkeitszeugnis fuer mich, den man auf der homepage von der Stadt Bonn herunter laden konnte. Diese Unterlagen werden wir jetzt besorgen und nach Deutschland schicken. Hoffentlich klappt damit dann alles!
Wenn ich das Ehefaehigkeitszeugnis aus Deutschland habe, stehen dann noch weitere Schritte bevor.

Fortsetzung: Die oben genannten Unterlagen haben wir alle in der deutschen Botschaft in Seoul bekommen. Dann haben wir alles nach Deutschland geschickt. Meine Ma ist mit den ganzen Unterlagen zu meinem Standesamt gegangen und hat das Ehefaehigkeitszeugnis noch am gleichen Tag erhalten. Jetzt hat sie wieder alles nach Korea geschickt. Sobald die Unterlagen da sind, muessen wir damit wieder zur Deutschen Botschaft und danach zu unserem Gu-office. Haette nicht gedacht, dass das so schnell geht!  :-D
This post was edited on 2009-07-21, 17:53 by Chung-Chi.
Sulgore #51
Member since Jul 2009 · 13 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: heiraten in Korea
Kenne leider nur unglückliche Beipiele für die Liebes - Konstellationen aus meinem Bekanntenkreis.
Der koreanische Mann in Deutschland -noch dazu vielleicht in der studentischen Freiheit - ist etwas ganz anderes als der koreanische Sohn im Einflussbereich seiner Grossfamilie. Erziehung und Tradition - ohne jedwede negative Wertung, es ist einfach anders - können schwer wiegen.

Viel Glück allen die sich lieben und wes versuchen wollen,

Sul
Bulu (Guest) #52
No profile available.
Link to this post
In reply to post ID 16823
Toller thread, muss ich gleich meiner (deutschen) Frau senden.
Sung (Guest) #53
No profile available.
Link to this post
In reply to post #51
Auch wenn der Beitrag schön länger her -
Da stimme ich Sulgore zu 100% zu; es gibt nichts^^ was sich mehr unterscheidet!
Es ist ein größerer Unterschied als Tag und Nacht. Dieses Phänomen konnte ich mehrere Jahre in beiden Ländern beobachten. Aber man muss eben beide Systeme verstehen - und hier (Korea) läuft es nun einmal so, und dafür können sie(Männer) auch nichts. Also an alle Frauen, die mit ihrem koreanischen Mann (oder zukünftigen) noch in Deutschland oder außerhalb Koreas leben:  Hier spielt ein andere Musik - in der sich unterzuorden (nicht einzuordnen) ist, und da ist auch der Ton ganz anders - wer es versteht, damit umgehen kann und mitzieht, der wird hier gut leben können. Wer eines dieser Kriterien dauerhaft nicht erfüllen kann, dem rate ich wirklich ab sich auf dieses Abenteuer einzulassen - dann werdet beide lieber woanders glücklich, aber einer von euch wird es hier sonst niemals. Und jetzt bitte keine Sprüche "Versuch macht klug" etc. [Diese Darstellung relativiert sich etwas im umgekehrten Fall - d.h. deutscher Mann mit koreanischer Frau in Korea lebend]
Gruß
Sung
Jess1909 #54
Member since Sep 2009 · 1 post
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 16823
halli hallo ich heisse jessika und bin seit anderhalb Jahren mit einem koreaner zusammen
mit seinen eltern ist das schwierig soe akzeptieren mich nicht wirklich! Dazu kommt noch das ich bereits mutter einer halb schwarzen tochter bin was sie überhaupt nicht gut finden sie meinen wenn ich sie nicht hätte wäre das kein problem. Naja und wir planen jetzt uns zu verloben wir wollen kinder und heiraten ich hab angst das seine eltern sich quer stellen!
würd mich sehr freuen über gleichgesinnte antworten=)
Mido #55
Member since Nov 2009 · 9 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 16662
Subject: Hallo !
Ich bin Deutsche und mein Freund ist Koreaner...vielleicht hast du Zeit und Lust dich mal zu melden?
Wäre schön!
Bis dann!
Mido #56
Member since Nov 2009 · 9 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 16662
Subject: Hallo Kiki
Ich bin Deutsche und mein Freund ist Koreaner...magst du schreiben?
kiki #57
Member since Mar 2009 · 21 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: @ Mido
Ja, klar hab ich Lust, momentan allerdings nicht so viel Zeit !
Wie siehts denn bei euch so aus? Wo lebt ihr, was macht ihr, wie kommuniziert ihr? Kann dein Freund gut Englisch? Meiner leider nicht T.T .
Optimistisch bleiben ^^

lg Kiki
Seoulstar (Guest) #58
No profile available.
Link to this post
Ich bin mit meinem Freund schon ueber vier Jahre zusammen. Wir haben uns in Deutschland kennengelernt. Er hat studiert und wir hatten auch eine eigene Wohnung zusammen. Jetzt sind wir schon ein paar Monate in Korea. Da spielt die Musik schon anders. Bis wir eine eigene Wohnung haben, wohnen wir bei seinen Eltern. Das ist nicht leicht fuer mich. An manchen Tagen weiss ich nicht, ob ich noch so weitermachen kann. Ich dachte, wir ziehen viel frueher in unsere Wohnung.. Der Plan ist, dass wir in etwa 2 Jahren wieder nach Deutschland gehen. Aber ob das wirklich klappt, weiss ich nicht.
Und noch was: Er ist der erstgeborene Sohn.
Gummibein #59
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Manchmal bewundere ich schon die Geduld der koreanischen Eltern bei Schwiegertöchtern.

Da steigt die Schwiegertochter mit einem Flunsch um 11 Uhr aus dem Bett und verbreitet miese Laune bis sie ihren ersten Kaffee auf den Tisch gestellt bekommt. Eine Koreanerin würde sich so etwas wahrscheinlich nie trauen. Oft wagen sie es ja nicht einmal zu atmen wenn die Schwiegereltern in der Nähe sind.

Niemand ist nur schlecht oder nur gut und jeder Mensch hat seine postiven Seiten und diese werden unter dem Strich wohl immer gewürdigt aber ich hätte gedacht ältere Menschen würden so einen Kulturschock schlechter verkraften.
Avatar
Chung-Chi #60
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #58
@Seoulstar:
Uh-oh ... das klingt aber nicht gut. Wenn du magst, schreib mir mal eine mail. Ich denke, ich koennte Dir vielleicht ein paar Tipps geben.  :-)

Wenn Du Dich hier als Mitglied anmeldest, kannst du mir eine Mail direkt ueber das Forum schicken. (Mag hier meine Mail-Adresse nicht reinschreiben, ich bekomm sowieso schon viel zu viel Spam).

Und Kopf hoch, es gibt bestimmt einen Weg, Deine Situation wenigstens etwas zu verbessern. Dass Du Dich in Deiner jetztigen Situation - soweit ich das auf Grund Deines Posts beurteilen kann - sehr unwohl fuehlst ist absolut verstaendlich und normal. Ich hoffe, Du kannst Deinen Freund trotzdem weiter gern haben.

@Gummibein:
So sehr ich es begruesse, dass Du hier Deine Lanze fuer die koreanischen Schwiegereltern brichst, die es wirklich nicht immer leicht haben (mit Schwiegertoechtern UND SchwiegerSOEHNEN gleichermassen) - und das sollte auch mal gesagt werden - finde ich, dass Dein Kommentar jetzt gerade hier an dieser Stelle nicht unbedingt sein musste, vorallem, da Du die Betreffende ja gar nicht kennst und ueberhaupt nicht beurteilen kannst, wie sie sich ihren Schwiegereltern gegenueber verhaelt.  <_<
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  5  6  7  8  9  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-10-14, 17:28:45 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz