Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Nebenjob fuer Koreanerin ohne Deutschkenntnisse moeglich?
This ad is presented to unregistered guests only.
Jens Henker (Guest) #1
No profile available.
Link to this post
Subject: Nebenjob fuer Koreanerin ohne Deutschkenntnisse moeglich?
Hi,

Meine koreanische Freundin hat vor mit mir nach Deutschland zu kommen. Wir haben schon intensiv nach Nebenjobmoeglichkeiten gesucht. Da sieht es aber eher schlecht aus. Sie spricht koreanisch und englisch aber noch kein deutsch. Sie hat Hotelerfahrung und arbeitet derzeit als Englischlehrer fuer Kinder. Bei Hotels habe ich angefragt aber die brauchen mindestens Deutsch-Grundwissen. Deshalb will sie erstmal eine Weile in eine Sprachschule und so nebenbei arbeiten. Hat jemand von Euch eine aehnliche Situation gehabt? Ich waere sehr dankbar fuer jegliche Vorschlaege und Ideen!

Gruss aus Korea,
Jens
Uhu #2
Member since Jun 2008 · 401 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich hatte mal bei MC Donalds gearbeitet und die hatten jemanden eingestellt, der wirklich kein Deutsch gesprochen hatte, also anfangs. Vielleicht eine Alternative.

Ansonsten würden mir noch Putzstellen oder dergleichen einfallen.
Avatar
iGEL (Administrator) #3
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Ich fürchte, das wird wirklich schwer, gerade in Zeiten wie diesen. Hat sie denn ein Visum, das wenigstens eine studentische Arbeit zulässt? Ansonsten würde ich empfehlen, erstmal einen Deutschkurs in Korea zu machen, damit wenigstens Grundkenntnisse da sind. Etwa beim Goethe-Institut in Seoul.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Jens Henker (Guest) #4
No profile available.
Link to this post
Einen Deutschkurs wird sie wohl in Korea schon machen aber wirklich weit kommt man dort sicher nicht. Soweit ich weiss bekommt man ein Studentenvisum, wenn man Intensivkurse besucht.
Avatar
Vita500 #5
Member since Mar 2007 · 249 posts · Location: Stuttgart
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In Anbetracht der gegenwärtigen Situation und steigenden Arbeitslosigkeit dürfte es wahrlich etwas schwierig werden. Wichtigste Voraussetzung - noch vor der Sprache - dürfte wohl das Visum sein, denn ohne das geht gar nichts. Ob sie auch mit einem Studentenvisum arbeiten darf weiss ich ehrlich gesagt nicht. Meines Wissens nach ist dies nur möglich, wenn man als Student an einer Uni gemeldet ist. Die Visaregelungen wurden in den letzten Jahren stark verschärft. Am besten Du erkundigst Dich mal beim Ausländeramt. Die wissen im Regelfall am besten bescheid.

Gruß,
Robert
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
uriimo #6
Member since Jan 2009 · 11 posts · Location: Erding (Bayern)
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Arbeit bei der koreanischen Aushandelskammer
Hallo!

Die Außenhandelskammer Koreas in Frankfurt sucht Mitarbeiter!

ACHTUNG! Wer keine arbeitserlaubnis hat (Touristenvisum, Heiratsvisum, Studenten..) sollte auf keinen Fall beim Ausländeramt das Wort "ARBEIT" in den Mund nehmen!
Viel Erfolg!
 
Gruß aus Erding
This post was edited on 2009-03-09, 19:17 by uriimo.
micnaumann #7
Member since Jun 2007 · 278 posts · Location: Bremen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Eure erste Sorge sollte das Visum sein.
So wie du geschrieben hast, seid ihr nicht verheiratet und deine Freundin plant einen längeren Aufenthalt hier als 3 Monate. Richtig?
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-24, 08:03:40 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz