Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Reiskuchen nicht gut?
Abgespalten von [in FFM]
This ad is presented to unregistered guests only.
Benjamin (Former member) #1
No profile available.
Link to this post
Hallo!
ich bin neu hier und gut wenn es gleich ums essen geht..
habe mir vor kurzem koreanische reiskuchen gekauft (tiefgeforen und aus einem asia shop)
bevor ich das vor hatte selbst zu machen, wollte ich das so mal probieren. laut verkaeufer muesste man das nur auftauen und gut is(s)t, nur schmeckt es nicht so sonderlich gut und eigentlich sollte es leicht verdaulich sein, hatte aber danach 2 tage lang magenschmerzen... ^^;
muss man diese noch fertig backen?

apropos fussball: bin stuttgart und hsv fan ( hsv weil als kind hatte ich dessen maskottchen, damals noch ein pinguin, geschenkt bekommen, den hab ich heute noch; stuttgart weil ich aus baden-wuerttemberg bin, lebe aber in hoechberg bei weurzburg und das liegt in bayern)
ciao
Gummibein #2
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Waren es weisse Scheiben die wie Salami geschnitten waren?

Falls ja, kann man sie unter anderem braten/rösten, in Suppe reintun oder mit Paprika-Paste in der Pfanne unter Rühren heiss machen.

Ist wohl für Kenner die damit aufgewachsen sind. Objektiv schmecken sie ja relativ neutral. Ich persönlich esse es sehr gerne wegen der angenehmen Textur.
Benjamin (Former member) #3
No profile available.
Link to this post
weiss sind sie, allerdings sind die nicht salamischeiben-aehlich  sondern eher wie kleinere tee-broethchen oder pralinen. gefuellt mit roten bohnen.
sind von einem hollaendischem importeur auf der packung stand das "uebliche" in koreanisch (zutaten und preis, der ist 2200won) und eben der aufkleber vom importeur, leider habe ich die packung nicht mehr da stand dann noch was Mozzi Reiskuchen zutaten: reismehl, weizenmehl, rote bohnen, salz, zucker.
sorry aber nach zwei stueck konnte ich das nicht mehr essen, weil ich eben dachte es sei ein roher teig, der uebrigens nach.. ehm gar nichts schmeckt.. und im kuehlschrank wollte ich die auch nicht laenger als eine halbe woche lassen.
Piri #4
Member since Nov 2008 · 16 posts · Location: Hamburg
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die tiefgefrorenen Reiskugeln kannst du im Dampfbad heiß machen. Man muss allerdings aufpassen, dass sie nicht zerlaufen. Aufgetaut schmecken sie gar nicht. Es gibt sie auch mit einer schwarzen Sesamfüllung.
Das mit den Reiskuchen ist eine Geschmackssache, die einen mögen das süße, klebrige; andere finden die Konsistenz etwas gewöhnungsbedürftig. Ansonsten gibt es auch andere Reiskuchen-Sorten, ob tiefgefroren oder frisch zubereitet.
Guten Appetit!
Benjamin (Former member) #5
No profile available.
Link to this post
ich werde das vielleicht nochmal am wochenende ausprobieren, oder vielleicht gleich selber machen? bei visit korea gibt immerhin ein rezept. nur, ich habe noch nie gehoert das man kiefernnadeln isst und kann ich mir gar nicht vorstellen das es diese im supermarkt gibt? Oo oder ich verstehe den text nicht ganz in schritt 4 (http://german.visitkorea.or.kr/ger/FO/FO_GE_7_5_7.jsp) wird dann urploetzlich von fichtelnadeln gesprochen, ohne das diese in der zutatenliste stehen.
Jedenfalls danke fuer die Bemuehungen
Schecki (Guest) #6
No profile available.
Link to this post
Ich mache den Reiskuchen in die Mikrowelle, auch wenn das nachher ganz schön matschig wird, wenn man nicht aufpasst. Also einfah auftauen geht nicht. Die Nadeln sind eigentlich für die Deko am Ende. Man bettet den Reiskuchen auf die Nadeln. Jedenfalls kenne ich das nur so. Ich glaube nicht, dass gemeint ist, dass man die zum Kochen zutun sollte.
Schecki (Guest) #7
No profile available.
Link to this post
Laut Rezept soll man die Nadeln doch irgendwie verwurschteln, habe aber den Text nicht ganz verstanden.
Avatar
Nomou #8
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #6
Es steht doch im Rezept weiter unten, was man mit den Fichtennadeln macht.
Die werden wohl nicht selbst gegessen aber ich vermute die werden zum Aroma beisteuern. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die so extrem wichtig sind.
Übrigens, in Korea werden manchmal Sachen gegessen, die bei uns heutzutage eher unüblich sind; zum Beispiel Eicheln.

Und Kiefernadeln bekommst du ganzjährig im Wald.^^ Notfalls den Besitzer fragen, ob du dir was nehmen darfst, aber bei ein Paar Zweigen wird keiner was sagen.
Ich denke, dass im Rezept die Kiefernnadeln bei der Füllung stehen, ist ein Fehler, die kommen nicht in die Reiskuchen.
Und es ist komisch, dass oben Kiefernnadeln steht und unten Fichtennadeln.. Auf dem Bild sind aber Kiefernnadeln, Fichtennadeln würde auch keinen Sinn machen weil die sehr kurz sind, das gebe bestimmt eine Sauerei.

Ich würde mir aber überlegen, ob du die wirklich selbst machst. Das ist sehr aufwendig, man kann viel falsch machen.. In der Regel (richtig zubereitet) sind die gekauften gut.
Benjamin (Former member) #9
No profile available.
Link to this post
schoen das ich nicht der einzige bin, der den text nicht ganz versteht.
well besagte kiefernnadel sollten irgendwie laut text rausgenommen werden,, ehm nun, wo sollten die denn rein!? davon habe ich nichts gelesen. vielleicht hatte der autor nicht ganz die vorstellung das fichte und kiefer doch unterschiedlich sind.
@nomou fuer extrem hatte ich die ohnehin nicht gehalten, zwecks fuellung ueberleg ich mir ohnehin etwas anderes da ich kastanien nicht mag. es ging letztendlich darum was ich falsch mit den tiefgefrorenen gemacht hatte (laut verkaeufer eben nur auftauen lassen). doch fuer mich war das einfach roher geschmackloser teig mit roter fuellung, mit ebenso wenig geschmack) ueber meine koechkuenste und ersten versuche koennen wir in einem neuen thema diskutieren. der lautet dann vermutlich "reiskuchen besser? 1. versuch: selbstgemacht" haha
Avatar
dergio #10
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo Benjamin!

Bei uns im koreanischen Laden (in Düsseldorf) gibt es die auch ganz normal, also nicht eingefroren. Natürlich ist der Geschmack für deutsche etwas gewöhnungsbedürftig. Ein bisschen wabbelig und ziemlich süß. Süße Bohnen ist man ja eben nicht alle Tage :)
Aber Magenschmerzen habe ich davon noch nie bekommen. Vielleicht waren sie noch zu kalt?
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-04-24, 08:08:46 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz