Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Von Wien mit dem Zug nach Korea... (Reisebericht)
Page:  1  2  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
provodnik #1
Member since Feb 2009 · 9 posts · Location: Wien
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Von Wien mit dem Zug nach Korea... (Reisebericht)
Nach Südkorea kommt man leider nicht mit dem Zug, aber immerhin nach Nordkorea. Dahin bin ich im September zusammen mit einem Freund gefahren.

Die Gesamtstrecke Wien - Pyongyang wurde dabei mit dem Zug zurückgelegt, ca. 13000 km in 13 Tagen. Die Reise führte über Bratislava, Kiev, Moskau, Novosibirsk, Irkutsk, Habarovsk, Ussuriysk, Najin, Chongjin, Hamhung nach Pyongyang.

Dabei haben wir ab Irkutsk den direkten Schlafwagen Moskau - Pyongyang benutzt. Es ist also kein ganzer Zug, sondern nur ein einziger Waggon der nordkoreanischen Eisenbahn, der zunächst mit dem Schnellzug Moskau-Vladivostok bis Ussurijsk im Fernen Osten Russlands gebracht wird, dort an einen Lokalzug zur nordkoreanischen Grenze angehängt wird und die letzten 860 km von der Grenze bis Pyongyang mit einem nordkoreanischen Zug befördert wird.

Dieser direkte Waggon Moskau - Pyongyang fährt nur 2x monatlich, am 11. und 25. ab Moskau. Mit 10267 km ist es die längste umsteigefreie Bahnverbindung der Welt. Die Schaffner des Waggons sind Nordkoreaner und auch die Fahrgäste kommen aus Nordkoreaner (in der Regel, Nordkoreaner die in Russland als Gastarbeiter tätig sind).
Andere Staatsbürger ausser Nordkoreaner trifft man in diesem Waggon de facto nie an, da die Strecke über den russisch-nordkoreanischen Grenzübergang Hasan/Tumangan und dann weiter nach Pyongyang für Touristen eigentlich nicht erlaubt ist. Nordkorea-Reisende dürfen eigentlich nur mit dem Flugzeug (Flughafen Pyongyang) oder mit dem Zug von China (Grenzübergang Dandong/Sinuiju) einreisen, die Bahnstrecke von Russland ist keine offizielle Anreisevariante (auch wenn Tumangan auf dem nordkoreanischen Visum als einer von drei möglichen Grenzpunkten angegeben ist)...

Wir haben diese Anreisevariante trotzdem probiert und es hat geklappt, wenn auch die Schaffner und Fahrgäste des Waggons über Mitreisende aus Österreich bzw der Schweiz sehr überrascht waren, ebenso wie auch die nordkoreanischen Grenzsoldaten in Tumangan nicht mit Besuch aus Europa gerechnet haben...

Übersichtskarte mit unserer Route Wien - Pyongyang
[Image: http://img171.imageshack.us/img171/3563/russiawo5.jpg]

Fahrkarte nach Pyongyang:
[Image: http://img73.imageshack.us/img73/9816/20080915_Irkutsk_Pyongyang_2.jpg]
[Image: http://img73.imageshack.us/img73/3892/20080915_Irkutsk_Pyongyang_3.jpg]

Waggon Moskau - Pyongyang:
[Image: http://img151.imageshack.us/img151/5124/20080917_144.jpg]

Nordkoreanische Schaffner und Fahrgäste:
[Image: http://img241.imageshack.us/img241/2339/20080915_124.jpg]

Gemeinsames Essen und Trinken mit den Nordkoreanern.
[Image: http://img241.imageshack.us/img241/964/20080916_015.jpg]

Fahrt entlang des Baikalsees in Russland:
[Image: http://img147.imageshack.us/img147/4997/20080915_037.jpg]

Herbst in Sibirien:
[Image: http://img241.imageshack.us/img241/4757/20080916_075.jpg]

[Image: http://img241.imageshack.us/img241/1781/20080916_001.jpg]



GRENZBAHNHOF TUMANGAN

Am nordkoreanischen Grenzbahnhof Tumangan:
[Image: http://img385.imageshack.us/img385/1672/20080919_004.jpg]

[Image: http://img385.imageshack.us/img385/6004/20080919_005.jpg]

[Image: http://img385.imageshack.us/img385/708/20080919_007.jpg]

[Image: http://img385.imageshack.us/img385/327/20080919_020.jpg]

Mein nordkoreanische Visum mit dem Einreisestempel von Tumangan
[Image: http://img222.imageshack.us/img222/5384/20080925049pw9.jpg]



WEITERE FAHRT DURCH NORDKOREA

Übersichtskarte der Route quer durch Nordkorea
[Image: http://img517.imageshack.us/img517/5395/koreamaphj5.jpg]

Bahnhof Kilchu:
[Image: http://img385.imageshack.us/img385/4668/20080920_009.jpg]

Typische Landschaft in Nordkorea mit Mais- und Reisfeldern
[Image: http://img232.imageshack.us/img232/4310/20080920_068.jpg]

Eisenbahn in Nordkorea
[Image: http://img232.imageshack.us/img232/5002/20080920_079.jpg]

Am Ostmeer (Japanisches Meer):
[Image: http://img232.imageshack.us/img232/9252/20080920_042.jpg]

Traditionelle, einfache Häuser am Land
[Image: http://img232.imageshack.us/img232/4742/20080920_031.jpg]

An jedem Bahnhof ist ein Kim-Il-Sung-Portrait zu sehen
[Image: http://img385.imageshack.us/img385/6953/20080920_025.jpg]

Videos - mit 30 km/h rattert der Zug durch Nordkorea:
http://www.youtube.com/watch?v=umQrTFMOMvg
http://www.youtube.com/watch?v=j7k8u00zalY

In Pyongyang kamen wir schliesslich mit fast 5 Stunden Verspätung um 2:15 nachts an.


UNSER BESICHTIGUNGSPROGRAMM IN PYONGYANG UND UMGEBUNG

[Image: http://img160.imageshack.us/img160/3455/20080921_018.jpg]

[Image: http://img160.imageshack.us/img160/6997/20080922_024.jpg]

[Image: http://img230.imageshack.us/img230/9190/20080922_149.jpg]

[Image: http://img160.imageshack.us/img160/1471/20080921_032.jpg]



Wer noch mehr nachlesen will: Auf http://vienna-pyongyang.blogspot.com/ gibt es die Links zu einem ausführlichen Reisebericht mit unzähligen Bildern. Der Reisebericht ist allerdings englisch und etwas eisenbahnlastig, da ich ihn eigentlich für diverse Eisenbahnforen geschrieben habe. Trotzdem sind auch viele allgemein interessante Reiseerlebnisse geschildert, insbesondere das langwierige Grenzprozedere...

Jetzt hoffe ich nur, dass ich es noch erleben kann, dass man bis Seoul mit dem Zug fahren kann, dann stünde die nächste Reise schon fest...




LG


Helmut
This post was edited on 2009-05-27, 09:36 by provodnik.
Avatar
Soju #2
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Hallo Provodnik,

Danke für das reinstellen eures Berichts und der Bilder :-)
Respekt für euren Mut einfach mal was zu probieren was eigentlich nicht möglich ist ;-)
Ich dachte immer als Europäer hat man keine Chance Individuell in NKorea zu reisen...

Werde mir euren Blog mit Vergnügen ansehen :-)

Grüsse :-)
This post was edited on 2009-02-02, 07:59 by Soju.
Avatar
dergio #3
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wahnsinn!

Auf die Idee, dass man mit dem Zug nach Nordkorea einreisen kann, wäre ich gar nicht erst gekommen.

Ich hatte schonmal überlegt wie es wäre, mit dem Zug bis Shanghai zu fahren und dann mit dem Schiff Nach Incheon überzusetzen.

Aber zu sehen, dass es wirklich so Verrückte gibt, die so etwas machen, macht mir Mut, es auch mal zu probieren. ;)

Klasse!
provodnik #4
Member since Feb 2009 · 9 posts · Location: Wien
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo,


freut mich, dass euch der Bericht gefällt.

Individualreisen nach Nordkorea sind grundsätzlich schon möglich, aber auch bei einer Individualreise warten in Pyongyang am Bahnhof (oder Flughafen) zwei Guides und ein Fahrer von KITC (Korean International Tourist Company).

Ohne die Guides darf man das Hotel nicht verlassen, es wird einem nur das gezeigt, was das Regime für herzeigenswert hält. Man ist also auch als Individualtourist in seiner Bewegungsfreiheit sehr eingeschränkt, Kontakt zu "normalen" Nordkoreanern oder Besuch von "normalen" Geschäften und Benützung öffentlicher Verkehrsmittel (von der obligatorischen U-Bahn-Fahrt abgesehen) ist nicht möglich.
Das Reiseprogramm wird im vorhinein abgestimmt, vor Ort sind aber mit 1-2 Tagen Vorlaufzeit noch geringe Abänderungen möglich.
Fazit: Ja, man kann individuell nach Nordkorea reisen, also ohne sich einer Reisegruppe anzuschliessen, muss sich aber trotzdem auf sehr geringe Freiheiten einstellen. Und ganz billig ist das natürlich auch nicht...

Lediglich während der Bahnfahrt von der Grenze nach Pyongyang und dann wieder zurück ist man ohne "Aufpassser". Und diesbezüglich ist die von uns gewählte Strecke von Tumangan interessanter als von der chinesischen Grenze (Sinuiju): Die Strecke ist viel länger, man ist fast 30 Stunden unterwegs und sieht daher viel mehr... und in diesem Zug sowie am Grenzbahnhof Tumangan ist das Personal nicht im Umgang mit Ausländern geschult. Wir waren doch sehr überrascht, dass man uns nach Abschluss der Kontrollen in Tumangan völlig unbeaufsichtigt liess und wir am Bahnhofsgelände frei herumspazieren und fotografieren konnten.
Am Grenzbahnhof zu China, in Sinuiju, wäre so etwas völlig undenkbar gewesen...


Es gibt übrigens auch eine zweite direkte Zugverbindung Moskau - Pyongyang, die aber über China führt und bei der die Einreise auch in Sinuiju erfolgt. Diese Zugverbindung besteht aus 2 Waggons der russischen Eisenbahn, Abfahrt in Moskau ist jeden Freitag gegen Mitternacht, Anklunft in Pyongyang ist am darauffolgenden Freitag um 19:30.
Diese Verbindung ist auch offiziell für Touristen möglich.  De facto kann man so mit nur 1x umsteigen von München, Frankfurt, Berlin, Basel oder Wien (von all diesen Städten kommt man ohne Umsteigen nach Moskau) nach Pyongyang fahren.


Helmut
Avatar
iGEL (Administrator) #5
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Wirklich interessant! Das Blog werde ich mir wohl auch nochmal durchlesen, aber nicht gerade während der Arbeitszeit. ^^

Drei Fragen dazu:
Wie viel muss denn für den Nordkoreateil der Reise investieren?
In den Videos liefen häufig Leute direkt neben den Gleisen. Sind das Privatpersonen, die die Strecke als Weg benutzen oder Bahnpersonal?
In etwa der Mitte von Russland hast du auf der Karte so einen Abstecher nach Süden und wieder zurück eingezeichnet. Was hat es damit auf sich?

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
This post was edited on 2009-02-02, 09:53 by iGEL.
provodnik #6
Member since Feb 2009 · 9 posts · Location: Wien
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo Johannes,


bzgl. Kosten, die fangen bei Individualreisen (ab 2 Personen, allein ist es nochmal deutlich teurer) je nach Anbieter ab 200 EUR pro Person/Tag (inkl An/Abreise ab Peking, vor Ort in NK fallen dann kaum noch Kosten an (nur Souvenirs, etc)) an. Links zu Nordkorea-Reiseveranstaltern:  http://wikitravel.org/en/North_Korea#Get_in

Die Leute, die neben den Gleisen hergingen, waren Privatpersonen (sofern man in Nordkorea überhaupt von "Privat"personen reden kann...), die die Strecke als Weg benützen. Generell sind die Füsse in Nordkorea das wichtigste Transportmittel, man sieht viele immer auf den Wegen und Strassen viele Leute, die zu Fuss unterwegs sind. Motorisierter Individualverkehr ist - ausser für einige privilegierte - nicht existent, auch einen halbwegs gut funktionierenden ÖPNV gibt es ausserhalb Pyongyangs nicht...

Den Abstecher von Novosibirsk nach Barnaul habe ich sozusagen nur zum Spass gemacht, die direkten Züge machen natürlich keine derartigen Abstecher...

Lg

Helmut
Ideal (Guest) #7
No profile available.
Link to this post
Hi,

vielen Dank für den Bericht. Echt interessant! Ich würde auch gerne mal Nordkorea bereisen, aber als Kyopo, d.h. als Auslandskoreaner hätte ich da Angst, dass mir etwas passieren könnte, z.B. gefangen genommen. Meint Ihr, ich habe Paranoia? Hätte ich nicht nur den deutschen Pass, sondern auch deutsche Wurzeln, hätte ich es gewagt.
KoreaEnte #8
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Vielen Dank, der Bericht ist wirklich sehr gut und interessant, ich habe mir das meiste auf dem Blog schon durchgelesen, zurück bist du dann aber geflogen oder?
Wieviel hat dich der ganze Spaß denn zusammen in etwas gekostet nur damit man eine Vorstellung hat, wenn du es nicht öffentlich schreiben möchtest, würde ich mich auch über eine PN freuen.
provodnik #9
Member since Feb 2009 · 9 posts · Location: Wien
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by KoreaEnte on 2009-02-06, 19:50:
Vielen Dank, der Bericht ist wirklich sehr gut und interessant, ich habe mir das meiste auf dem Blog schon durchgelesen, zurück bist du dann aber geflogen oder?
Wieviel hat dich der ganze Spaß denn zusammen in etwas gekostet nur damit man eine Vorstellung hat, wenn du es nicht öffentlich schreiben möchtest, würde ich mich auch über eine PN freuen.

Sorry für die späte Antwort.

Die Rückreise war dann folgendermassen: Mit dem Zug von Pyongyang nach Peking, wo wir noch 3 Tage blieben, bevor es dann per Flugzeug zurück nach Wien ging (AirBerlin via Düsseldorf).

Gekostet hat der Spass insgesamt ca 3000 EUR, davon ca. die Hälfte für den Aufenthalt in Nordkorea.

Auf http://www.mza.ru/content/view/143/31/ sind übrigens die Preise für internationale Bahnfahrkarten ab Moskau ersichtlich (Richtung Asien in CHF angegeben, Richtung Europa in EUR).
Moskau - Pyongyang kostet in der 2. Klasse (4-Bett-Abteil) 570 CHF via Tumangan (koreanischer Waggon, 11. und 15. ab Moskau) bzw. 591 CHF via Sinuiju (RZD-Waggon, freitags ab Moskau).


 
Auf http://vienna-pyongyang.blogspot.com/2008/09/demilitarized… gibts seit kurzem eine Fortsetzung meines Berichtes, es geht u.a. um den Besuch der Entmilitarisierten Zone (Panmunjom).


LG


Helmut
provodnik #10
Member since Feb 2009 · 9 posts · Location: Wien
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #7
Quote by Ideal on 2009-02-03, 15:50:
Hi,

vielen Dank für den Bericht. Echt interessant! Ich würde auch gerne mal Nordkorea bereisen, aber als Kyopo, d.h. als Auslandskoreaner hätte ich da Angst, dass mir etwas passieren könnte, z.B. gefangen genommen. Meint Ihr, ich habe Paranoia? Hätte ich nicht nur den deutschen Pass, sondern auch deutsche Wurzeln, hätte ich es gewagt.


Hm, am besten du kontaktierst einen einschlägigen Reiseveranstakter für Nordkorea. Links siehe http://wikitravel.org/en/North_Korea#Get_in


Helmut
Avatar
iGEL (Administrator) #11
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Danke auch für die Ergänzung. Soweit ich weiß, ist aber nur die Kumgangsan-Tour von Südkorea aus gesperrt. Nach Kaesong kann man immer noch. Das könnte auch die südkoreanischen Nonnen dort erklären...

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
provodnik #12
Member since Feb 2009 · 9 posts · Location: Wien
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Fortsetzung des Reiseberichts:

Teil 12 - 4. Sightseeing-Tag in Nordkorea (U-Bahn Pyongyang, etc.)
http://vienna-pyongyang.blogspot.com/2009/04/pyongyang-met…

Teil 13 - Bahnfahrt Pyongyang - Peking:
http://vienna-pyongyang.blogspot.com/2008/09/train-trip-to…


LG


Helmut
damm #13
Member since Apr 2008 · 378 posts · Location: Berlin
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
WOW Kool!
ich würde gerne auch irgendwann sowas tun aber weiß nicht wie man ein Visum von Nordkorea kriegen kann.. als Südkoreaner ist es gar nicht einfach! Schade..

mir stört aber eine Sache in diesem Text : am JAPANISCHEN Meer(!!!)
Es muss zum >> Ostmeer << korrigiert werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ;(

naja... ㅎㅎㅎ
blubbi (Guest) #14
No profile available.
Link to this post
Naja in Europa ist Japanisches Meer nunmal leider die offizielle Bezeichnung  (auch wenn ich es gern anders hätte).
GoogleEarth Löst das Problem sehr diplomatisch ;-) [Image: http://img39.imageshack.us/img39/3355/japmeer.jpg]
Avatar
Soju #15
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
In reply to post #13
Quote by damm:
mir stört aber eine Sache in diesem Text : am JAPANISCHEN Meer(!!!)
Es muss zum >> Ostmeer << korrigiert werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ;(

Genau Ostmeer ;-)

Ja Ja für so eine Tour habt Ihr Südkoreaner leider keine Chancen ...ist euch so wie ich mich erinnere untersagt...

Ich finds auch Geil was für ein Reise die da durchgezogen haben :-)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-08-17, 16:36:47 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz