Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Lebensmittel nach Korea versenden?
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
bbwolf #1
Mitglied seit 09/2008 · 46 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Lebensmittel nach Korea versenden?
Hallo guten Tag alle zusammen

eine Frage hätte ich bitte. Eine Freundin in Südkorea, in Daegu, vermisst gaaanz fürchterlich ordentlich
Kaffee und Koriander. Vor allem halbwegs bezahlbar sollte das sein. Bei Preisen von umgerechnet 22,- USD pro Pfund könnte ich mir vorstellen das es günstiger wäre hier ein Kilo einer guten Röstung per Post auf die Reise zu schicken.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Versand von Lebensmitteln und Gewürzen nach Korea? Wie sind die Menschen dort beim Zoll und vor allem:

Was kostet ein 1000g oder mehr Paket nach Daegu?


Vielen Dank für Eure Hilfe


Wolf
Avatar
Seoulman #2
Mitglied seit 09/2008 · 441 Beiträge · Wohnort: Seoul
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Also Koriander kann man auch in Korea kaufen. Habe schon mehrfach getrockneten und frischen Koriander gesehen u.a. in Lotte Supermaerkten. Hab auch frischen Koriander gekauft und der schmeckt wie in Deutschland, muss man also nicht extra verschicken.
Uhu #3
Mitglied seit 06/2008 · 401 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Bis 1000g 12 Euro, ab 1001 g 24 Euro als Maxibrief, Paeckchen international wie auch immer du das nennst :)

Hab schon Schokolade und Suessigkeiten nach Korea verschickt und hatte nie Probleme mit dem Zoll. Musst nur als Geschenk verschicken, dann duerfte es keine Probleme beim Zoll geben. Dauer waren immer 1-2 Wochen. Bei der Post solltest du noch dazusagen, dass du es als Brief international verschicken magst, und per Luftpost. Egal ob das Teil ein Paeckchen ist, wenns unter 2000g ist kannst du es als Brief verschicken, was guenstiger ist.


Aber 22 USD fuer Kaffee hab ich auch noch keine ausgegeben, trinke aber immer den billigen instant Kaffee. Wobei ich noch keinen anderen gesehen habe, der 22 USD kostet.

Soweit ich das gesehen habe, gibt es hier auch Bohnenkaffee, also ganze Bohnen... Denke wenn man den selbst mahlt, kommt nahezu das gleiche raus wie in D, oder?
johny #4
Mitglied seit 11/2008 · 20 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: lebens mitel verschicken per post
hi bbwolf

ich kann dir sagen das leben mittel per post zu schicken ist nicht erlaubt in korea werden die eingezogen am besten machst du wenn du nach korea kommst und es selber mit bringst in koffer oder so ich sage dir nur das packet kommt nicht in korea an und nicht an die persohn die du es sendest
Avatar
dergio #5
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von johny:
hi bbwolf

ich kann dir sagen das leben mittel per post zu schicken ist nicht erlaubt in korea werden die eingezogen am besten machst du wenn du nach korea kommst und es selber mit bringst in koffer oder so ich sage dir nur das packet kommt nicht in korea an und nicht an die persohn die du es sendest

Das kann ich nicht bestätigen.

Ich habe immer zu Weihnachten dicke Süßigkeitenpakete aus Deutschland bekommen mit Christstollen, Schokolade und Plätzchen und so.
Auch meine Schwiegereltern haben uns schon Lebensmittel aus Korea geschickt.

Falls es jemand in Korea öffnen sollte, muss man vielleicht ein bisschen Zoll bezahlen. Das einzige was verboten ist einzuführen sind Fleischprodukte, lebende Pflanzen und Samen.

Zu den Kaffeepreisen kann ich nicht so viel sagen, da ich nie auf der Suche nach deutschem Kaffee war. Aber für 250g Espressokaffee von Lavazza habe ich immer so zwischen 13000 und 18000 bezahlt.
MiriBacardi #6
Mitglied seit 10/2007 · 49 Beiträge · Wohnort: z.ZT in Seoul,Südkorea
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Paket aus Deutschland
Hi ,
ich hab jetzt auch mal eine Frage dazu .
Wo kann man sich denn erkundigen ,wenn Päckchen nicht angekommen sind in Korea?
Ich hatte vor 2 Jahren mal probehalber eins verschickt ,danach letztes Jahr auch eins bekommen ,auch mit Süßigkeiten und es gab keine Probleme damit.
Aber jetzt vermisse ich seit 5 Wochen 2 Pakete!
Kann mir einer einen Tipp geben?

Grüße aus Seoul
Miriam
DeutscherClubSeoul.de
Uhu #7
Mitglied seit 06/2008 · 401 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Du hast die Pakete vor 5 Wochen aufgegeben? Von wo aus? Deutschland nach Korea? Hatte dein Paket eine Sendungsnummer?
Vielleicht wurde die Sendung versehentlich per Landfracht verschickt und tuckert irgendwo in der naehe von Somalia herum~~
Avatar
dergio #8
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Bei unserer "Rückwanderung" hatte ich auch drei Pakete per Schiff verschickt.
Wenn ich mich recht erinnere hatte es auch so ca. 6 Wochen gedauert.
MiriBacardi #9
Mitglied seit 10/2007 · 49 Beiträge · Wohnort: z.ZT in Seoul,Südkorea
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Paket
Hi Ihr beiden,Dergio und Uhu

ja ich denke es wird wohl noch irgendwo rumtuckern ,
denn ich glaube nicht ,dass die beiden Absender es mit Luftpost verschickt haben.
Daher hab ich noch Hoffnung.
An die Tracking Nr.hab ich auch schon gedacht,aber dummerweise wurde die Bescheinigung weggeworfen.
1Paket kommt von Deutschland und das andere aus Sizilien.
Naja ,ich gebe die Hoffnung noch nicht auf.

Danke Euch
Miri
DeutscherClubSeoul.de
Avatar
iGEL (Administrator) #10
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin Miri!

Bei Paketen über den "Land"weg kann man die Laufzeit wirklich nur schlecht vorher sagen. Manchmal sind die innerhalb von zwei Wochen da, wir haben aber auch schon mal 8 Wochen auf ein Paket gewartet. Notfalls kannst du ja mal bei der deutschen (und italienischen?) Post nachfragen, ob sie da auch ohne Trackingcode was machen können, ich vermute aber nicht.

Päckchen haben soweit ich weiß gar keinen Trackingcode, ob die verloren sind oder nicht, kann man also nur mit der Zeit sagen. ;-) Bei nationalen Päckchen ist das zumindest so, ich vermute, auch mit internationalen.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Soju #11
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo,

ich hatte mal ein Päckchen per Luftpost nach Korea geschickt, das ohne Witz 4 Monate gebraucht hat ;-)
Zumindest ist es angekommen :-)

Seitdem Schreibe ich die Addresse immer auf Hangeul und seitdem klappts einwandfrei!
Dauer von 4 Tagen bis 10 Tagen aber länger nicht!
Popanne (Gast) #12
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Also ich wollte einer Freundin selbstgemachte Weihnachtskekse schicken und das Päckchen kam und kam nicht an.Dabi hatte ich es shcon anfang Dezember abgeschickt. Und wisst ihr wann es angekommen ist? Gestern. Die Kekse kann sie jetzt nicht mehr essen =(
Avatar
Soju #13
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Popanne,
Probiere es in Zukunft die Adresse auf Hangeul  zu schreiben...falls Du beim schreiben nicht sicher bist lasse es Dir von Deiner Freundin abtippen und Du kannst es aufs Paket kleben :-) wetten das Paket dauert in Zukunft nicht länger als 10 Tage ;-)
Sabine82 #14
Mitglied seit 02/2009 · 3 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #1
Hallo.
Ich glaub nicht, dass man mit dem Zoll in Korea Probleme bekommt.
Hab vor kurzem ein Paket verschickt, waren 3kg und haben knapp 60euro gekostet. Ist natürlich viel Geld.
Geht naürlich auch leichter.
Ich weiß, dass bis 500g 6euro kosten, muss dann glaub nur in nem Briefumschlag verpüackt sein. Bei der Post in Deutschland interessiert es niemanden, was da drin ist. Luftpost ist es im Übrigen immer.
Wenn du "Geschenk" drauf schreibst ist das denke ich ok.

Lg, Sabine
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 14:33:26 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz