Forum: Übersicht Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Unterschiede in der Arbeitswelt zw. Deutschland und Korea
Abgespalten von [Korea Neuling braucht Hilfe]
Seite:  vorherige  1  2 
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
dergio #16
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 15018
Zitat von juli:
Ich finde,die Koreaner sind in ihrer Mentaltät den Italienern sehr ähnlich.

Könnte schon himkommen.
Ich bin Halbitaliener und Vater eines Halbkoreaners ;)
Singen, Geselligkeit, Fahrstil.... ist schon ähnlich.

Aber was den Italienern ganz fehlt ist diese 빨리 빨리 Mentalität.
Man nimmt sich in Italien für alles sehr viel Zeit.
Und eben auch für die Arbeit und die Mittagspause ;)

Ich würde auch nicht sagen, dass die Koreaner unorganisiert sind.
Mein Eindruck war eher, dass ihnen bei der Organisation andere Dinge wichtig sind als bei uns.

Firmenleben habe ich zwar in Korea nicht erlebt aber dafür Kindergarten.
Und da denke ich, macht man sich in Deutschland eher Gedanken darüber, wie man die Kinder fördern kann je nach ihrer Entwicklung.
In Korea stand meiner Meinung nach klar im Vordergrund, wie der Kindergarten sich nach außen präsentiert.
Es muss alles perfekt aussehen; von der Raumgestaltung mit angeblich intelligenzfördernden Spielen aus Deutschland importiert über das vierfarbige Briefpapier bis zur Bedruckung der Shuttlebusse und das Jahresalbum für welches ein Fotograf engagiert wird.
Aber dass einige Kinder so schlecht in ihrer Sprachentwicklung sind, dass das Erlernen einer Fremdsprache sie absolut überfordert, das interessiert keinen.

In dem Sinne ist man den Italienern vielleicht auch etwas näher. Das 'Sich nach außen präsentieren' können die nämlich auch ganz gut.
Avatar
Soju #17
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Dergio,

Schön mal wieder von Dir zu hören :-)
Im Bezug Sicherheit und Vertrauen kann man "Italien" und "Korea" nun wohl überhaupt nicht miteinander vergleichen :-)
Korea ist eins der wenigen Länder in dem ich mich zu 99,99 % sicher fühle was bei Italien zu 0.9999% zutrifft ;-)

Viele Grüsse :-)
Dieser Beitrag wurde 2 mal verändert, zuletzt am 27.11.2008, 15:35 von Soju.
juli (Gast) #18
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #16
Hi, dergio,
ich liebe Italien.^^
Ich bin koreanisch-deutsche. (bin in Deutschland aufgewachsen)


Das stimmt absolut. Diese 빨리빨리 mentalität ist wohl eine der größten Unterschiede.
Ich hab mal in Italien erlebt, dass Italienische Bahn mir  30 Euro überweisen sollte. Das hat ca.1 Jahr gedauert.^^

Ich glaube, diese Mentlität ist in korea erst nach dem Koreakrieg entstanden.
Weil Koreander so schnell wie möglich das Land industrialisieren, modernisieren, demokratisieren und dem gehassten Nachbarland Japan nacheifern wollten.
Ein ähnlicher Prozess  hat in westlichen Ländern Jahrhunderte gedauert.
Ich hab von diesen Mentalitäten den Eindruck, dass man Auto mit höchster Geschwindigkeit auf Glatteis fährt . Man kann Glück haben, schneller als alle andere ans Ziel zu  kommen. Aber auch Pech haben.

"Sich nach außen präsentieren" ist wohl die wichtigste asiatische Mentalität.
Gute Bekleidung, Hohe Bildung ( In Korea gibt es sogar viele evangelische Pfarrer, die in amerika falsche Doktor Titel kauft)- Diplom in Deutschland usw. - bei all diesen Dingen geht es tatsächlich in der erster Linie um das " Nach außen präsentieren"


Und dieses "nach außen präsentieren" orientiert sich am Westen.
Die Koreander schämen sich, wenn sie im Enlischen oder Deutschen einen Fehler machen, aber schämen sich nicht, wenn sie falsch Koreanisch schreiben.
johny #19
Mitglied seit 11/2008 · 20 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: abeits unterschiet zb deutschland und korea
ich kann nur sagen in deutschland ist es besser zu abeiten als in korea weil hir in korea wenn du krank bist must du trodem abeiten und wenn tot krank bist und nicht auf der abeit erscheinen kannst dann gib es fuer denn tage oder die tage die du nicht abeiten kannst kein geld und in deutschland ist es ander da gehst du zum Arzt und da bekommst du ein Artest denn gibst du ja auf deiner abeit ab und bekommst trozdem geld aber hir in korea ist es anders als in deutschland und das ist der unterschid der abeits weld zwischen deutschland und korea
crocos (Gast) #20
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ein (ausländischer) Arbeitskollege von mir hat nach einer plötzlich notwendig gewordenen stationären OP nach vier (!) Tagen wieder gearbeitet. Das muss man sich mal vorstellen. Man sah ihm deutlich an, dass er an Gewicht verloren hat und dass ihn nach wie vor Schmerzen geplagt haben...
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2 
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 20.01.2019, 14:03:17 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz