Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Reise nach Korea mit Baby/Kleinkind
Wer hat Tipps, was sollten wir unbedingt mitnehmen...?
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Kwi Ok (nicht eingeloggt) (Gast) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Reise nach Korea mit Baby/Kleinkind
Hallo!

Ich war zwar schon mehrmals in Korea, aber bisher noch nicht mit Kind. Nächstes Jahr wollen wir mit unserer dann 14 Monaten alten Tochter für 3 Wochen nach Korea fliegen. Geplant sind je 1 Woche in Seoul, Jeju-do und Daegu.

Wer war schon mit Kleinkind in Korea und gibt mir Tipps?

- Welche Reisemittel würdet Ihr bevorzugen? Bus oder Bahn?
- Würdet Ihr einen Buggy mitnehmen oder ist der eher hinderlich?
- Wie sieht's mit Windeln/Pflegemitteln aus? Würdet Ihr Pampers, Feuchttücher etc. mitnehmen oder eher dort kaufen? Wie teuer sind die dort? Bekommt man die auch in den Convenience Stores?
- Möchte einer 1-jährigen nicht zumuten sich so komplett auf die koreanische Nahrung umstellen zu müssen. Was sollte ich an Nahrungsmitteln lieber von hier mitnehmen?
- Wie sieht es mit Medikamenten aus? Sind die gebräuchlichen Sachen für Kinder frei erhältlich (Fieberzäpfchen...)? Wahrscheinlich ist es wegen der Sprachprobleme besser die Sachen mitzunehmen, oder?

Bin für jegliche Tipps dankbar.
Miya (Administrator) #2
Mitglied seit 04/2006 · 74 Beiträge · Wohnort: Hamburg
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo,

Erst würde ich mit kleinkind die Bahn nehmen. Ich glaube, die Bahn ist für Kind angenehmer als der Bus.

näcste Frage, der Buggy.... das kann ich nicht genau sagen, je nachdem, wo du hinreisen möchtest wird der Buggy hilfreich oder hinderlich.

In Korea ist die Windeln und Pflegenmitteln teurer als Deutschland.  aber man kann überall die Sachen bekommen. Wenn du genug Platz hast, würde ich empfehlen, die Windeln oder Pulvermilch mitzunehmen.

Für 1-jährige würde ich auch etwas, das Kind gerne mag, vorallem für Frühstück (z.B. Müsli oder Brei) mitnehmen. 

In Korea muss man die Medikamenten immer bezahlen. wenn du welche hast, kannst du auch alles mitnehmen.

aber Kein Stress, Man kann in Korea alles bekommen. Vorallem bekommt man bei kaufhof oder Gross Supermarkt auch europäische Sachen. Eigentlich ist die Kindersachen in Korea teuer. aber im Moment ist die Kuse ist hoch. deswegen geht so, glaube ich.

Gruss Miya
Dieser Beitrag wurde am 18.11.2008, 14:30 von Miya verändert.
Avatar
dergio #3
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Mit Kinderwagen kann man schon Schwierigkeiten bekommen wenn man öffentliche Verkehrsmittel benutzt.
An vielen U-Bahnen gibt es keinen Aufzug. Und die meisten Busse sind mit Stufen.
Es hängt auch ein bisschen davon ab wie klein man euren Buggy zusammenfalten kann und wie schwer er ist.
Ich weiß nicht wie oft ich unseren Kinderwagen über das Drehkreuz am U-Bahnhof gehoben habe, weil keiner da war um mir das Törchen aufzumachen.
Die meisten Koreaner(innen) tragen ihr Kind daher in Tragetüchern wenn sie mit den Öffentlichen unterwegs sind.
Am bequemsten ist da sicherlich noch das Taxi.

Windeln sind wie gesagt etwas teurer aber es hält sich im Rahmen. Das selbe gilt für Feuchttücher, Lotion, Baby Shampoo...
Kann man in Convenience Stores oder natürlich im Mart kaufen und das würde ich auch empfehlen.

Ich weiß nicht was deine Tochter so isst. Was du aber kaum finden wirst, ist diese grosse Auswahl an Brei im Glässchen
wie Alete oder Hipp.
Es gibt welche von Gerber, aber meistens nur drei Sorten und dann unverschämt teuer.

Aber Obst, Gemüse, Brot, Nudeln.. das übliche eben ist kein Problem.

Ach und noch so nebenbei,,
Richte dich darauf ein, dass viele Leute dein Kind anfassen wollen, sogar auf den Arm nehmen wollen oder Fotos machen oder sonst was.
Westliche Babies sind eben noch eine Attraktion in Korea vor allem dort wo sonst wenige Ausländer sind.
Kwi Ok #4
Mitglied seit 01/2006 · 16 Beiträge · Wohnort: bei Nuernberg
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Miya, hallo Dergio!

Vielen Dank für Eure Antworten.

Da wir wohl eher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein werden, tendiere ich dazu, keinen Buggy mitzunehmen bzw. wir schaffen einen ganz kleinen leichten extra für die Reise an. Den Buggy den wir haben können wir jedenfalls nicht mal eben über die Drehkreuze heben. Da unsere Tochter auch sowieso viel von mir getragen wird, wäre es auch nicht eine zu große Umstellung sie 3 Wochen nur zu tragen. Taxi ist schon bequem, aber ich weiß nicht, ob ich da mit Kleinkind ohne Kindersitz viel unterwegs sein möchte...

An Nahrungsmitteln werden wir dann wohl ein bisschen was mitnehmen (fürs Frühstück wie Miya vorgeschlagen hat). Mal schauen, was sie bis dahin alles isst, denn so viel kriegt sie ja noch nicht. Aber gekochten Reis pur isst sie mit Begeisterung, während meine selbstgekochten Breie zurzeit nicht so spannend zu sein scheinen. Obst isst sie auch gerne. Ggf. wird ihre Ernährung in der Zeit dann zwar ziemlich eintönig, aber wir werden wohl Sachen finden, die sie isst.

Welche Unterkünfte würdet Ihr für Familien empfehlen? Bisher waren wir immer in Guesthouses oder Motels. Fänd's aber ganz praktisch, wenn man mal 'ne Kochgelegenheit hätte. Zumindest auf Jeju-do wäre vielleicht eine "Ferienwohnung" nicht unpraktisch. Hat jemand Empfehlungen?

PS: So sehr auffallen wird unsere kleine nicht, da sie Halbkoreanerin ist.
Avatar
dergio #5
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von Kwi Ok:
PS: So sehr auffallen wird unsere kleine nicht, da sie Halbkoreanerin ist.

Oh doch,,
meiner nämlich auch  ;-)
Kwi Ok #6
Mitglied seit 01/2006 · 16 Beiträge · Wohnort: bei Nuernberg
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
hab gerade über dein profil fotos von eurem kleinen gesehen. süßer kerl! sieht aber sehr europäisch aus, oder? unsere kleine sieht - je älter sie wird - auch immer europäischer aus... naja, die deutschen finden sie koreanisch, die koreaner deutsch... bin mal gespannt, was die koreanische family sagen wird.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 21.02.2019, 17:50:25 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz