Forum: Übersicht Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Staatsstreich in Nordkorea?
Oder Tod von Kim Jong-il?
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
iGEL (Administrator) #1
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Staatsstreich in Nordkorea?
Moin!

Achtung, das ist alles noch Spekulation. Aber die japanische Zeitung Yomiuri Shimbun hat ohne Quelle berichtet, dass Nordkorea seinen Diplomaten angewiesen hat, auf ihren Posten zu bleiben, das Reisen zu vermeiden und eine wichtige Nachricht in den nächsten Tagen zu warten. Seitdem wird in Korea und Japan viel spekuliert, man der Tod des vermutlich angeschlagenen Kim Jong-il oder über einen Staatsstreich. Erwartet wird die wichtige Nachricht im Laufe des Montags. Man darf also gespannt sein...

http://koreatimes.co.kr/www/news/nation/2008/10/116_32932.…
http://joongangdaily.joins.com/article/view.asp?aid=2896290
http://www.sueddeutsche.de/,ra1m1/politik/721/314618/text/

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Soju #2
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Na ja ein Staatsstreich ist denke ich mal nicht zu erwarten.
Nur weil die Japanische Medienwelt was vermutet...
Bin mal gespannt ob die Japanischen Medien mehr als die Südkoreanischen Wissen ;-)

Hier noch ein interessanter Artikel dazu aus der Hankyoreh:

http://english.hani.co.kr/arti/english_edition/e_northkore…

P.S Bis jetzt habe ich noch nichts entdeckt :-)
gom #3
Mitglied seit 11/2006 · 19 Beiträge · Wohnort: Hannover
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Gerade kam folgende Meldung
http://www.rp-online.de/public/article/politik/ausland/628…

Auch AFP und andere haben gemeldet, das heute eine ausserordentliche Volksversammlung einberufen wurde, um über Produktionssteigerungen zu beschliessen.

Weitere Meldungen dazu auf meine Homepage

Gruss Gom
Avatar
Soju #4
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Tja, sowas in derArt habe ich vermutet....

Denke das sich NKorea wirtschaftlich einfach öffnen muss, ansonsten krachts gewaltig und das Land bricht zusammmen ... was ja nicht mal SKorea moechte da man derzeit genug Probleme mit der eigenen Wirtschaft hat!

Hoffe die Regierung in NKorea folgt dem Weg Chinas oder Vietnams und öffnet sich zumindest Wirtschaftlich und Touristisch :-)
gom #5
Mitglied seit 11/2006 · 19 Beiträge · Wohnort: Hannover
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Das hoffen viele schon sehr lange. Auch ich habe während meiner Zeit in Nord Korea immer gehofft, das sich da etwas tut. Aber ich glaube, das der Norden den Zeitpunkt verpasst. Den die Reformen, wie sie in China, Vietnam etc gemacht wurden, werden dem Volk als Verrat an der sozialistischen Sache verkauft.
Avatar
Soju #6
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Gom,

Wenn es mit der Ankurbelung der Wirtschaft nach sozialistischen Grundsätzen nicht klappt  (was zu 100% Sicherheit so sein wird ) bleibt den Herren aber nichts anderes übrig ;-)

Grüsse :-)
Gummibein #7
Mitglied seit 02/2008 · 881 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Das wird jeder vernünftige Mensch denken. Andererseits hätte es jeder auch spätestens vor 20 Jahren als abzusehen war, dass der Süden sich schneller entwickelt, denken müssen.

So gesehen habe ich wenig Illusion wie es weitergehen wird.

Öffnen wird für Nordkorea schwer. Mit den materiellen Werten schleichen sich auch Ideen ins Land und dann gibt es wohl auch keine Daseinsberechtigung mehr für Südkorea 2.0 in Norden des Landes...

Jedesmal, wenn mich die Politikverdrossenheit zu übermannen droht blicke ich nach Nordkorea und empfinde eine tiefe Dankbarkeit für unsere vielgescholtenen Politiker. :)
Avatar
iGEL (Administrator) #8
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #6
Moin!

Ich habe letztens einen Artikel gelesen, in dem ein Experte sagte, dass eine solche Öffnung wohl erst in der Nach-Kim-Ära kommen wird. Auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass sie sich nicht ewig diesem Trend verschließen können.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
gom #9
Mitglied seit 11/2006 · 19 Beiträge · Wohnort: Hannover
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich bin mir auch relativ sicher, das es erst nach dem Tode vom "geliebten Führer" zu Veränderungen kommen wird. Die Frage ist nur, wer kommt als Nachfolger in Frage. Ich vermute, das es das Militär sein wird. Dort soll es Frakrionen geben, die eine andere Politik wollen (natürlich nur im gewissen Rahmen), des weiterem wird dem Schwager vom "geliebten Führer" nachgesagt, das er eine Öffung vorantreiben will. Deswegen ist er Anfang 2005 schon mal für 1 Jahr in der Versenkung verschwunden gewesen.
Gummibein #10
Mitglied seit 02/2008 · 881 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich habe auch gedacht, dass das Land nur durch Kim Il-Sung zusammengehalten wird. Leider hat sich herausgestellt, dass selbst der etwas blasse Kim Jong-Il wie gehabt weitermachen konnte. So gesehen habe ich wenig Hoffnung.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 14.12.2018, 21:32:56 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz