Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Korea Neuling braucht Hilfe
Seite:  1  2  3  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
David91 (Gast) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Korea Neuling braucht Hilfe
Hallo,


ich möchte nächste Jahr nach Seoul oder nach Hongkong. Da ich noch armer Azubi bin muss ich mich leider für eine der Städte entscheiden. Möchte ungefähr zwei Wochen Urlaub machen.

Leider weiß ich noch nicht so recht viel über Korea und bin dadurch noch sehr unschlüssig. Ich werde höchstwahrscheinlich alleine fliegen, da keiner von meinen Freunden Lust hat.

Soweit ich mitbekommen habe haben Koreaner ein sehr starkes Gemeinschaftsgefühl und feiern auch gerne zusammen. Ich möchte gerne neue Kontakte knüpfen, da ich es doch ein bisschen langweilig finde alleine den Urlaub zu verbringen. Ist es leicht für einen Europäer schnell Kontake zu knüpfen und wie sieht es eigentlich mit den Englisch der etwas jüngeren Generation aus?

Das wär nämlich dann doch ein sehr starker Grund eher Korea zu bevorzugen, da ich es in Hongkong doch etwas schwieriger finde.


Vielleicht hat ja auch jemand Zeit mir ein bisschen Zeit mir die Stadt zu zeigen.
sonbi #2
Mitglied seit 05/2007 · 172 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich denke in Bezug auf English wäre wohl eindeutig Hongkong die bessere Wahl, da es früher britische Kolonie war, und Englisch weit verbreitet ist. In Korea kommt man mit Englisch wenig, bis gar nicht weit.
David91 (Gast) #3
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ersmal danke für deine Antwort.


Spricht auch die jüngere Generation nur wenig bis garnicht Englisch?

Sind Koreaner eigentlich recht aufgeschlossen gegen Ausländer oder wollen sie lieber unter sich bleiben?
Peter #4
Mitglied seit 07/2007 · 279 Beiträge · Wohnort: Korschenbroich
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #1
Fast alle jungen und viele ältere Koreaner lernen Englisch. Das Interesse an Ausländern ist groß, meistens ist aber die Scheu einen Ausländer anzusprechen noch größer. Außerdem ist die Hemmschwelle jemanden in Englisch anzusprechen relativ hoch da viele Koreaner keine Möglichkeit haben ihr gelerntes Englisch auch anzuwenden und entsprechend unsicher sind. Wenn es aber doch einmal zu einem Kontakt kommt kann sich daraus schnell ein mehrstündiges Gespräch ergeben. Als erstes wird man übrigens nach Alter, Beruf, Ehefrau und Kindern befragt. Diese Informationen sind für einen Koreaner sehr wichtig um seinem Gesprächspartner einen bestimmten Rang zuordnen zu können.
Meine Tipps um Kontakt zu finden:
1. Tapgol Park - Treffpunkt für Rentner die für jede Abwechslung dankbar sind. Falls du dich irgendwo hinsetzt wird es wahrscheinlich nur ein oder zwei Minuten dauern bist du angesprochen wirst. Eventuell wegen des Altersunterschiedes nicht ganz ideal.
2. Mensa (übrigens eine gute Möglichkeit besonders preiswert zu essen) bzw. International Office der Korea University oder Yonsei University. Es gibt eine ganze Reihe internationaler Studenten die man ja mal ansprechen kann.
3. Goodwill Guide. Ein Koreaner der gegen Unkostenerstattung (Fahrkosten, Mittagessen etc.) als privater Führer zur Verfügung steht. Näheres bei der koreanischen Tourismuszentrale KTO (http://german.visitkorea.or.kr/ger/GK/GK_GE_4_6_3_1.jsp)
peter
seoulinfo.de
David91 (Gast) #5
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Das klingt ja schon mal sehr gut.

Gibt es noch irgendwelche gute Orte wo man jüngere kennenlernen kann?
Wie siehts es denn mit Festivals aus, hab gehört das es bei Koreaner sehr beliebt is Karaoke zu singen und es Abends immer welche Veranstaltung gibt wo man sich trifft.
Gummibein #6
Mitglied seit 02/2008 · 881 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich staune über die schlechte Erfahrungen in Sachen Englischkenntnisse.

Als ich das erste mal in Korea war, war es mir zu blöd mein eingerostetes Koreanisch auszupacken. So habe ich mich in der U-Bahn bei einer netten jungen Frau in Englisch nach Sehenwürdigkeiten erkundigt. Kein Problem.

Wenn man bedenkt, dass die meisten Ausländer in Korea Sprachlehrer zu sein scheinen leisten sie wohl bemerkenswert schlechte Arbeit wenn die Sprachkenntnisse wirklich so viel schlechter sein soll als das Schulenglisch hier.
Avatar
iGEL (Administrator) #7
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Karaoke ist in Korea aber nicht so, wie man das aus Deutschland kennt. Man mietet sich dort für ein oder zwei Stunden einen Raum und singt dort dann mit Freunden, aber ohne Publikum. Also eine Privatveranstaltung, aber sehr spaßig. Zum Leute Treffen eher schlecht geeignet, aber falls du Koreaner kennen gelernt hast, nehmen sie dich sicherlich gern mit.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
David91 (Gast) #8
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ja, das mit einem Raum mieten kenne ich auch, Hab nur gedacht mal gesehen zu haben das Abends auch mal was im freien stattfindet.


Was machen den Koreaner eigentlich so Abends. Auch wie Deutsche auf Partys gehen oder ist das eher wie in China nur für die etwas reicheren.
Gast (Gast) #9
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Aus sprachlichen und kulinarischen Gesichtspunkten: HongKong
Avatar
Soju #10
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Lieber Gast :-),
Also da muss ich ja wiedersrechen ....
aus sprachlichen Gruenden ?
In Hong Kong wird Kantonesisch gesprochen...woher der Sinn dann?
Aus Kulinarischen ...O.K Hong Kong hat einer der besten Kuechen der Welt aber Korea braucht sich diesbezueglich auch nicht verstecken ;-)
Waere es um Peking oder Shanghai gegangen haette das ganze wieder anders ausgesehen...
Nebenbei ist Hong Kong langweilig :-) ausser man ist stinkreich...
Noch ein Gast (Gast) #11
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Da muss ich wiederum widersprechen, im Gegensatz zu Korea ist Englisch Zweitsprache, das heißt man kommt mit dieser Sprache wesentlich besser durch als in Korea. Außerdem ist  Hongkong eine der faszinierenden Städte Asiens, und für Asien-Neulinge sehr, sehr beeindruckend, und mit Sicherheit nicht langweilig. Die Skyline, und das gesamte Stadtbild ist im übrigen faszinierender als Peking oder Shanghai.
Gasti der Gast (Gast) #12
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Hast du besonderes Interesse an den zwei Orten, oder willst du einfach mal Urlaub in Asien machen?
Wenn es letzteres ist könnt ich dir aufjedenfall Tokyo empfehlen. Der Flugpreis ist der selbe und meiner Erfahrung nach ist es "sehr" einfach Kontakte mit Japanern zu knüpfen, zudem rockt die stadt^^.
Kommt jedoch nur Seoul oder Hong Kong in Frage, würde ich persönlich eher nach Seoul fliegen, allein wegen dem essen^^. Falls "engrish" für dich ein problem darstellt, hast du es in Hong Kong am einfachsten und in Korea wohl am schwersten..aber hey wenn du dich ein bisschen reinhängst kommst du Überall durch.
Die wahl ist schwer und ich denke jede Stadt und ihr Land haben ihre eigenen Vorzüge, erkundige dich doch einfach mal in der Bücherei da gibts tolle Bücher zu den einzelnen Städten,ansonsten eine schöne Reise und Vertrete unser Land ordentlich ^^!!!!

Gasti der Gast
David91 (Gast) #13
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Nach Tokyo geht es sicherlich bestimmt auch irgendwann mal. Mein Cousin war schon mehrfach dort und ihm hats sehr gefallen, wenn auch sehr teuer.


Aber nächstes Jahr soll es doch erstmal Korea oder HK sein, da die Städte mich einfach mehr interessieren als Tokyo.


Ich denke HK würde für mich auch erstmal einfacher sein wegem Englisch.

Oder habt ihr vielleicht noch ein paar Topargumente Korea zu besuchen?
jomiro #14
Mitglied seit 09/2008 · 59 Beiträge · Wohnort: Germany
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #12
also.. da es hier schon angesprochen wurde.. in chinas großstädten wie shanghai oder peking wird mehr englisch gesprochen, als es in korea der fall war.
mein erstes mal in korea war recht aufregend, als es um die verständigung ging. ich spreche kein koreanisch und deswegen habe ich mich an die "jüngere" generation gewandt, wenn ich fragen hatte... allerdings konnten die sich in englisch nicht wirklich ausdrücken und die verständigung verlief mehr in zeichensprache.
ich hab für jahre in peking gelebt und kann hier nur berichten, dass man mit englisch da schon sehr weit kommen kann. (selbst verkäuferinnen mittleren alters auf märkten sprechen englisch bzw chinglisch)
zu hong kong kann ich sagen, dass, da es britische kolonie war, die hong kongnesen auch weitesgehend englisch sprechen. es hört sich lustig an, weil sie teilweise auch eigene wörter erfinden (z.b. cutely), aber es ist sehr verständlich.
ich habe zudem die erfahrungen gemacht, dass ich mehr hong kongnese kennen gelernt habe die englisch sprechen, als koreaner. allerdings muss ich auch anmerken, dass ich die sprachkünste der koreaner nicht beurteilen kann. nur, weil sies nicht sprechen, heißts nicht, dass sies nicht können. ich denke, die scheu sich in englisch ausdrücken zu müssen überwiegt einfach...
urlaubsmäßig habe ich gehört, dass HK einfach nur gut ist. HK ist auch nicht teurer als seoul. sights gibts dort auch genügend zu sehen... zudem gibt es noch die möglichkeit über die nahgelegende grenze nach china einzureisen und sich diese doch teilweise sehr unterschiedlichen welten anzusehen...
chinesen wie koreaner lieben das feiern. wenn man offen ist, findest man relativ leicht anschluß... allerdings bedarf auch das ausdauer und mut...
die wahl welches land du besuchst kann dir keiner abnehmen. es sind zwei unterschiedliche länder und nicht miteinander zu vergleichen... wenn du dich net entscheiden kannst, dann kannst du ja beides besuchen.. die distanz zwischen den länder ist ja net so groß.. ;)
David91 #15
Mitglied seit 11/2008 · 5 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Erstmal Danke für deine ausführliche Antwort.

Habe mich entschieden erstmal nach China zu gehen. Peking soll es sein, da ich jemanden kennengelernt habe der dort wohnt und mir dann die Stadt zeigen kann. Da es mein erster Urlaub alleine wird und ich ja erst nächstes Jahr 18 werde ist das sinnvoll.

Korea wird dann aber sicherlich ein Jahr drauf folgen.

Darf ich fragen was du in Peking gearbeitet hast, komm übrigens auch ausm Schwabenländle.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  3  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 14.12.2018, 20:14:22 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz