Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Deutsch-Koreanische Kommunikation
독한대화
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
Chung-Chi #1
Mitglied seit 07/2005 · 658 Beiträge · Wohnort: 서울
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Deutsch-Koreanische Kommunikation
Ich habe nun seit einer kurzen Weile einen koreanischen Freund. Er spricht aber gar kein Deutsch (obwohl er es damals in der Schule ein bisschen gelernt hat). Also unterhalten wir uns normalerweise auf Koreanisch.
Als er mich kennen gelernt hat, wollte er zuerst Deutsch lernen, damit er sich mit meinen Freunden und meiner Familie unterhalten kann. Aber die wenigsten meiner Freunde hier in Korea koennen Deutsch sprechen und meine Familie ist weit weg und kann im Notfall auch Englisch. Also haben wir beschlossen, dass wir ersteinmal sein Englisch verbessern. Deshalb reden wir jetzt immer so 20% der Zeit, wenn wir uns treffen, miteinander Englisch. Das funktioniert auch ganz gut und sein Englisch ist auch schon besser geworden.
Aber so richtig wohl fuehle ich mich dabei nicht. Er kommt mir immer wie ein voellig anderer Mensch vor, wenn er mit mir Englisch redet. Irgendwie fremd. Ich habe das Gefuehl, dass sich sogar seine Mimik veraendert. Mit der Zeit werde ich mich sicher daran gewoehnen.
Trotzdem denke ich, dass es gut waere, wenn ich ihm auch etwas mehr Deutsch beibringen wuerde. Aber ich weiss nicht so recht wie.
Wie regelt ihr das mit Eurem Partner?

저도 이제 한국남자친구가 있어요. 근데 그는 독일말 하나도 못 해요 (독일말을 학교에서 배웠지만 이제 역시 다 잊어버렸어요.) 그래서 대부분 한국말로 얘기하고 있어요.
그는 저를 처음에 만났을 때 제 친구들과 가족이랑 대화하려고 해서 독일어를 배우려고 했는데 한국에 있는 제 친구들이 거의 다 독일말을 못 하고 제 가족이 먼 독일에 있고 그들은 사실은 대부분 영어를 잘 해요. 그래서 우리는 일단 제 남자친구가 영어연습을 한다고 결정했어요. 그래서 이제 우리는 만나면 대화를 20% 정도 영어로 해요. 잘 돼기 때문에 남자친구의 영어능력이 벌써 조금 좋아졌어요.
그렇지만 우리는 영어를 하면 느낌이 좀 이상해요 ... 그는 영어를 하면 완벽히 다른 사람이 된 것 같아요. 내가 아직 모르는 사람인 것 같아요. 얼굴의 표현도 달라 보여요. 근데 ... 뭐 ... 저는 나중에 익숙하겠죠 ...
어쨋든 제가 남자친구에게 독일말을 조금이라도 가르쳐줄 수 있다면 좋겠다고 생각하는데 그 것을 어떻게 해야 하는지 잘 모르겠어요.
여러분 자기 파트너하고 어떻게 해결 하는지 알고 싶군요.
Larsihasi #2
Mitglied seit 08/2008 · 67 Beiträge · Wohnort: Seoul
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Also ich bin Deutscher und meine Freundin Koreanerin
Sie hat für ein Jahr bei mir gewohnt (als Homestay um Deutsch zu lernen), weshalb sie schon ein bisschen Deutsch konnte. Nun ist das Jahr um und sie kann echt super Deutsch.
Sie redet zwar nochnicht so oft ganze Sätze, aber versteht ungefähr 90% von dem was man sagt.
Jetzt bin ich gerade in Korea bei ihr als Homestay um eben auch Koreanisch zu lernen. Mein Koreanisch ist auch schon recht gut und da ich hier auch zur Schule gehe und viel koreanisch rede, denke ich, dass ich es am Ende auch gut können werde.
Momentan rede ich mit meiner Freundin meistens Deutsch.
Aber ich finde es besser, wenn man die Sprache des Partners auch beherrscht, da man sich wie gesagt dann auch mit deren Verwandten und Freunden unterhalten kann. Allerdings wohnt eine bekannte von mir nun seit 6 Jahren in Korea, ist verheiratet, hat ein Kind und ihr Mann kann kein Wort deutsch. Man sieht also, dass es so auch klappt^^
Gummibein #3
Mitglied seit 02/2008 · 881 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich würde da einfach eine pragmatische Herangehensweise empfehlen.

Wo seht ihr euren Lebensmittelpunkt? Ich denke nur die wenigsten sind in der Lage oder sind gezwungen kurzfristig von Land zu Land zu wechseln. Wenn Kinder da sind ist man sowieso für eine Weile irgendwo "festgenagelt."

Nun sagst Du ja selbst, dass die "Nähe" nicht da wäre wenn er halbwegs taugliches Englisch spricht. Das kann ja wohl nur schlimmer werden wenn er sehr unbeholfen in deutsch radebricht.

Eine Sprache zu erlernen bedeutet sehr viel Mühe und vor allem viel Zeit. Einige lieben es Sprachen zu lernen, andere mögen lieber Sport oder Basteln am Auto. Wenn er es liebt Sprache zu lernen, nur zu aber wenn nicht, dann würde ich es nicht unbedingt aufzwingen. Bis auf wenige Ausnahmen lernt man eine Sprache ab einem bestimmten Alter nie mehr richtig.
joe #4
Mitglied seit 08/2008 · 40 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich bin Koreanerin und mein Freund ist Deutscher. Da wir bald heiraten wollen, waren wir letztes Jahr zusammen nach Korea geflogen, damit er meine (große) Familie kennenlernen kann. Er konnte damals nur "Guten Tag" auf Koreanisch und meine Familie konnte eigentlich nur Koreanisch. Bei meiner Famile mußte ich wirklich ganze Zeit für meinen Freund dolmetschen, damit er sich mit meiner Famile verständigen kann. Es war für mich sehr anstrengend pausenlos auf Koreanisch und Deutsch zu sprechen. Wegen dem Sprachproblem haben meine Eltern und mein Freund leider nicht viel miteinander gesprochen und besonders meine Mutter hat überhaupt nicht versucht mit meinem Freund zu reden, da sie der Meinung war, das er sowieso kein Wort versteht. Nach Koreareise habe ich meinem Freund gesagt, das er jetzt Koreanisch lernen soll, so dass meine liebe Eltern ihn verstehen kann. Meine Eltern sind alt und können jetzt irgendwie nicht anfangen eine Fremdsprache noch zu lernen. Also, mein Freund muss es tun. Und morgen fängt sein Koreanischkurs an und ich hoffe, das er bis zum nächsten Frühling mehr als "Guten Tag" auf Koreanisch sagen kann. Er will die Sprache auch gern lernen.
Vielleicht kannst du deinem koreanischen Freund ein Motiv geben wieso er Deutsch ausgerechnet in Korea lernen soll.

Liebe Grüße aus Berlin

Jeong-A
motchinchin (Gast) #5
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Mit meiner Freundin rede ich nur Englisch. Erstens weil ich nicht genug Koreanisch kann um eine tiefgruendige Unterhaltung zu fuehren und, zweitens, weil sie kein Deutsch kann. Sie hat zwar zwei Jahre Deutsch in der Schule gelernt aber na ja, das ging wahrscheinlich in die Kategorie 'physisch anwesend', wer haette gedacht das Deutsch mal nuetzlich sein koennte:0) Bevor ich die Familie meiner Freundin kennen lernen wuerde (was wahrscheinlich erst passiert wenn wir uns entscheiden wuerden zu heiraten), muesste ich auf jeden Fall eine Unterhaltung in Koreanisch fuehren koennen. Ihre Eltern setzen das auch voraus, da sie mit mir direkt sprechen moechten und nicht ueber meine Freundin mit mir. Fuer mich ist das ok, ich moechte auch nicht das ihre Eltern anfangen wuerden Englisch zu lernen nur weil sie einen Auslaender als Freund hat (dass sehe ich wie joe). Darum bin ich am Koreanisch lernen (nicht nur wegen der Eltern meiner Freundin).

@Chung Chi: Du musst deine Beziehung ja nicht von Koreanisch auf Englisch switchen, vor allem wenn dir dein Freund dabei irgendwie fremd vorkommt. Seh die Zeit in der ihr Englisch redet mehr als 'language training'. Es kann schon sein das sich dein Freund ein bisschen veraendert wenn er Englisch spricht, wahrscheinlich ist es fuer dich einfach noch ein bisschen ungewohnt wenn er Englisch spricht.
Avatar
iGEL (Administrator) #6
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Da meine Frau sehr gut deutsch spricht, haben wir am Anfang nur deutsch gesprochen. Ich lerne aber täglich 20 Minuten im Bus koreanisch (mit Buch und Lernkartei) und kann nach ungefähr 2 Jahren auch schon relativ gut koreanisch. Ich würde sagen, dass wir 80-90% der Alltagskommunikation inzwischen in Koreanisch abwickeln. Wichtig ist natürlich, dass man als Partner immer korrigiert, wenn etwas nicht korrekt ist, damit man Fehler so früh wie möglich beheben kann.

So eigenständiges Lernen ist besonders am Anfang nicht jedermanns Sache. Vielleicht findet ihr ja einen guten Kurs?

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Sowol (Gast) #7
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich kommunizieren auf chinesisch, was daran liegt, dass wir gemeinsam in China zur Uni gehen.
Ich lerne seit einem halben Jahr koreanisch (mit Buch+Cd) und hoffe in absehbarer seit auch einen Sprachkurs in Korea besuchen zu koennen. Im Januar werden wir gemeinsam seine Eltern besuchen und ich hoffe sehr, dass mein koreanisch bis dahin zumindest so gut ist, dass ich mich ein wenig mit seinen Eltern unterhalten kann.
Was meinen Freund betrifft, so arbeiten wir erstmal daran, dass sein englisch so gut wird, dass er sich darauf verstaendigen kann. Er versteht auch schon relativ viel, nur traut er sich meistens nicht zu sprechen, ich hoffe, dass sich das von alleine legt, wenn er in einer Situation ist, in der er weder auf sein koreanisch noch sein chinesisch zuruckgreifen kann. Unseren zukuenftigen Lebensmittelpunkt sehen wir beide in Korea, von daher hat es fuer ihn wohl auch erstmal keine Prioritaet deutsch zu lernen. Wobei ich mich schon freuen wuerde, wenn er bis zu unserem Deutschlandbesuch im naechsten Jahr zumindest ein paar Brocken koennte.
Gummibein #8
Mitglied seit 02/2008 · 881 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich habe mich auch schwer getan Englisch zu sprechen weil ich es sehr schlecht beherrsche. Diese Hemmungen konnte ich ablegen indem ich mir klar machte, dass es nicht meine Muttersprache ist. Seit dem sage ich mir "Bitte sehr, wenn Du findest, dass mein Englisch schlecht ist, dann pack mal Dein Deutsch aus." :)
Björny (Gast) #9
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
@ Gummibein :

 :-D   :-D  :-D  :-D  :-D  :-D  

IST DAS GEIL !
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2018, 20:22:27 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz