Forum: Übersicht Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Demos in Seoul
Seite:  1  2  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
micnaumann #1
Mitglied seit 06/2007 · 278 Beiträge · Wohnort: Bremen
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Demos in Seoul
Hallo,
ich sehe seit Tagen Berichte über Demonstrationen in Seoul und wie die Polizei dagegen vorgeht. Den Bildern nach zu urteilen und das was meine Frau mir erzählt gerät das Ganze langsam außer Kontrolle. Auch dass die koreanische Regierung versucht Berichte im Internet zu verhindern.

Weiß jemand mehr darüber?
Avatar
Chung-Chi #2
Mitglied seit 07/2005 · 658 Beiträge · Wohnort: 서울
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Lies doch einfach Zeitung!^^
z.B. hier:

http://english.chosun.com/w21data/html/news/200805/2008052…
Avatar
iGEL (Administrator) #3
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Chosun ist aber nicht besonders neutral, sondern steht stramm an der Seite regierenden Grand National Party.

http://joongangdaily.joins.com/article/view.asp?aid=2890279

Weitere englischsprachige Newssites:
http://english.donga.com/
http://koreatimes.co.kr

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Berliner #4
Mitglied seit 07/2007 · 51 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Empfehlenswerte koreanische Presse
Man sollte lieber Finger von Hauptpressen lassen, wie Chosun, Donga, Joongang, Munhwa.

Demonstranten sind auch gegen die obengenannten Zeitungen.

Leider sind andere empfehlenswerte Pressen nur auf Koreanisch. Ausser Hangyerae.

http://english.hani.co.kr/kisa/section-014000000/home01.html

Wer Koreanisch kann, oder wer Koreaner bei der Seite als Mitinteressierter hat, kann auch Pressian, Kyunghyang und Oh My News lesen.

www.pressian.com
www.ohmynews.com
www.kyunghyang.com

Meine Lieblingszeitung ist Pressian.
Avatar
Berliner #5
Mitglied seit 07/2007 · 51 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Als Rundfunk
hat MBC eine gute Diskussionssendung '100-Minuten-Diskussion'

www.imbc.com

Internet Rundfunk:

Afreeca TV

www.afreeca.com

Color TV von der neuen Partei "Jinbo Sindang"

http://jinbo.in/vote2008/category/%EC%B9%BC%EB%9D%BCTV

In "Agora" von Portal Site "Daum" kann man sich sehr hautnah informieren.

http://agora.media.daum.net/
Dieser Beitrag wurde am 28.05.2008, 14:36 von Berliner verändert.
Avatar
Soju #6
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Danke "Berliner"

ist schon krass was in Korea abgeht, nachdem dieser neue Präsident :-( das sagen hat...
Kanal , Beef Skandal und und und ...
So schlecht ist bisher keine neue Regierung gestartet.

Wie auch "Igel" bemerkt hat ist die Chosun nicht zu empfehlen wenn es um neutrale Berichte geht.
Schon sehr rechts bzw. Braun was da von sich gegeben wird ...Bäh...

P.S.
wäre schön wenn du wieder mal beim Stammtisch vobeikommst als ehemaliger Gründer ;-)
micnaumann #7
Mitglied seit 06/2007 · 278 Beiträge · Wohnort: Bremen
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
An diejenigen die sich zurzeit in Korea aufhalten.

Berichtet doch mal was ihr von den Demos und von der Stimmung im Land mitbekommt.
Das würde mich sehr interessieren.
Avatar
Vita500 #8
Mitglied seit 03/2007 · 249 Beiträge · Wohnort: Stuttgart
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Find's immer wieder lustig, wie viel ich vom Leben in Korea von Leuten in Deutschland erzaehlt bekomme... ich hab von den Demos ehrlich gesagt noch gar nichts mitbekommen. Im Buero wird auch kein Wort darueber verloren, die Atmosphaere ist normal wie immer. Auch in den Gegenden, wo ich abends immer hinfahre, hoert und spuert man nichts.

Ausserdem sind Demos in Korea standard. Irgendwo wird immer gegen irgendwas demonstriert. Viele der Leute, die an den Demos teilnehmen und dafuer bezahlt werden, sich fuer einige Stunden auf die Strasse zu setzen und Krach zu machen, wissen teilweise gar nicht, wofuer sie eigentlich dort sitzen... sowas gibt's bei uns in Deutschland allerdings auch... nichts ungewoehnliches.

Danke jedenfalls fuer die Artikel, haette sonst vermutlich gar nix mitbekommen...

Gruss,
Robert
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
Avatar
Soju #9
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Viele der Leute, die an den Demos teilnehmen und dafuer bezahlt werden, sich fuer einige Stunden auf die Strasse zu setzen und Krach zu machen, wissen teilweise gar nicht, wofuer sie eigentlich dort sitzen...
Das bezweifle ich doch mal !!!
Erzähle mir nicht das dieser "Beef Scandal" kein Thema in Korea ist....
Das einzige was mir Dein Beitrag zeigt ist das die allgemeine Presse in Korea schon gute Arbeit von wegen vertuscheln von Tatsachen betreibt ;-)

China lässt Grüssen :-)
Kimchi_ohne_Login (Gast) #10
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ja nee, is klar...in Korea ist gerade Revolution!!!

Die Regierung handelt inkompetent und es gibt starke linke Interessen, die im Internet Falschmeldungen verbreiten und die Lage damit verschaerfen...

Ihr habt sicher Recht, wenn ihr sagt, dass die Chosun und Donga rechts sind...aber das sind nun mal auch die meisten Koreaner und was ihr immer vergesst: Auch Gyeonghyang, Hangyeoreh und wie sie alle heissen moegen sind keineswegs neutral, sondern gerade die Hangyeoreh is ebenso stramm links wie die Donga rechts ist...

Am besten isses daher beides zu lesen und dann als muendiger Buerger selbst zu urteilen.

Dass uebrigens die Polizei bei illegalen Demos, die unangemeldet Strassenzuege in Seoul blockieren, eingreift, ist ja wohl das normalste der Welt. Und zu den Festgenommenen: Das waren keine politisch Aktiven, sondern ebenso wie bei vielen deutschen Demos (insbesondere am 1. Mai) teils noch Schueler, die keine Ahnung von gar nix hatten.

Aehnlich wie beim nordkoreanischen Atomtest wird einem gern in Deutschland eingeredet, dass in Korea derzeit alles zusammenbricht..wie aber in den meisten Laendern der Welt muss sich eine politische Lage schon sehr zuspitzen, damit es auf breitere Volksschichtne durchschlaegt...

Und zu den Demos am Cheonggye: Ich habe ein Jahr lang bei der KTO am Cheonggye gearbeitet...wenn ich abends nach Hause ging, gab es keinen Abend, an dem nicht irgendeine Demo auf dem Plaza stattgefunden haette...da ist koreanische Normalitaet, aber im Gegensatz zu frueher sind solche Demos ruhiger und friedlicher :)
Avatar
iGEL (Administrator) #11
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Chosun ist aber ca. Bild-Niveau, das muss ich mir nicht antun. Wer wegen einer blockierten Straße gleich schreit, dass die Proteste nun verabscheuenswürdig würden ("turn dirty..."). Hier in Hamburg haben letzten Autos gebrannt, das ist dirty. Es ist natürlich nie falsch, Pro- und Kontrameinungen lesen, aber ich lese auch nicht Bild, um mir meine Meinung von Roland Koch zu bilden...

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Soju #12
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ja mei, Mr.Kimchi wieder ;-)
Auf welcher Seite Du stehst ist ja wohl klar!
Was soll man von jemand denken der die Massaker von "Gwangju" noch für richtig heisst....
Ich hoffe Du bekommst auch mal einen schönen Schlagstock oder Tränengas ab nur weil Du vieleicht zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort bist!

Dass man die Informationen von beiden Seiten lesen soll und sich seine eigene Meinung bilden soll, sehe ich auch so, aber sonst lese ich nur Schrott in Deinen Beitrag ;-)

Die Regierung handelt inkompetent und es gibt starke linke Interessen, die im Internet Falschmeldungen verbreiten und die Lage damit verschaerfen...
LOL da fällt mir nix dazu ein :-) die bösen, bösen Linken ;-)

Dass uebrigens die Polizei bei illegalen Demos, die unangemeldet Strassenzuege in Seoul blockieren, eingreift, ist ja wohl das normalste der Welt. Und zu den Festgenommenen: Das waren keine politisch Aktiven, sondern ebenso wie bei vielen deutschen Demos (insbesondere am 1. Mai) teils noch Schueler, die keine Ahnung von gar nix hatten.
Eingreifen O.K aber wie?
Die Demonstrationen waren angemeldet und die Demo war eine Kerzenprozession! Warum haben Studenten keine Ahnung? Na ja alles boese Krawallmacher ...Polizeistaat lässt Grüssen :-)
Nebenbei bist Du ja auch Schüler :-)

Aehnlich wie beim nordkoreanischen Atomtest wird einem gern in Deutschland eingeredet, dass in Korea derzeit alles zusammenbricht..wie aber in den meisten Laendern der Welt muss sich eine politische Lage schon sehr zuspitzen, damit es auf breitere Volksschichtne durchschlaegt...

Glaub mir wer will kann sich hier in Europa sehr gut über Korea informieren ;-)
Dieser Beitrag wurde am 27.05.2008, 17:21 von Soju verändert.
Kimchi_ohne_Login (Gast) #13
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ach Soju...hast du wieder eine Ahnung ueber mich!

Traenengas und Schlagstoecke gegen Unbeteiligte? Zeig mir ein Beispiel aus den letzten 10 Jahren... Und ich glaube mit deiner wenig indirekten Anspielung, vermischt mit Demo und Gwangju, disqualifizierst du dich mal wieder selbst.

Wenn es nicht stimmt, dass linke Gruppen aus dem Umkreis der Lehrergewerkschaft, der Bauernverbaende und der Arbeiterpartei Falschinformationen streuen oder zumindest Unsicherheit schueren.........was is denn deine Kritik an dem Rindfleisch-Deal? Worauf basiert deine Meinung?

Deine angeblich so guten Infos scheinen mal wieder versagt zu haben...Festgenommen wurden Demonstranten, die nach Ende der Demos wichtige Innenstadtstrassen (z.B. Sejongno, Gwanghwamun Sageori) blockiert haben und auch nach mehrmaliger Aufforderung und 4 Stunden warten (!!) nicht bereit waren abzuruecken...

Und komm mir nich mit Kerzendemos...Koreaner machen des Effekts wegen zu jedem Thema Kerzendemos....hat sowas Romantisches..

Im Uebrigen bezog ich mich auf die 13 und 14-jaehrigen, die um diese Uhrzeit da gar nicht haetten sein duerfen und nicht auf Studenten.

Im Uebrigen bin ich Student. Der gerade seine Koreanistik Bachelorarbet abgegeben hat - und froh ist, dass meine Profs, die allesamt in Nordkorea studiert haben, ideologisch kein Stueck so verbohrt sind wie du und meine Arbeit zu den koreanischen Konservativen mit offenem Geist rezipiert haben.
naja-ohne-login (Gast) #14
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Dem, der gerade seine Koreanistik Bachelorarbet abgegeben hat, wäre es zu schade, wenn er irgendeine koreanischer sachen aus der pERSPEKTIVE von Unterscheidung zwischen Linke und Rechte anaysiert hätte. Zeige mal, wo es denn in Korea Linke gibt. meinst du BBalgängis, die durch "falsche Informationen" manipuliert sind, wie es Cho-Jung-Dong gemein gemeint hat? was ist falsch denn? die alle von 10er bis 70er Jahren, die auf der Straße stehen, sind nur gesund und legitim. die von dir als linke gennanten Gruppe sind weder nach links, noch können die demonstranten führen. es läuft spontan und wächst selbst an, in die Richtung anti-regierung. NTV sagte ahnunglos über diese Situation gestern "vom illegalen Protest zur Krawalle". deutsche haben legitimität vor Augen nicht? oder nur bequemlich abschreiben?
Weitere erklärung finde unnötig, weil du nicht verstehen, was wirklich passiert,
sondern - mit einer guten Übersetzung - nur Korea  aus sicht von der kurzen geschichte der deutschen legitimen demokratie "analysieren" willst.
noch naja (Gast) #15
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
bedauerlich, dass es in korea (vllcht in deutchland auch) keine so gute zeitung gibt: http://bbs1.agora.media.daum.net/gaia/do/debate/…?bbsId=…
auch bedauerlich, es ist französisch und z.T ins Koranisch übersetzt.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 22.03.2019, 23:18:44 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz