Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Ausländerfeindlichkeit in Deutschland
Umbenannt von [Bitte ehrlich ..]
Seite:  vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
futureboy #31
Mitglied seit 04/2008 · 17 Beiträge · Wohnort: Aachen
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 12502
Ich finde es interessant, dass du das Problem mit dem asiatischen Aussehen im Zusammenhang mit einem Orchester in Österreich erwähnst. Das finde ich ja interessant, dass man sogar in Österreich bemüht ist, sich so sehr auf den vermuteten Wunsch der asiatischen Zuschauer nach Exotik einzustellen, dass man eine asiatisch aussehende Musikerin nicht auf eine Asien-Tournee mitnehmen will.

Bislang kenne ich das Problem nur bei der Job-Vergabe an Sprachlehrer in Korea. Schüler und Eltern wollen einen "echten" Muttersprachler (weiss und am besten mit blauen Augen) und so bemühen sich Schülleiter und Hagwon-Leiter so einen zu bekommen. Da so ein anderes Merkmal über die eigentliche Qualifikation für den Job gestellt wird, ist das ganz klar eine Diskriminierung der asiatisch aussehenden deutschen und englischen Muttersprachler.

Man kann dies bekämpfen, indem man gesetzlich verordnet, dass Bewerbungen wie in den USA ohne Foto und Altersangabe (denn auch das ist ein Diskriminierungsmerkmal) gemacht werden müssen. Letztlich erfordert es aber ein Umdenken in der Gesamtbevölkerung. Es freut mich, Unsina, dass sich das Publikum in Asien sogar darüber gefreut hat, eine Asiatin in einem österreichischen Orchester zu erleben.
ferry #32
Mitglied seit 08/2007 · 39 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von futureboy:
1) Man kann dies bekämpfen, indem man gesetzlich verordnet, dass Bewerbungen wie in den USA ohne Foto und Altersangabe (denn auch das ist ein Diskriminierungsmerkmal) gemacht werden müssen.
2) Letztlich erfordert es aber ein Umdenken in der Gesamtbevölkerung.
3) ... dass sich das Publikum in Asien sogar darüber gefreut hat, eine Asiatin in einem österreichischen Orchester zu erleben.

1) Ja, und Vorstellungsgespraeche*, durch Verordnungen, gaenzlich abschaffen  :-D
(*sonst macht es ja wenig Sinn  ;-) )

2) was soll da bitte umgedacht werden ?
(man koennte im Forum gerne auch das Thema Nr.3 starten -> 'Zuwanderung und Integration: Pro & Kontra' )

3) mich wuerde interessieren, wie das Publikum in Asien auf ein oesterreichisches, mehrheitlich aus Afro-Oesterreichern bestehendes, Orchester reagieren wuerde ?
Simon MD #33
Mitglied seit 04/2008 · 11 Beiträge · Wohnort: Darmstadt
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich finde, dass man als Fremder in einem Land in dem man länger leben möchte, sei es beruflich wegen oder aus anderen Gründen, dann sollte man in meinen Augen die Sprache lernen (Schließlich sind Sprache und Kultur sehr eng verbunden) und sich so anpassen, dass man nicht unangenehm auffällt und vor allem tolerant gegenüber der fremden Kultur sein.
Wenn ich mich gar nicht mit dem Land oder deren Menschen identifizieren kann, dann habe ich dort auch nichts verloren... Dies mag nun manchem zu hart klingen, aber ich denke nicht, dass es zu viel verlangt ist.
Ich würde bspw. nicht in den USA leben wollen, weil ich mich mit deren Kultur und dem Land nicht identifizieren kann.
Das bedeutet nicht, dass man seine Kultur, Religion oder sonst was dafür aufgeben muss.
Gleiches gilt auch für mich. Ich war nun schon drei Mal in Süd-Korea, auch wenn es drei Mal 'nur' für einen Urlaub war, so habe ich mich dort doch soweit angepasst, wie es meinen Möglichkeiten entspricht, dass ich eben nicht unangenehm aufgefallen bin. Auch wenn ich so manche Ansichten nicht teile, so respektiere ich diese jedoch. Außerdem lernt man so am besten tolle Menschen kennen und hat auch noch viel Spaß bei der ganzen Sache.
Ausländerfeindlichkeit rührt meist daher, dass eben solche Personen die sehr oder auch extrem negativ auffallen, weil sie sich in den Augen der Einwohner dermaßen daneben benehmen, ein schlechtes Bild dieser Personengruppe abgeben. Der Mensch neigt nunmal gerne zur Generalisierung.
hanni #34
Mitglied seit 02/2007 · 35 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Ausländerfeindlichkeit rührt meist daher,......
Vielleicht ist sogenannte "Ausländerfeindlichkeit" manchmal auch nur extreme Unfreundlichkeit.
Meine Tochter verbrachte ihren Urlaub zusammen mit ihrem japanischen Freund in Seoul. Sie hatten Schwierigkeiten Taxis zu erhalten, wurden in einigen Restaurants erst nach Beschwerde bedient und in einem Selbstbedienungsrestaurant wurde meine Tochter von einer älteren Dame sogar aus der Schlange geschubst.
Da meine Tochter in Japan lebt ist sie es gewohnt sich den Sitten eines fremden Landes anzupassen. Auch ist sie stets bemüht alles richtig zu machen und nicht unangenehm aufzufallen. Die meisten Japaner sind von ihrem freundlichen Wesen und dem Willen nach Anpassung positiv beeindruckt (vor allem ältere Leute). Vielleicht war sie gerade deshalb von der Unfreundlichkeit, die ihr und ihrem Freund in Seoul begegnete so geschockt. Zumal eine ihrer besten Freundinnen eine Koreanerin ist.

Niemals würde sie jedoch behaupten, daß Südkorea ausländerfeindlich ist. Es gibt halt überall unfreundliche Menschen - da nutzt das beste Anpassen nix!
PeaceAndLove #35
Mitglied seit 02/2009 · 1 Beitrag · Wohnort: Hamburg
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich lebe jetzt seit 8 Jahren in Deutschland. Ich glaube, dass sich in Deutschland in Sachen Ausländerfeindlichkeit seit der Nazi-Zeit viel geändert hat. Aber kleine rassistische Bemerkungen und kulturelle Ignoranz sind schon noch manchmal vorhanden. Auf Äußerungen wie Schlitzauge oder "Schinese" muss man sich schon gefasst machen. Auch denken einige Deutsche, dass Japaner, Chinesen und Koreaner sowieso alle gleich sind. Auch ist die deutsche Jugend extrem selbstbewusst und man kann sie sogar als frech bezeichnen. Dagegen hilft bestimmtes und selbstsicheres Auftreten. Aber die meisten Einwohner Deutschlands, seien es Deutsche, Türken, Araber,.. sind sehr freundlich und wenn man sie näher kennenlernt kommen sie auch auf einen zu. ;-)
henchan (Ehemaliges Mitglied) #36
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Zitat von PeaceAndLove:
... Auch denken einige Deutsche, dass Japaner, Chinesen und Koreaner sowieso alle gleich sind. ...

Hallo PeaceAndLove,
leider gibt es Ausländerfeindlichkeit und Rassismus, nicht nur in Deutschland sondern letztlich überall.
Ob aber alles, was man erlebt, unter dieser Kategorie fällt, darüber kann man aber auch "streiten".

Ob einige Deutsche wirklich denken, dass Japaner, Koreaner und Chinesen wirklich alle gleich sind,
kann aber auch mal ganz andere Gründe haben.

Ich war fünf mal in Japan und zweimal in Korea. Vieles kam mir in Korea und Japan wirklich gleich vor.
Und wenn ich Bilder aus China sehe, denke ich auch schon des öfteren:"Sieht ja aus wie in Japan und Korea".

Wie ich schrieb, war ich bereits in Japan und Korea. Ich zeigte meine Urlaubsfotos einer Bekannten von mir.
Sie ist Japanerinn. Unter anderem zeigte ich ihr Fotos von Shrines in Japan und Korea (jeweils nach den Reisen).

Sie zeigte mir, was nach ihrer Meinung nach an den Shrines eher typisch japanisch bzw. koreanisch ist.

Für mich sah das aber irgendwie alles fast gleich aus.

Sie erzählte mir auch, was alles in der Inszenierung dre "Madame Butterfly" an der Staatsoper Berlin falsch sei.
Also Einzelheiten, die chinesisch und nicht japanisch waren. Auch davon hat ich durch meine Reisen keine Ahnung.

Ich finde es normal, wenn jemand zwischen China, Korea und Japan keine grossen Unterschiede sieht bzw. es alles in einen Sack wirft. Diejenigen, die es anders sehen, sollten sich jetzt bitte fragen, inwiefern sie Äthiopien und Kammerun sowie Ghana kulturell unterscheiden können.
Hotaru #37
Mitglied seit 01/2009 · 4 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo, jetzt muss ich doch mal meinen Senf dazugeben^^

Ich bin eine in Deutschland aufgewachsene Koreanerin  und mir ist es glücklicher weise sehr selten passiert das ich auf Grund meines Aussehens dumm angemacht worden bin.
Es ist eher selten das Asiaten ein Problem mit Rechtsradikalen haben sondern eher Türken, Afroamerikaner usw. Ich würde mir deswegen nicht so den Kopf machen, man informiert sich ja viel über das besagte Wunschland und oftmals sind es so kleinigkeiten, die jetzt uns als hier lebenden überhaupt nicht als so vordergründig vorkommen aber für aussenstehnde sehr präsent sind. Ich kann jetzt natürlich nicht für ganz Deutschland sprechen und es mag schon sein das gerade in den Ostdeutschen ländern die ausländerfeindlichkeit wesentlich höher ist als hier in Bayern...
Avatar
Soju #38
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
@Hotaru
Yes :-)
Mia in Bayern san International ;-)
Wo in Bayern wohnst Du den ?

@Peace and Love
Glaube mir Deutschland ist in dieser Hinsicht sehr liberal ;-)
Frage mal in Asien genauer nach, da hat auch keiner Ahnúng wer jetzt z.b Deutscher , Spanier oder Russe ist, ich musste mir auch oft anhören "Für mich sehen alle Gleich aus"

Wenn Du mal z.b in der USA oder Australien bist wirst Du wesentlich öfter wegen Deiner Herkunft angepöbelt :-)
Goodfriend #39
Benutzertitel: ~굿프렌드
Mitglied seit 01/2009 · 957 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #37
Zitat von Hotaru:
Ich bin eine in Deutschland aufgewachsene Koreanerin  und mir ist es glücklicher weise sehr selten passiert das ich auf Grund meines Aussehens dumm angemacht worden bin.

Ich denke, dass die dtsch. Ausländerfeindlichkeit
im Durchschnitt nicht höher ist also anderswo.

Aber das ist kein Trost für diejenigen, die zu
Opfern wurden.

Schon als ich zur Wiedervereinigung eigenhändig Steine
von der Mauer in Berlin rausgeklopft habe, wurde mir bei
dieser ungeheuren Aura des dtsch. Patriotismus ein wenig
mulmig. Und dann hat es ja tatsächlich einen politischen
Rechtsruck gegeben…

Ich jedenfalls hab zugesehen, dass wenn immer
ich nach Ex-Ostberlin oder in die Neuen
Bundesländer gegangen bin, meinen Wagen
hochglanzpoliert zu haben und auszusehen wie ein
japanischer Tourist oder Businessman – um nicht für
einen Vietnamesen gehalten zu werden. Diese sind/waren
trotz oder gerade wegen ihrer verschwindend geringen Anzahl
beliebte Scapegoats der Rechtsradikalen.

Better be safe than sorry.

 :-)

Goodfriend
Dieser Beitrag wurde am 19.02.2009, 18:26 von Goodfriend verändert.
Goodfriend #40
Benutzertitel: ~굿프렌드
Mitglied seit 01/2009 · 957 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #37
Zitat von Hotaru:
es mag schon sein das gerade in den Ostdeutschen ländern die ausländerfeindlichkeit wesentlich höher ist als hier in Bayern...

Ich mach mal einen separaten Thread daraus:
Bayern, Berlin & Diskriminierung
2Face #41
Mitglied seit 02/2009 · 231 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #37
Moin Moin
Aus dem Norden

Ok ich  jetzt auch mal.

Ich finde man muss hier ganz klar Unterteilen in Ausländerfeindlichkeit und Fremdenfeindlichkeit.
Ich glaube Ausländerfeindlichkeit kommt IMMER von dummen Menschen die einen Sündenbock, für ihre eigenen Probleme, suchen.
Fremdenfeindlichkeit ist wenn Menschen andere Menschen ,durch Unwissen und Vorurteile, in eine Schublade stecken. Denn alles was der Mensch nicht kennt ist erst einmal Böse und Gefährlich.
LEIDER gibt es in den neuen Bundesländern eine starkes Aufkommen von Rechten(ist leider so).Und um ehrlich zu sein kotzt mich das SEHR an. Nur Fremdenfeindlichkeit( oder auch Misstrauen ) findest du überall wo es Menschen gibt.

@Soju und Hotaru auch in Bayern.Gerade was "Ostdeutsche" angeht wird man schnell in eine Schublade gesteckt.Und das obwohl viele Bayern noch nicht mal im Osten Deutschlands waren.
Das ist mir schon sehr oft passiert (Regensburg,Ingolstadt um nur zwei zu nennen)

Ich möchte hier nicht schon wieder eine Ost gegen West Debatte anzetteln
Ich habe auch lange überlegt ob Ich das so schreiben soll.Ich kann nur hoffen das das hier keiner Falsch versteht.

Ich persönlich gehe immer offen auf Menschen zu ,ganz egal was für eine Hautfarbe, Herrkunft oder Glauben sie haben.
Und Respektiere jeden wie Er ist und hoffe das auch Ich so respektiert werde wie ich bin.
Dieser Beitrag wurde am 20.02.2009, 14:59 von 2Face verändert.
henchan (Ehemaliges Mitglied) #42
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Zitat von 2Face:
......
Ich habe auch lange überlegt ob Ich das so schreiben soll.Ich kann nur hoffen das das hier keiner Falsch versteht.
.....


Salve 2Face,
bitte überleg nicht lange bei Themen, die dich interessieren, ob du was posten sollst.
Missverstanden kann man immer und von jedem werden.
Ein Forum lebt ja von den (kontroversen) Beiträgen der einzelnen Forenteilnehmern
und Missverständnisse kann man ja auch immer im Nachhinein richtig stellen. ^^


(Als Herthaner hab ick ja oooch so meine Vorurteile jegen Biene Maja Fans, aber du scheinst
sie nicht zu bestätigen ;-))
Avatar
Soju #43
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #41
@2Face
Ich bin da völlig Deiner Meinung :-)
Nebenbei bin ich sehr oft und sehr gerne im Osten unserer Republik unterwegs ;-)
Das Brandenburg Lied kenne ich auch in und auswendig :-)
Was glaubt Ihr den wie ich als "armer Bayer" im Preussenland diskriminiert werde...Weisswurstfresser etc;-)

Aber jetzt im Ernst;
Mir geht das Thema ehrlich gesagt wirklich auf den Sack, wie Du richtig bemerkt hast gibt es diese Idioten leider überall auf der Welt ...

In Thailand müssen z.b alle Ausländer sehr oft den 10fachen Eintrittspreis für Tempelanlagen zahlen ...auf meinen Versuch ( in Thai ) das ich hier wohne und arbeite und auch nicht besser verdiene als ein gewöhnlicher Thai in Bangkok wurde ich nur mit dem Satz " Du bist Ausländer und das zählt" abgespeist ....:-)

Schönen Abend liebes Forum ;-)
Dieser Beitrag wurde am 19.02.2009, 18:18 von Soju verändert.
2Face #44
Mitglied seit 02/2009 · 231 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
@henchan
Was diese Vorurteile sind .Kannst ja ma bitte im Fussball thread schreiben.
Die können aber eh nicht auf mich zutreffen .
Denn Ich bin ja  nicht aus'm Pott. ;-)  

@Soju
Ist mir schon klar das du im "Preussenland" diskriminiert wirst.
Ich kenn einen Bayer der hier arbeitet .Man mag es nicht glauben aber ich kann ihn verstehen  ;-) .
Wie witzeln immer über unsere Geburtsorte und ich hab so ga ein paar Worte gelernt(Also eine richtige Bayrisch Preussische Bekanntschaft) :-)
Nur leider wird er offen diskriminiert. :#:
Und wird wieder in die Heimat ziehen. :'(

Nur schade das er den Deuschsprachigen Raum verlässt (Sorry der musste sein.Konnte ich mir echt nicht verkneifen) ;-)
Raining (Ehemaliges Mitglied) #45
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Deutsche sind beschissen
so, habe bewußt diesen provokanten titel genommen, weil ich grad vor 10 minuten von einem besoffenen deutschen jugendlichen ohne grund angepöbelt wurde "DU HAST SCHLITZAUGEN" schreit der mir einfach ins gesicht. ich lebe schon 22 jahre hier in deutschland und mußte seit ich ein kleines kind bin mit rassismus in deutschland außeinandersetzen. und was ich besonders hasse und beschämend finde ist wenn deutsche das thema runterspielen "ja ist ja nicht so gemeint..." also, ich weiß nicht ob rassismus genetisch bedingt ist, jedenfalls muß ich sagen 95% der deutschen sind rassistisch.
naja, manchmal habe ich lust mal son fascho wichser einfach mal ins gesicht zu schlagen, das löst zwar nicht das problem, aber vielleicht kommt dann ein wenig mehr respekt vor asiatisch aussehende menschen...
und ich sage allen nicht europäisch aussehende leute, sehr vorsichtig vor europäisch bewohnten länder zu sein... europäer sind untereinander nicht sehr freundlich, aber noch schlimmer sind europäer zu asiaten, afrikaner... das ist einfach die wahrheit, und bitte an alle bleichgesichter die sich hier diskreminiert fühlen. heult nicht rum, aber alles dürft ihr euch nicht erlauben.
shalom
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 09.12.2016, 02:54:56 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz