Forum: Übersicht Sonstiges Off-Topic RSS
Essen
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Lady (Gast) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Essen
Hallo

bitte verzeiht , dass ich in ein Korea Forum schreibe, aber ich bin hier oft(als Leserin), und liebe einfach das Land.

Nun,ein anderes Thema : warum sind in Korea alle so schlank?Liegt es mehr an den Genen als am Essen?

Was kann ich tun, damit mein Körper auf mich hört? Vielleicht weiß jemand einen Tip für mich.Es klingt vielleicht "einfach", aber ich leide sehr darunter, dass ich unter der Woche  zu viel auf einmal in mich hinein stopfe.(Hör erst dann auf, wenn mein Bauch schmerzt und richtig gewölbt ist.)
Arzt sagt, alles ok(Werte) aber ich kriege es nicht unter Kontrolle.Kann mir jemand einen Rat geben?

Viele Grüße,
Margarita
Avatar
Hong Hu #2
Benutzertitel: http://tae-yeol.blogspot.com/
Mitglied seit 02/2006 · 493 Beiträge · Wohnort: 마인츠 (^.^) Mainz
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Koreanisches Essen ist einfach super gesund! Nicht so viel Fett wie im westlichem Essen und ganz viel Gemüse!
http://tae-yeol.blogspot.com/
Quark (Ehemaliges Mitglied) #3
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #1
Zitat von Lady:
warum sind in Korea alle so schlank? Liegt es mehr an den Genen als am Essen?

Gruppendruck, und ein Umfeld in dem auch viel auf Äusseres gegeben wird. Sind auch nicht alle so schlank; und mit veränderten Essgewohnheiten (weniger Reis und Gemüse, mehr Pizza usw.) sowie vielen verwöhnten Einzelkindern dürfte sich Korea dem OECD Durchschnitt wohl etwas annähern...
Avatar
iGEL (Administrator) #4
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Ich denke, für Diät-Beratung gibt es sicher bessere Foren. Allerdings habe ich gehört, dass natürlichem Essen ohne die ganze Chemie sein Essverhalten besser kontrollieren kann. Offenbar schalten bestimmte Stoffe das Sattheitsgefühl aus. Ob es stimmt, kann ich aber nicht sagen.

Dass viele Koreaner schlanker sind liegt meiner Meinung nach nicht nur am Gruppenzwang. Der existiert sicher, aber ich denke, dass sich viele Koreaner einfach noch besser ernähren als es die meisten Deutschen oder gar Amis tun. Vielleicht ist es auch genetisch. Es stimmt allerdings, dass die Zahl der Übergewichtigen auch in Korea stark steigt.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Lady (Gast) #5
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Vielen Dank für eure Antworten!

Ich hoffe ich darf noch was fragen;)

Es wäre interessant zu erfahren, was als ein typisch koreanisches Frühstück gilt, typisches Mittag/Abendessen?

Viele Grüße,
Margarita
Peter #6
Mitglied seit 07/2007 · 276 Beiträge · Wohnort: Korschenbroich
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Die traditionelle Mahlzeit, gleichgültig ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen, besteht immer aus einer Schale Reis und einer Schale Suppe. Die Suppe ist meist eine klare Brühe, eventuell mit Einlagen wie Sojabohnensprossen etc. Zu diesem Standard kommen einzelne Beilagen deren Art und Anzahl nach persönlichem Geschmack, Geldbeutel, Anlass variieren. Als Beilage unerlässlich ist Kimchi.
Ein (junger) Koreaner bei uns in Deutschland zu Besuch war sehr froh nicht mehr ständig Reis essen zu müssen. Auch in Korea selbst sind internationale Essgewohnheiten bekannt und modisch chic. Im täglichen Leben gibt es dann zu 99 Prozent aber doch die oben beschriebene traditionelle Mahlzeit.
peter
seoulinfo.de
tmoney (Gast) #7
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
es liegt schlicht und ergreifend einfach nur daran, was sie essen und wieviel...

an nichts anderem.
Kumiho #8
Mitglied seit 01/2009 · 8 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #1
Das Essen im asiatischen Raum ist deutlich gesünder als im europäischen oder amerikanischen. Das äußert sich halt durch generell schlankere Figur, reinere Haut und eine viel höhere Lebenserwartung. Aber eigentlich bin ich ein Feind vom generalisieren, es gibt überall zu viele Ausreißer als dass man sie vernachlässigen sollte. Es liegt wohl auch ein wenig am stärker ausgeprägten Schönheits- und Schlankheitswahn ;P

Beim Essen hilft aber ganz einfach bewusst und abwechslungsreich ernähren. Was man isst ist natürlich auch wichtig ;] Fast Food enthält kaum Ballaststoffe, und so wird man einfach nicht sonderlich satt davon. Und außer ungesunden Fetten und tonnen an Kohlenhydraten ist meist nicht viel drin. Wenn man mit dem eigenen Essverhalten oder der eigenen Figur unzufrieden ist hilft nur, aus eigener Motivation die Essgewohnheiten umstellen. Immer bewusst essen (also nicht schnell alles reinschlingen, nicht vorm Fernseher essen oder vorm PC ... der Körper bekommt sonst fast gar nicht mit, dass man gegessen hat - die Sättigung tritt viel zu spät ein und Bauchschmerzen und Tendenz zum Übergewicht sind die Folge (auf Dauer)). Die Ernährung gezielt umstellen auf frisches und gesundes Essen - sobald man sich von dem ganzen überzuckerten, übersalzenen und verfetteten Essen losgesagt hat, und wieder bewusst und langsam (genussvoll) isst, tritt viel schneller eine Sättigung, der Appetit wird befriedigt und vor allem wird man den Geschmack zu schätzen wissen und ist allein deshalb meist vor Rückfällen sicher (irgendwann hört einem das Fertigessen einfach auf zu schmecken :P).
Als Koreaner hat man es natürlich ETWAS einfacher, da die Hausmannskost ernährungstechnisch wirklich exzellent ist (Reis macht sehr Satt und ist ein guter Energielieferant, Kimchi ist eine absolute Vitaminbombe (wird ja zu fast jedem Gericht serviert)). Selbstredend gibt es auch hier viele die sich nicht mehr die Zeit zum Essen-machen nehmen (auch hier sind die Asiaten noch etwas traditioneller orientiert, in London gibt es hingegen schon die ersten kleinen Wohnungen ohne Herd - eine Microwelle reicht den jungen alleinerziehenden Müttern wohl... eine Schande).

Paar kleine Tips die auf Dauer einen großen Unterschied machen:
Dunkles Brot (am besten mit Körnern) statt Weißbrot, Trockenfrüchte oder Studentenfutter statt Chips o.ä. als Snack, viele Milchprodukte und eher proteinreiche Ernährung (Proteine stellen die gleiche Menge an Energie bereit wie Kohlenhydrate, machen aber länger satt ... du würdest dich Wundern wie Satt eine kleine Portion Putenbrust mit Reis macht im Vergleich zu einem Weißbrot^^) und wenig Zucker (ist genug in allen Nahrungsmitteln drin - Zucker als schneller kleiner Energielieferant ist auch nur eine farce (Mars, Snickers o.ä.) - nach einem kurzen hohen Energieschub durch den vielen Zucker reguliert der Körper den Blutzucker und man fühlt sich meist noch schlapper als vorher). Also lieber ein Körnerbrötchen, ein Ei, einen Joghurt und ein Stück Obst mit zur Arbeit als 2-3 Stullen und einen Snickers :] Mehrere kleine Portionen am Tag sind besser als wenige große. Es ensteht seltener ein Überschuss an Energiereichen Stoffen, die der Körper dann anlagert, und es verhindert dass man große Fressattacken bekommt (wenn man lange gehungert hat mampft man ja mal gern übermäßig viel ). Für die Verdauung ist es auch besser. Viel Wasser trinken, das hält den Kreislauf in Gang und ist allemal besser als irgendwelche überzuckerten Säfte und Limos.

Natürlich kann man sich da nicht immer dran halten, so viel selbstdisziplin hat kaum einer - aber das ist auch nicht nötig. Wenn man sich überwiegend bewusst, abwechslungsreich und gesund ernährt darf man auch mal einen Nachmittag faul auf der couch hocken und nebenbei Döner essen und Cola trinken, ohne Gewissensbisse oder Magenschmerzen - nur nicht wieder zur Gewohnheit werden lassen. Essen bis man bauchschmerzen hat, und das scheinbar desöfteren - da besteht definitiv verbesserungsbedarf, auch wenn du in Korea leben würdest.

Und bitte kein Diäten-quatsch um die Figur zu halten oder abzunehmen. Das ist der größte Müll den es gibt (schlechte Laune, Mangelerscheinungen und 100%ig garantierter Jojo-Effekt...). Ohne Sport ist eigentlich nix mit abnehmen, und wie man vermeidet, zu viel zu essen (was auch Gewichtszunahme vermeidet) steht ja schon ausführlich hier.
Dieser Beitrag wurde am 15.01.2009, 00:41 von Kumiho verändert.
Lady (Gast) #9
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ja , vielen Dank.

Das mit dem Zucker, Kohlenhydrate und Fastfood weiß ich wohl...hab mich viele Jahre mit Ernährung beschäftigt, was jetzt zwar paradox klingt, weil ich immer noch so Heißhungeranfälle habe.
Ich kann es mir nur nicht erklären.

Deswegen wollte ich nur fragen, warum viele Asiaten/innen so schlank sind...
Es liegt zum Teil am Essen, zum Teil auch daran dass ihre Gene ( man höre und staune) viel besser an die Kh-Verdauung angepasst sind, als unsere, weil dort der Reisanbau viel früher angefangen hat.... ( Reis= Kh)
so mal kurz und knapp die wissensch. Erkenntnis...:))))


Naja was Kimchi angeht...mm ich liebe ihn so schön scharf.
Habe auch versucht einen selbst zu machen, aber entweder ist er viel zu salzig geworden, oder der Kohl hat nicht "gegärt"...
Und für ne 130 g Dose 2,50 € zahlen ist schon ein bissl teuer...
grasus (Gast) #10
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #2
Gesund ja aber auch nicht so gesund wie immer  lobgepriesen .  Frage mich immer warum in Korea so viele Menschen an Magenkrebs erkranken . Ist es der  Soju oder vielleicht doch das salzige Essen ? Die Sache mit dem Fett stimmt auch nicht so. Wenn ich da  an Samgypsal , Bossam oder  koreanisches Eisbein denke. Sicher ist  Bi Bim Bab gesund und fettarm aber das gilt  auch fuer fast jeden  Gemusesalat in Deutschland. 

Ich glaube  , das japanische Essen ist gesuender aber  dafuer schmeckt es, bis auf einige Ausnahmen ,  vielleicht nicht so wuerzig /deftig wie das korenanische Essen.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 05.12.2016, 01:25:28 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz