Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Praktikum in Korea
Seite:  1  2  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
derfelix #1
Mitglied seit 05/2007 · 92 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Praktikum in Korea
Hallo zusammen!
Also..ich bin seit Monaten auf der Suche nach einem Praktikum in Korea.
Ich bin Schüler der Jahrgangsstufe zwölf und das scheint der Haken zu sein. Bisher habe ich lediglich Praktika für Studenten in Korea gefunden.
Koreanische Firmen machen sich garnicht erst die Mühe auf meine Emails zu antworten, Deutsche Botschaft und Auswärtiges Amt scheinen sich auch nicht sonderlich um die Interessen der Bürger zu scheren.
Ich wende mich an euch weil ich wirklich nicht mehr weiter weiß! Das Internet habe ich von vorne bis hinten durchforstet, alle möglichen Adressen erfolglos angeschrieben.
Ich möchte unbedingt wieder nach Korea fliegen aber nicht nur durch die Gegend reisen..das hab ich ja schon hinter mir! ;-)
Da ich als Schüler nicht genügend Geld für eine Sprachschule habe, bleibt mir das Praktikum als letzte Chance..
Ich bitte euch also...wenn ihr irgendeine Ahnung habt, wie ich mein Ziel noch erreichen kann, BITTE helft mir!
Vielen herzlichen Dank und beste Grüße,
Felix
Avatar
Vita500 #2
Mitglied seit 03/2007 · 249 Beiträge · Wohnort: Stuttgart
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Praktika ausserhalb der EU durchzufuehruen sind als Nicht-Student wirklich so gut wie unmoeglich. Das Problem ist dabei nicht unbedingt das fehlende Interesse der Unternehmen (wobei die meisten natuerlich schon lieber einen Praktikant im Studium vorziehen), sondern schlicht und einfach das Visum.

Ich hatte ein aehnliches Vorhaben wie Du als ich mit dem Abi fertig war, sozusagen als Vorbereitung aufs Studium. Ich hatte mich in Hongkong und Singapur beworben, bekam aber bei allen Unternehmen und oertlichen Behoerden die Info, dass ein Studium fuer Nicht-Studenten unmoeglich sei. Ich hab sogar beim Immigration angerufen und dort wurde mir das bestaetigt. In Korea ist es wohl aehnlich.

Das Dir koreanische Firmen nicht auf Deine E-Mails antworten sollte Dich nicht wundern, das ist ziemlich normal hier. Das liegt einfach am schlechten Englisch der Mitarbeiter, denn wie Du eventuell bereits selber mitbekommen hast, sind die Fremdsprachenkenntnisse in Korea ziemlich schlecht.

Abgesehen davon werden Praktika (im Regelfall) nicht unbedingt gut bezahlt, d.h. selbst wenn Du einen Platz bekommen solltest, kannst Du keinesfalls von den Einnahmen leben.

Es gibt zwar auch Firmen, die ihre Praktikanten ohne Visum fuer 3 Monate anstellen, allerdings ist das von Unternehmen zu Unternehmen verschieden.

Ich denke, das einzige was Du noch machen kannst, ist Dir einige Unternehmen rauszusuchen, bei denen Du Interesse haettest zu arbeiten und direkt vor Ort bei der HR-Abteilung anzurufen. Versuchs am besten bei auslaendischen Firmen (z.B. deutschen), denn bei koreanischen Firmen ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass Du es nicht mal bis zur HR-Abteilung schaffst.
Versprich Dir allerdings nicht zuviel davon, denn meiner Erfahrung nach sind die Chancen doch sehr gering. Einen Versuch ist's aber sicher Wert.

Viel Erfolg!

Gruss,
Robert
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
derfelix #3
Mitglied seit 05/2007 · 92 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Robert!
Wirklich vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Ich werde weiterhin mein Bestes tun, obwohl der Verweis: "Bitte versuchen Sie es doch mal wo anders.." in jeder Mail schon irgendwie deprimierend ist.
Eins kommt noch hinzu..ich möchte mein Praktikum bereits diesen Sommer in den Schulferien durchführen, habe dementsprechend also nur 4-6 Wochen Zeit. Benötigt man denn für diese Zeitdauer auch ein Visum?
Bezahlung verlange und erwarte ich nicht, mir geht es um die praktische Erfahrung und um die Chance mein "gelobtes Land" und meine Bekannten wiederzusehen!
Für jede Information zu Praktika in Korea wäre ich weiterhin äußerst dankbar!
Beste Grüße,
Felix
Avatar
Vita500 #4
Mitglied seit 03/2007 · 249 Beiträge · Wohnort: Stuttgart
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin Felix,

ein Visum fuer ein unbezahltes Praktikum brauchst Du meines Wissens nach nicht. Da reicht auch das normale Touri-Visum, das eh fuer drei Monate gilt.

Prinzipiell brauchst Du also nur ein Unternehmen zu finden, das willig ist, Dich fuer die Zeit aufzunehmen, Dir einen Arbeitsplatz zur Verfuegung zu stellen und Dich einzuweisen. Das Problem was ich sehe ist Folgendes: Praktikanten sind zwar oftmals billige Arbeitskraefte, aber auch nur dann, wenn ein entsprechendes Kurzprojekt vorhanden ist. Falls nicht, muss ein vorhandener Mitarbeiter abgestellt werden, um sich um Dich zu kuemmern... und da streiken die meisten.
Wie Du siehst haengt alles davon ab, ob irgendeine Firma zu der Zeit, in der Du kommen willst, ein Projekt am Laufen hat, in das Du irgendwie eingebunden werden kannst... auch sprachlich, denn nicht alle Projekte laufen auf Englisch. Da hilft also nur anrufen und nachfragen und darauf hoffen fuendig zu werden...

Viel Erfolg!

Gruss,
Robert
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
jin09 (Gast) #5
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
hey. versuchs mal bei www.visitkorea.co.kr. In der Communtiy steht das hier:
KTO(Korea Tourism Organization) bietet Ihnen die Möglichkeit, wertvolle Praxiserfahrungen zu sammeln.
Wer an Korea oder Tourismus Interesse hat, kann sich jeder Zeit bei uns für ein Praktikum bewerben.

Durch das Praktikum bei KTO können Sie nicht nur einen wertvollen Einblick in den Bereich Tourismus bekommen, sondern auch in das koreanische Berufsleben. Diese Erfahrungen werden sicher eine Bereicherung sein, und der Nachweis eines solchen Praktikums wird Ihre Chancen bei einer Berufsbewerbung sicher erhöhen.



1. Dauer des Praktikums: Ein bis zwei Monate
※ Nach zwei Monaten Praktikumszeit haben Sie die Möglichkeit
auf einen Teilzeitjob bei der KTO
※ Personen, die vorhaben für einen längeren Zeitraum zu arbeiten
werden bevorzugt
2. Ort: Koreanische Zentrale für Tourismus in Seoul
3. Vorraussetzung : Deusch als Muttersprache
4. Arbeitszeiten: 09:00 – 18:00, von Mo.-Fr.(Sa. und So. frei)
5. Lohn: 18,000Won/pro Tag (Fahrt-und Essenskosten)
6. Aufgaben: Texte von Englisch ins Deutsche übersetzen. Die Texte
beinhalten Kultur und Reisen in Korea.
※ Koreanisch sprechende Personen werden bevorzugt.
7. Anmerkung: Sie sollten gerne Texte verfassen und sich für die
koreanische Kultur interessieren.
8. Wie Sie sich bewerben? : Bitte schicken Sie Ihren Lebenslauf an
folgende E-Mail Adresse "rosa1210@hotmail.com"(Fr. Kang, Yuyoung).
Wir beantworten Ihnen jede Frage.


liebe grüße

jin
derfelix #6
Mitglied seit 05/2007 · 92 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo,
vielen Dank euch beiden für die Tipps!
Ich habe vor kurzer Zeit einen Praktikumsplatz bei der Hanns-Seidel-Stiftung gefunden (ins Allgemeine Forum habe ich dazu einen Beitrag eingestellt), werde mich aber trotzdem mit der KTO in Verbindung setzen. Vielleicht kann ich dort ja abends oder wochenends ein paar Texte übersetzen und ein kleines Taschengeld für meinen Aufenthalt verdienen.
Herzlichen Dank und beste Grüße,
Felix
schnjuu #7
Mitglied seit 08/2008 · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hi,

wollt nur etwas zum Praktikumsangebot der KTO sagen... Das Postig auf der Seite ist von 2005,
vielleicht hat sich was geaendert, deshalb besser anrufen oder vorbei gehen, wuerd ich sagen...
Kimchi_ohne_Login (Gast) #8
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Grins...kenne sowohl bei der HSS als auch bei der KTO Leute...und ich arbeite selbst bei der KTO...


Bitte bewirb dich bei der KTO wirklich nur, wenn du sehr gut Deutsch und Englisch kannst. Koreanisch ist nicht sooo wichtig, da als Praktikant die AS meist Englisch und ZS eh Deutsch ist.

Aber auch in meinem Interesse noch mal die Bitte: Nur bei guten Kenntnissen bewerben, denn ich muss jeden einzelnen Fehler korrigieren :D :D :D
Auch ansonsten hat die KTO glaube ich bis Herbst 2008 genug Praktikanten, danach aber koennt noch was frei sein.
Und dazu ist es wichtig zu sagen, dass deine Vorstellung von wegen "abends und am Wochenende" nicht geht...Praktikum bei KTO heisst Mo. bis Fr. von 9-18 Uhr......Lohn ist dabei taeglich etwas ueber 10.000 Won, also auch nicht allzu klasse...

Und die HSS ist m.E. ein bisschen zu hochgegriffen fuer Schuelerpraktikum...Alle Praktikanten, die ich dort kannte, sind mindestens Studenten (bevorzugt Koreanistik, Politik, BWL)..und was auch wichtig ist: Praktikum bei der HSS ist NICHT bezahlt (!!)
derfelix #9
Mitglied seit 05/2007 · 92 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Kimchi!

Wie ich sagte, habe ich ein Praktikum während dieser Sommerferien gesucht und die sind inzwischen fast vorbei. Trotzdem Dank für die Antwort!

Mag sein, dass alle Praktikanten, die bisher bei der HSS beschäftigt waren Studenten sind. Ich habe allerdings mein Praktikum im Juli dort absolviert...als Schüler.

Es ging mir dabei nicht um Bezahlung sondern um die Erfahrung. Ich habe bei der HSS viel gelernt und danke der Stiftung vielmals. Ich denke aber auch, dass die HSS nicht bereuen musste, einen Schüler als Praktikanten zu akzeptieren.

Alle anderen Organisationen und Unternehmen, die bei der Praktikantensuche auf Studenten fixiert sind, könnten sich an der Offenheit und Unvoreingenommenheit der HSS ein Beispiel nehmen.

Beste Grüße,
Felix
Kimchi_ohne_Login (Gast) #10
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ah cool! Hab ich mal wieder zu schnell geschrieben......

find ich ja super.........wie wars Arbeiten mit Sarah? :P Hat mir gar nix von dir erzaehlt ^^
Uhu #11
Mitglied seit 06/2008 · 400 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Kimchi, hast du ggf. nen Tip für ne Auslandskrankenversicherung bei nem Praktikum in Korea?
derfelix #12
Mitglied seit 05/2007 · 92 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Haha..kein Problem! ;-)

Das Arbeiten mit Sarah und allen anderen Mitarbeitern war super!! Es hat wirklich Spaß gemacht!

Du kannst sie ja mal nach mir fragen..ich hoffe sie hat nur Gutes zu berichten! =)

Sitzt die KTO eigentlich auch in Hannam?

Beste Grüße..auch an Sarah! Aber im Moment ist sie "Out of Office" oder?^^
Kimchi_ohne_Login (Gast) #13
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
@Uhu: Auslandskrankenversicherung..puh..keine Ahnung.....^^ War von der Uni in Korea versichert, daher kein Problem :)


@Felix: Naja sie reist ne Menge nach Nordkorea ^^ Ansonsten muss sie ja mal ihre Doktorarbeit anfangen...hehe
Avatar
Vita500 #14
Mitglied seit 03/2007 · 249 Beiträge · Wohnort: Stuttgart
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zum Thema Auslands-KV:
Erkundige Dich mal bei der DKV. Ich bin dort während meiner gesamten 8 Jahre in Asien versichert gewesen. Beiträge waren sehr gering, Leistungen sehr gut und die Abwicklung von Kostenerstattungen (z.B. Arztbesuchen) sehr unkompliziert und problemlos.

Wie gesagt, schau mal auf deren Homepage vorbei oder ruf einfach an!

Just my two cents...

Gruß,
Robert
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
Avatar
montesuna #15
Mitglied seit 10/2007 · 201 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich bin gerade für 6 Monate in Seoul und über die ADAC-Auslandskrankenversicherung versichert...
Hab sie bisher noch nicht gebraucht und werde sie hoffentlich auch nicht brauchen!
Die Leistungen haben sich ganz gut angehört und das Internet hat eigentlich auch fast durchgehend eine gute Meinung darüber.
Zahle für 6 Monate 252 EUR, bin allerdings auch schon älter als 26 und kein ADAC-Mitglied... (in den Fällen wird es nochmal um einiges günstiger!)
Muss dazu aber auch sagen, dass ich mich jetzt nicht tagelang damit auseinandergesetzt habe. Halt die bekanntesten Krankenkassen verglichen...

Achja, was vielleicht noch interessant für dich ist:ich habe mich bei meiner regulären Krankenkasse in D abgemeldet/problemlos abmelden können, da ich ins Ausland bin. Allerdings ist bei allen eine Vorlaufzeit von 2 Monaten üblich...
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 06.12.2016, 15:08:14 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz