Forum: Übersicht Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
FH in Deutschland
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
ssyy418 (Gast) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: FH in Deutschland
Hallo,

Ich bin eine Koreanerin, die gerade in Wien studiert.
Gibt hier vllt Architekturstudenten in Deutschland?
Ich möchte mehr von FH erfahren...
Was ist der Unterschied zw. FH und Uni?
Und was sagen Koreaner bzw. Koreanische Firmen über FH.-Diplom (Ich habe gesehen, dass es jetzt mehr oder weniger nur Bachelor gibt)

Ich danke euch für Antworten!
hellogg #2
Benutzertitel: Hii
Mitglied seit 12/2008 · 5 Beiträge · Wohnort: wien
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: ANTWORT zu deiner Frage FH
hiii

der Unterschied liegt darin, dass Fachhochschulen mehr praxisorientiert sind(außerdem steht vor den Titel Bachelor (FH.); meistens sind FH kürzer als Unis . Im Gegenzug lernt man in Unis mehr Theorie(dauert meistens länger als FH, aber man wird besser bezahlt).
jomiro #3
Mitglied seit 09/2008 · 59 Beiträge · Wohnort: Germany
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Fachhochschulen (FH) sind praxisorientierter, wie mein Vorredner schon gesagt hat. Praxisorientierter bedeutet, dass man als FH Student entweder ein oder zwei praktische Semester (Praktikum) absolvieren muss, währendessen es bei einem Unistudium keine Pflicht ist.
Zudem bieten FH's nicht alles möglichen Studienkurse an. Die meisten sind gekoppelt mit Wirtschaftsstudienkursen, wie BWL.
Es gibt sehr viele Architekten in Dtl. Somit auch sehr viele Architekturstudenten. Für viele ist es schwer nach dem Studium einen Praxisplatz zu finden, um dann hinterher eine Zulassung als Architekt zu bekommen.
Im Generellen würde ich sagen, dass es am Besten ist, Architektur an der FH zu studieren. Die Professoren sind alles Praxiskenner und durch die vorgeschriebenen Praxissemester bekommt man auch schon ein wenig Einblick in das Berufsfeld.
Bezüglich der Bezahlung bin ich mir gar nicht so sicher, ob es da noch sehr große Unterschiede gibt. Da ein Architekt ja überwiegend freischaffend arbeitet (außer, man ist in einem Architekturbüro angestellt). Aber, so wie ich das von meinen Freunden gehört habe, die an der FH Architektur studiert haben, ist die Bezahlung sehr gut (es scheint also keinen großen Unterschied zwischen FH und Uni zu geben).

Die Regelstudienzeit ist bei Uni und FH gleichlang. 4 Jahre. Allerdings stimmt es, dass man durch die Praxissemester an der FH weniger Theorie lernt, dafür aber Praxiserfahrung erhält.
Unis sowie FH's stellen derzeitig alles Kurse auf BA und MA um, damit sie international vergleichbar werden und eine Aufbaustudium ohne Probleme aufgenommen werden kann. Mit einem Diplom kann es da eventuellen hier und dort noch Probleme mit der Akzeptanz und der Übersetzung geben, da in Ländern, wie z. B. Amerika ein Diplomabschluss völlig unbekannt ist.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 23.07.2018, 17:47:58 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz