Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Welche Bank?
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Uhu (Gast) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Welche Bank?
Hallo

Ich war vor kurzem in Südkorea und habe des öfteren Geld abgehoben. Die Gebühren beliefen sich meist auf 4,60 €, was ja eigentlich schon wieder ein Mittagessen ist. In Seoul ist mir aufgefallen, dass die Citibank vertreten ist. Weiss jemand, ob man bei dort dann auch Gebühren zu zahlen hat, oder entfallen die, wenn man ein deutsches Konto bei der Citibank hätte? Wie macht ihr das mit dem Geldabheben. Also noch mit deutschem Konto. Werde wohl demnächst des öfteren nach S- Korea reisen und suche nach einer Alternative zu den Gebühren :)

Über Antwort würde ich mich freuen

Viele liebe Grüße

Marcel
JJ84 (Gast) #2
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Moin,
also als ich in Korea war, habe ich auch meistens mein Geld bei der Citibank abgehoben von meinem deutschen Citibank-Konto und Gebühren kostet das ganze nicht. Allerdings gibt es nicht an jeder Ecke eine Citibank, so dass das Suchen nach einem Geldautomaten eher etwas hinderlich war. Beim nächsten Mal werde ich mit der Visa-Karte der comdirect Geld abheben, das ist nämlich auch umsonst und man kann alle Automaten weltweit dafür benutzen, so lange sie Visa akzeptieren.
Avatar
iGEL (Administrator) #3
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Wie JJ84 schon gesagt hat, kann man seit einem Monat oder so weltweit (außerhalb Deutschlands) mit der Visa-Karte Geld abheben. Ich bin seit 3 Jahren Kunde bei der Comdirect-Bank, 2005 hab ich einmal mit der Kreditkarte Geld abgehoben und letztes Jahr mit der Maestro-Karte. Mit beiden Karten hatte ich aber gewisse Probleme, einen Geldautomaten zu finden, der mir Geld ausspuckte. Weder VISA- noch Maestro-Symbol waren ein 100%iger Hinweis, ob es wirklich funktioniert, absolut gleichaussehnde Automaten funktionierten mal und mal nicht. Meine Eltern hatten mit ihrer Sparkasse mit der gleichen Problematik zu kämpfen.

Hab jetzt bei der Korea Exchange Bank ein Konto. Die meisten Banken verlangen in Korea eine Alien Card, bei der KEB hingegen brauchte ich das nicht. Ich hatte da aber schon ein Visum, vielleicht war das ausschlaggebend.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Vita500 #4
Mitglied seit 03/2007 · 249 Beiträge · Wohnort: Stuttgart
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Wuerde das Topic gerne zum Anlass nehmen eine aehnliche Frage einzubringen:

Hat Jemand Erfahrung, wie man am besten/einfachsten seine hiesigen Ersparnisse in KRW bei einer Rueckkehr nach Deutschland in Euro verfuegbar machen kann?
Ich habe derzeit ein Konto bei der KEB, spiele aber mit dem Gedanken, mir ein Konto bei der Citibank zu eroeffnen, um bei einer etwaigen Rueckkehr nach Deutschland dort auch Zugriff auf mein Geld zu haben. Braucht man dazu ein spezielles Konto (i.e. Fremdwaehrungskonto) oder bekommt man seine ersparten KRW in Deutschland einfach in Euro? Oder muss ich eventuell doch einen Geldtransfer vom koreanischen aufs deutsche Konto vornehmen? Letzteres soll allerdings sehr teuer sein...

Wie in einem gestrigen Beitrag zu lesen war, sind Geldwechsel in Cash ja offenbar keine gute Idee...

Dank & Gruss,
Robert

PS @ IGEL: Wieso hast Du eigentlich noch Dein Konto bei der KEB? Hast Du von Deutschland aus darauf Zugriff?
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
KoreaEnte #5
Mitglied seit 01/2007 · 636 Beiträge · Wohnort: Seoul/Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo,

also ich kann nur was zum deutschen Citibankkonto sagen, aber es wäre nur logisch, wenn es andersherum genau so funktionieren würde.
Ich habe ein ganz normales Girokonto bei der deutschen Citibank und kann hier bei der koreanischen Citibank an jedem Automaten umsonst Won abheben, es wird dann direkt zum aktuellen Kurs umgerechnet.

Zu deinem Problem, ich weiß ja nicht wieviel Erspartes es ist, aber am Flughafen bekommt man sehr gute Wechselkurse, also einfach deine Won mitnehmen, umtauschen in Euro und mit den Euro zurück nach Deutschland fliegen, geht natürlich nur bis zu einem bestimmten Betrag. Aber wenn du den Betrag übersteigen solltest, dann werden die hohen Überweisungsgebühren auch nicht so ein großes Problem sein, denn du könntest ja alles mit einer Überweisung überweisen und dann einmalig einen Betrag bezahlen (damals als ich mich erkundigt habe, waren es etwa 35 Euro pro Überweisung).
soonja #6
Mitglied seit 04/2008 · 11 Beiträge · Wohnort: Friedrichshafen - Illinois - 서울  ( 거창 -경상남도 )
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
warum macht ihr denn kein konto bei der kb bank auf? ich kontne das  ganz einfach mit meinem visum
Wirbelwind (Gast) #7
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Citibank Probleme
Leider gibt es die Citibank in Deutschland nicht mehr. Die Nachfolgerin Targobank hat nur einen zeitlich befristeten Übergangsvertrag, der nun 2010 ausläuft. Nach Auskunft der Targobank in Deutschland kooperiert sie danach nicht mehr mit der Citibank und auf ein Konto der Citibank kann von der Targobank (oder umgekehrt) nicht zugegriffen werden.
Sehr schade....
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 08.12.2016, 05:01:42 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz