Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Koreanischer Besuch in der Schweiz
Seite:  1  2  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
Mayan #1
Mitglied seit 01/2008 · 28 Beiträge · Wohnort: Zürich
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Koreanischer Besuch in der Schweiz
Hallo zusammen!

ich hab da so ein paar Fragen:
am 7. Februar dieses Jahres kommt ein Freund (25 Jahre) aus Südkorea für vier Tage in die Schweiz. Er Macht eine Europareise. Ich kenne ihn aber nicht so gut. Waren in England für paar Tage in der selben Klasse gewesen und schreiben uns seitdem E-Mails.
Am 7. Februar 2008 ist ja Neujahr für einige Nationen im fernen Osten. Für Korea gilt dies ja auch!?!
-Was macht man denn in Korea üblicherweise an Neujahr in einem solchen Alter? Was wäre euer Vorschlag?
- Wird da etwas geschenkt? wenn ja was wären da so Vorschläge? Oder die absoluten No-Go's, will ihn ja nicht grad abschrecken^-^
- werden spezielle Gerichte zubereitet? oder geht man da eher in Restaurants essen?
- einfach allgemein, was soll ich euerer Meinung nach tun oder besser lassen an Neujahr.

Im Übrigen habe ich folgendes geplant, was wir in diesen besagten Tagen alles tun könnten, sofern gewollt.
- die wichtigsten schweizer Städte besichtigen, shoppen(??), Cafés, Essen gehn
- Berge besichtigen, natürlich von oben herab:-)
- Nachtleben, wie Tanzclubs etc..,
- Museumsbesuche
Naja, was die Kultur betrifft kann die Schweiz ja nicht viel bieten;-)

Ist das zu viel, zu wenig, zu öd??

Ok ich bedanke mich im Voraus für eure Geduld

liebe Grüsse,
die Mayan
henchan (Ehemaliges Mitglied) #2
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ist das zu viel, zu wenig, zu öd??

Keine Ahnung. Ich kenn dein Freund ja nicht.
Im Forum können dir Leute vielleicht Ideen schreiben, aber wer weiss hier schon, was er will.
Besuch hat ich aus Korea noch nie, aber aus Japan. Ich hab immer mit meinem Besuch vorab
gesprochen, was man machen könnte.
Daraus hat sich das "Urlaubsprogramm" entwickelt.

Es ist ja auch eine Frage, ob er in der Schweiz bei seinem Besuch das machen will, was er in Korea macht.
Will das mal so erklären.

Wäre ich am 24.Dezember in Japan oder Korea müssten meine Gastgeber nicht wirklich einen
Tannenbaum kaufen, aufstellen und schmücken und Weihnachtslieder von CD abspielen lassen,
nur weil ich aus einem Land komme, in dem das oft so an diesem Tag abläuft.

Besprich das doch einfach mit ihm. Mach ihm Vorschläge. Letztlich werded ihr ja auch vor Ort entscheiden,
was ihr macht.

Wünsch euch angenehme Tage bei eurem Treffen.
Dieser Beitrag wurde am 13.01.2008, 18:57 von Unbekannter Benutzer verändert.
Avatar
iGEL (Administrator) #3
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Grundsätzlich hat henchan recht, was er mag, können wir natürlich auch nicht wissen. Grundsätzlich halte ich dein Programm aber nicht für schlecht, kannst ja fragen, was er machen möchte, wenn er da ist. Koreaner mögen es generell, die typischen Touristenlocations zu sehen, mit dem Jungfraujoch wirst du z. B. wahrscheinlich wenig falsch machen (Kenne mich mit Sehenswürdigkeiten in der Schweiz schlecht aus).

Das Neujahr des Mondkalenders ist einer der wichtigsten Feiertage in Korea. Falls dann ein koreanisches Restaurant offen hat, könnt ihr ja dort Tteokguk (Eine Suppe mit Maultaschen) essen gehen, ich denke schon, dass das gut ankäme (besonders, wenn er schon einige Zeit auf koreanisches Essen verzichten musste). Ist auch nicht schwer zu kochen, falls du möchtest, kann ich meine Frau bitten, dir ein Rezept zu geben. Ansonsten fällt mir da aber nicht viel anderes ein, da das meiste halt mit der Familie zusammenhängt. Ist aber auch echt nicht nötig, ich denke nicht, dass er irgendwas erwartet. :)

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
kueni.. (Gast) #4
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
die fahrt aufs jungfraujoch ist extrem teuer. würde vielmehr mit der rätischen bahn ins engadin fahren, dort kann man ebenfalls die berge bestaunen. die alten städte machen grossen eindruck auf die asiaten (v.a. bern!).. du kannst ja deinen freund fragen wozu er lust hat.. gross würde ich dein normales leben nicht verändern, nimm ihn einfach dort mit wo du sonst hingehen würdest und was du sonst machen würdest.. fondue und raclette nicht vergessen! ^-^
Avatar
Mayan #5
Mitglied seit 01/2008 · 28 Beiträge · Wohnort: Zürich
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Wow hier wird ja schnell geantwortet^-^ Vielen Dank!

Danke für diese Informationen. Das mit dem koreanischen Restaurant an Neujahr klingt gut. Danke fürs Angebot mit dem Rezept, aber ich denke ich überlasse das Kochen besser anderen Menschen, ich würde das koreanische Gericht mit meinen "Kochkünsten" <_<  eher beleidigen.
Naja das kleine Problem ist einfach, dass er immer sagt er richte sich nach mir, er würde keine Umstände machen wollen, und ich solle einfach Sachen mit ihm unternehmen, die mir selber auch gefallen.
Aber die vorschläge von euch mit meinen Ideen verbunden klingen schon mal sehr gut.

Vielen Dank und alles Liebe
Mayan

natürlich falls jemand noch Ideen hätte, immer her damit :-D
Achja wegen den Geschenken:
hab mir ein paar Überlegungen gemacht: So typische Sachen des Besuchslandes seien ziemlich beliebt. z.B hier in der Schweiz hochwertige Schokolade, MC-Gyver Multifunktions-Taschenmesser ;-) , ein Bildband über die Schweiz, ist das was? beim Taschenmesser bin ich mir nicht so sicher (es ist immerhin ein Messer...) aber typisch CH.
Ich möchte einfach keine fatalen Fehler machen, wie die wohl bekannteste: Naseputzen am Dinnertisch ;-)
Dieser Beitrag wurde am 14.01.2008, 09:42 von Mayan verändert.
Quark (Ehemaliges Mitglied) #6
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Warum die Umstände? Kommt in die Schweiz, soll doch auch Schweiz erleben?

Vom Koreanischen Restaurant würde ich abraten, denn oft ist das nicht wirklich das selbe. Zum Teil werden Gerichte den lokalen Geschmäckern angepasst, zum Teil passt es einfach nicht, weil das ganze Umfeld nicht stimmt; Du bist nun mal nicht in Korea. Aber wenn Dein Besuch das gerne macht, warum nicht?

Je nach dem wo Du bist, gibt es bessere Ausflugsziele wie das Jungfraujoch. Das Jungfraujoch ist sehr empfehlenswert, aber nur wenn oben die Sonne scheint - und dies ist ja nicht unbedingt sicher. Sonst gibt es ja noch den Titlis, oder den Säntis, oder sonst Berge, je nachdem wo Du bist. Einfach raus aus dem Nebel, wenn dies der Fall ist...!  ;-)

Die Altstädte vieler Europäischer Städte sind für viele Ostasiaten attraktiv, denn so etwas haben sie nicht. Das kann Bern sein, aber auch Zürich, Basel, oder Fribourg... Je nach Interesse deckt ein solcher Ausflug aber 10 Minuten oder einen ganzen Tag ab. Hier können wir Dir nicht weiterhelfen. In Sachen Natur, auch die vielen Seen nicht vergessen...

Das ursprüngliche Programm, wie Du es hier reingestellt hast schaut anständig aus. Wenn Dein Besuch eine Europareise vor hat, dann rate ich nicht zu viel zu machen, denn das Programm sonstwo ist bestimmt eher hektisch. Etwas Alltag bleibt auch gut in Erinnerung, als Kontrast zum ewigen herumhetzen! Taschenmesser sind beliebte Geschenke, oder auch Bildkalender. Wie aber alles, ist doch Geschmacksache, und am einfachsten besucht ihr doch einen Souvenirladen...
Avatar
Soju #7
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Mayan,

Also wenn Dein Freund nur für ein paar Tage in die Schweiz kommt, würde ich Ihn auch nicht in ein Koreanisches Restaurant schleppen!
Stell Dir vor Du besuchst Korea und man führt Dich in ein Schweizer Restaurant...danach denkst Du bestimmt "war lustig aber darauf hätte man getrost verzichten können" ;-)

Ich denke auch das Dein Programm gut aussieht ...nur ein bissl stressig für 4 Tage!
Suche Dir 2, 3 Städte aus und in Deiner Heimatstadt kannst Du wenn dein Freund will Ihn auch ein wenig das Nachtleben schnuppern lassen ;-)
Ist immer schwierig zu sagen was gut oder schlecht ist wenn man die Person persönlich nicht kennt;-)

Naja, was die Kultur betrifft kann die Schweiz ja nicht viel bieten;-)
Da wiederspreche ich dir Völlig !!! die Schweiz hat diesbezüglich verdammt viel zu bieten....und das sagt jemand aud Deutschland ;-)

Keine Bange wird schon klappen :-)

Viele Grüsse :-)
Korealove #8
Mitglied seit 01/2008 · 19 Beiträge · Wohnort: Leipzig
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hi all,

Also ich finde die Idee mit dem Koreanischen Restaurant gut. Ich selbst hätte wahrscheinlich keine Lust auf ein deutsches Restaurant Korea (obwohl, so aus Neugierde, was wirklich "deutsch" ist...) Aber Asiaten, besondern Chinesen, sehen das ein wenig anders. Auch eine koreanische Bekannte von mir führt koreanische Delegationen regelmäßig in ein koreanisches Restaurant. Sie meinte, dass Koreaner nicht den ganzen Tag nur deutsches (in diesem Fall wohl Schweizer) Essen essen wollen sondern dann endlich auch einmal wieder "normal" (oder so normal wie möglich).

Stress kennzeichnet asiatische Reisen aus, meines Wissens. Habt ihr schonmal einen Reiseplan gesehen, wieviel alles gesehen werden soll/abgehakt werden soll? Nicht nur von Gruppenreisen, nein, auch von Einzelreisenden. Den Gast fragen was/wieviel er sehen möchte ist natürlich klar. Und dass er ein vorher angenommenes Angebot vielleicht doch später nicht machen möchte, weil er kaputt ist, soll man nicht als totale Unhöflichkeit auffassen.

~korealove
Heimliche Liebe zu Korea: http://www.korealove.de
Avatar
Vita500 #9
Mitglied seit 03/2007 · 249 Beiträge · Wohnort: Stuttgart
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Kann korealove nur zustimmen:
Man darf seine deutschen Vorlieben nicht mit denen eines Koreaners vergleichen. Ein Durchschnittskoreaner haelt es keine zwei Tage ohne koreanische Kueche aus. Ausnahmen bestaetigen zwar die Regel, aber die meisten meiner koreanischen Bekannten haben stets einige Packungen Ramyun (라면) im Handgepaeck auf Reisen dabei. Oftmals auch noch etwas Kimchi und Chilly Paste (고추장).
In dieser Hinsicht sind die Koreaner doch ein sehr besonderes Volk. Hehe... ;-)

Insofern, ein Besuch im koreanischen Restaurant kommt bestimmt gut an...
Aber viel mehr muss echt nicht sein. Den Vergleich mit Weihnachten von henchan fand ich ziemlich gut: genauso ist es. Lunar New Year ist zwar ein wichtiger Feiertag hier in Korea, aber er ist nunmal in der Schweiz und dort feiert man es nicht.... Punkt!

Gruss,
Robert
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
Avatar
Mayan #10
Mitglied seit 01/2008 · 28 Beiträge · Wohnort: Zürich
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
hmm auf euch ist echt Verlass:-) Vielen Dank für die Tipps. Ist wohl schon von Person zu Person anders. Pläne sind ausserdem eh nie so verlässlich. (zumindest wenn ich sie mache;-) ) von dem her stelle ich ein paar Möglichkeiten zusammen und dann kann man ja immer noch spontan gucken.
Finde es einfach sehr aufregend andere Kulturen kennen zu lernen, insbesondere die ostasiatische. Sobald das Studium fertig ist, gehts ab in den Osten :-)
henchan (Ehemaliges Mitglied) #11
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Zitat von Mayan:
.....von dem her stelle ich ein paar Möglichkeiten zusammen und dann kann man ja immer noch spontan gucken.
....

Das dürfte wohl die beste Lösung sein.
Mach Vorschläge mit Alternativen und lass ihm die Wahl.
Wenn er sich nicht entscheiden kann oder will, dann entscheide du aus dem Bauch heraus. ^^

Kannst dich ja selber noch einmal über die Schweiz schlau machen.
Als aus Japan eine japanische Freundin nach Berlin mit ihren Eltern kam, hab ich sie
durch Berlin und Potsdam geführt. Hab mir natürlich vorher Routen ausgeguckt und hab
mich über die eine und andere Sehenswürdigkeit etwas genauer informiert.
Kleine Geschichten oder Anekdoten zu den Sehenswürdigkeiten erzählen hat die Touren
abgerundet.

Viel Spass.
Quark (Ehemaliges Mitglied) #12
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #8
Zitat von Korealove:
Aber Asiaten, besondern Chinesen, sehen das ein wenig anders. Auch eine koreanische Bekannte von mir führt koreanische Delegationen regelmäßig in ein koreanisches Restaurant. Sie meinte, dass Koreaner nicht den ganzen Tag nur deutsches (in diesem Fall wohl Schweizer) Essen essen wollen sondern dann endlich auch einmal wieder "normal" (oder so normal wie möglich).

In meiner Erfahrung trifft dies vor allem für die ältere Generation zu, aber auch bei einzelnen jüngeren habe ich dies schon angetroffen. Ich frage mich dann immer warum denn reisen... aber das ist wirklich nicht mein Problem. Auf dem Jungfraujoch gibt es offenbar auch Koreanische Nudeln... Du kannst Dir auch in der Migros (eine Schweizer Ladenkette) Koreanische Fertignudeln kaufen und zu Hause bruzzeln, falls das Heimweh einsetzt  :-) Oh, und Jetlag nicht unterschätzen...
rooster (Gast) #13
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Hallo?
gibt es so viele Koreaner in der Schweiz? warum sehe ich Euch nie?
liebe Grüsse
Korealove #14
Mitglied seit 01/2008 · 19 Beiträge · Wohnort: Leipzig
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo,

Die Frage, warum Menschen reisen aber das Essen nicht in den Reiseorten probieren wollen/essen wollen, ist interessant. Wahrscheinlich, weil sie gerne andere Orte sehen wollen, auch zeigen, dass sie reisen können (es sich leisten können).
 Aber mit den fremden Sitten ist es so eine Sache... und dann noch das Essen! Ich kenne viele Chinesen, die mit dem deutschen Essen massive Probleme hatten bzw. noch haben. Aber genau diese Chinesen können trotzdem an Kultur (Burgen etc) interessiert sein und diese besuchen wollen!
Natürlich gibt es Ausnahmen, und man kann sich an sehr viel gewöhnen. Doch trifft es nicht auch Deutsche irgendwann, wenn es wochen/monatelang kein "echtes" Brot mehr gibt?

Merkwürdig finde ich, dass ich dieses "fremdes Essen mag ich nicht"-Verhalten nicht von Japanern kenne. Wie es um Koreaner steht, weiss ich nicht. Dafür kenne ich zu wenige.

~korealove
Heimliche Liebe zu Korea: http://www.korealove.de
kueni.. (Gast) #15
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
was, gibts in der migros ramen???
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2018, 05:45:54 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz