Forum: Übersicht Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Sprachschule in Korea
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
delyeo (Ehemaliges Mitglied) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Sprachschule in Korea
Hi,

ich werde nächstes Jahr für ca. 6 Monate nach Korea gehen und dort an einem Sprachkurs teilnehmen, um mein Koranisch zu verbessern.
Ich wollte mal fragen, ob jemand schon mal an so einem Kurs teilgenommen hat. Die Kurse werden von einer Uni angeboten (Namen hab ich vergessen), und dauern in der Regel 3 Monate. Ich werde versuchen an zwei Kursen teilzunehmen.

Ich weiss nur, dass man sich dort rechtzeitig anmelden muss, da die Nachfrage sehr hoch ist. Vor dem Kursbeginn werden die Teilnehmer je nach Skill eingestuft.


Falls jemand noch mehr Infos hat, bitte posten...
Bin für jede Info dankbar :)))


Grüße
Alex
Dieser Beitrag wurde am 08.11.2007, 11:03 von Unbekannter Benutzer verändert.
Avatar
montesuna #2
Mitglied seit 10/2007 · 201 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ist zwar schon ein paar Jährchen her, aber ich versuch, mich mal zu erinnern...

Ich war damals auch ein habes Jahr in Korea und hab dort eine Sprachschule besucht.
Ich war an der Sprachschule der SNU (Seoul National University). Allerdings bieten wohl so gut wie alle Unis Sprachkurse an, die sich mehr oder weniger ähneln. Beliebt, vor allem bei Kyopos, ist auch die Yonsei-Uni (höchstwahrscheinlich bist du an einer von den zweien angemeldet).
Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass, aus meiner Sicht gesehen, an der SNU mehr Grammatik gelehrt wird, wogegen an der Yonsei (dem Hörensagen nach) mehr Wert auf das "Reden", sprich: Konversation gelegt wird. Aber das ist, wie gesagt, Hörensagen.

Normalerweise geht ein Kurs, wie du bereits erwähnt hast, 3 Monate.
Am ersten "Schultag" gibt es einen Einstufungstest.
Der sah so aus, dass man erst einen schriftlichen Test ablegen musste (Fragen auf Koreanisch, die man beantworten musste).
Danach gab es noch ein Interview, d.h. du hast dich ca. 10 min. mit einem Lehrer über alles mögliche unterhalten, damit er dein Sprachniveau einschätzen konnte.
Nach den Ergebnissen wurden die Klassen zusammengestellt, allerdings konnte man auch das Level problemlos wechseln, falls es einem zu leicht bzw. zu schwer war.

Ein normaler Schultag ging normalerweise bis mittags. Grammatik, Sprachübungen... Sprachkurs eben.
Danach war frei und man konnte Essen gehen (auf dem Campus sollte es eine Mensa geben bzw. in der Umgebung der Uni gibt es garantiert reichlich zu essen).

Am Ende (nach 3 Monaten) gab es dann auch noch eine Abschlussprüfung (ob es auch eine Zwischenprüfung gab, weiß ich leider nicht mehr). Nach Bestehen konnte man dann, falls man den nächsten Kurs machen wollte, ins nächste Level aufsteigen.

Außerdem gab es noch andere Kurse, so eine Art AGs.
Ich habe den 한자-Kurs gemacht. Ich weiß zwar nicht mehr unbedingt viel, aber interessant war er auf jeden Fall und falls man überhaupt keine Ahnung davon hat (wie ich damals... und heute ^^), kann man schon einiges lernen.
Außerdem gab es auch einen Taekwondo-Kurs, aber dort war ich nur 2-3 mal, der Lehrer war nicht so toll...

Das ist erstmal alles, was mir dazu einfällt...

Dann viel Spaß in Korea!  ^^
Avatar
Sanyang #3
Mitglied seit 10/2007 · 14 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Also bei mir sind die Kurse auch schon 4-5 Jahre her, aber falls es dich interessiert...

Ich hab (Abend-)Kurse gemacht an der Ewha-Frauen-Uni, der Hanyang-Uni  und der Sookmyung-Frauen-Uni (die Frauen-Unis lassen auch Maenner in die Koreanischkurse *^^*)  sowie an einer privaten Sprachschule. Sookmyung war nicht so gut, die waren damals auch noch im Aufbau und das war alles ziemlich improvisiert. Aber Ewha, Hanyang und die Sprachschule fand ich im Grossen und Ganzen aehnlich.

Falls Geld auch eine Rolle spielt bzw. falls dir auch zwei Stunden Unterricht taeglich genuegen, wuerde ich dir die private Sprachschule empfehlen. Das ist billiger, die zwei Stunden kann man vormittags oder nachmittags nehmen und inhaltlich sind die m.E. genauso gut (oder schlecht?!) wie die Unis.

Ein weiterer Vorteil waere evtl., dass man sich zu jedem Monatsanfang anmelden kann, man muss sich also nicht an die drei Monate halten.

Die Website der Sprachschule ist http://kli.ybmedu.com/hakwon/kli/int_academy_eng.asp

Viel Spass bei deinem Aufenthalt in Korea!
Quark (Ehemaliges Mitglied) #4
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Siehe auch hier: http://www.language-learning.net/quick_61_2_2_10_2_119.html. Dies ist eine Liste von Sprachschulen in Korea.
Kitanoblade #5
Mitglied seit 06/2006 · 55 Beiträge · Wohnort: Celle
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hi,
will in meinen Sommerferien gerne einen koreanisch Sprachkurs in Seoul besuchen. Habe auch schon ein paar nette Kursangebote an der ein oder anderen Universität gefunden. Leider steht dort als Bewerbungsvorrausetzung immer, dass ein Highschool Diploma oder etwas gleichwertiges verlang wird. Ich gehe aber zur Zeit noch auf ein Gymnasium für Erwachsene(Kolleg) , fallen dadurch alle koreanisch Kurse, die von den Universitäten angeboten werden, für mich schon außer Frage oder sehen die das nicht so ernst?
Gibt es in Seoul gute und nicht all zu teure (wollte für 4 Wochen Sprachkurs max. so um die 900€  ausgeben)  Akademien? Erfahrungsberichte wären wirklich super. Würde Institute bevorzugen, an denen man einen Placement Test ablegen muss, da ich schon etwas Koreanisch kann und keine Lust habe die Zahlen, das Hangul oder irgendwelche Redewendungen nochmal zu lernen.
Lohnt sich so ein 4 wöchiger Sprachkurs + 2 Wochen anschließendem Aufenthalt in Korea um sein Koreanisch zu verbessern, eure Meinungen etc. würde mich auch sehr interessieren.
Vielen Dank. ^__^
Aaron
Avatar
montesuna #6
Mitglied seit 10/2007 · 201 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Was hast du denn für einen Abschluss?
Ich denke nicht, dass die das so ernst nehmen...
Und außerdem sagen die zu potentiellen "Kunden" bestimmt nicht nein...  ;-)
AllRiseSilver #7
Mitglied seit 08/2012 · 1 Beitrag
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: sprachaufenthalte
Hallo zusammen :D
ich hab da mal eine frage. ich würde gerne einen sprachaufenthalt in Seoul machen aber ich finde einfach keine guten webseiten :O ich möchte eben von deutsch nach koreanisch unterichtet werden nicht von englisch auf koreanisch kann mir da bitte jemand helfen ??
micnaumann #8
Mitglied seit 06/2007 · 278 Beiträge · Wohnort: Bremen
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Einzige Möglichkeit du findest einen Privatlehrer. Eine Koreanischschule die auf Deutsch unterrichtet gibt es m.E. nicht.
TinaInKorea #9
Mitglied seit 09/2012 · 80 Beiträge · Wohnort: Anyang
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #7
Betreff: Sprachunterricht in deutsch
Zitat von AllRiseSilver am 09.08.2012, 15:56:
Hallo zusammen :D
ich hab da mal eine frage. ich würde gerne einen sprachaufenthalt in Seoul machen aber ich finde einfach keine guten webseiten :O ich möchte eben von deutsch nach koreanisch unterichtet werden nicht von englisch auf koreanisch kann mir da bitte jemand helfen ??

Sprachschulen, die in deutsch unterrichten, gibt es meines Wissens hier in Seoul nicht.
Privatlehrer/innen für Unterricht in Deutsch findet man z.B. auf der Webseite der Deutschen Schule.

Ich lerne aber seit einigen Monaten an einer privaten Sprachschule, wo der Unterricht ohnehin nur in Koreanisch gehalten wird. Die Bücher enthalten Gramatik und Vokabeln in englisch, aber mit einem Wörterbuch müsste das zu schaffen sein. Die Kurse laufen immer einen Monat und kosten pro Stunde kaum mehr als an der Uni. Man braucht keinerlei Zugangsvoraussetzung. Allerdings bekommt man über die Schule kein Studentenvisum, muss also mit dem Touristenvisum auskommen.
Wenn du Unterstützung bei der Kommunikation mit der schule brauchst (weiß nicht genau, ob da jemand deutsch kann), melde dich. Easy Korean Academy. www.edukorean.com
Madame #10
Mitglied seit 02/2013 · 2 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo an alle ! :)

ich hab auch eine frage und würde mich freuen wenn einer mir weiterhelfen könnte.
und zwar möchte ich gern für 3 Monte ein Sprachkurs in Seoul besuchen (nach meiner ausbildung)
würde gern schon frühzeitig anfangen zu planen, auch wenn es noch ein wenig hin ist.
oben hab ich schon gute tips gelesen, welche uni dafür geeinigt ist.
war auch sehr hilfreich! =)
aber wie genau kann man sich denn da anmelden? gibts denn eine argentur in deutschland die ein dabei unterstützt?

und das leidige thema geld.
wieviel kosten kommen denn da auf einen zu?... vilt kann mir da jmd. weiterhelfen der so ein sprachkurs schonmal mitgemacht hat.
ich konnte mich darüber nirgends belesen.


ich danke schonmal im voraus :)
kaixin #11
Mitglied seit 02/2013 · 1 Beitrag
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Für 3 Monate würde ich mit Gesamtkosten von 4500-5000 Euro rechnen, d.h. Flug, Sprachkursgebühr, Unterkunft und Lebenserhaltungskosten.

Flug: 800-1000 Euro
Sprachkursgebühr an einer Uni: ca. 1000 Euro
Unterkunft: 3*300-350 Euro (gehe mal von einem "vernünftigen" Hasukjip aus)
Lebenserhaltungskosten: 3*500 Euro

Gruss,
kaixin
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 20.02.2018, 00:54:22 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz