Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Fahrradfahren in Korea
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
dergio (Moderator) #1
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Fahrradfahren in Korea
Bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer eines Fahrrades und radel froehlich durch die Gegend. Mich interessiert nun ob es irgendwelche Regeln gibt.
In Deutschland muss ich als Radfahrer ja auf der Strasse fahren, wenn es keinen ausgewiesenen Radweg gibt. Wie ist das in Korea? Ich habe von jemandem gehoert, dass es generell verboten ist auf der Strasse Fahhrad zu fahren. Stimmt das?
Avatar
Vita500 #2
Mitglied seit 03/2007 · 249 Beiträge · Wohnort: Stuttgart
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Wer bitte faehrt in Korea auch schon freiwillig mit dem Fahrrad auf der Strasse...  ;-)

Viel Spass jedenfalls!
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
Tobi (Gast) #3
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Also das Fahren auf der Strasse wird sicherlich die Krankenversicherung verbieten. Lebensgefährlich!

Ansonsten... sollte es Regeln geben, dann kennt sie entweder eh keiner oder sie werden ignoriert.  :nuts:
Avatar
dergio (Moderator) #4
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ja gut, in Seoul fahren ja auch die Mofas auf den Gehwegen, also wird das wohl nicht so ernt genommen.

Aber von da wo ich wohne ist es nicht ganz so weit bis man aus der Stadt raus ist. Na ja,, solange niemand sich beschwert, fahre ich weiter :)
Gummibein #5
Mitglied seit 02/2008 · 868 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Nach unzähligen Stunden in einer Großstadt hier in D fand ich es angenehm entspannend in Seoul durch die Stadt zu fahren weil sich die Verkehr generell langsam bewegt. Andererseits musste ich mich dort natürlich nicht im Rush-Hour tagaus, tagein hier- oder dorthin kämpfen.

Was allerdings stören kann sind die zum Teil sehr steilen Rampen mit zum Teil 10 bis 20% Steigung.

Ansonsten, weiss nicht wie die Rechtslage dort laut Gesetzbuch ist aber Radfahrer werden allgemein als vollwertige Verkehrsteilnehmer akzeptiert (wenn man sich entsprechend im Verkehr bewegt).
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 02:04:14 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz