Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Der Ramyeon-Test
Welche Sorte schmeckt dir am besten?
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
iGEL (Administrator) #1
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Der Ramyeon-Test
Moin!

In nächster Zeit möchte ich einen kleinen Ramyeon-Test veröffentlichen, hie der erste Teil. Fangen wir mit ein paar Hintergrundinfos an:
라면 wird Ra-mjon ausgesprochen, wobei das O wie "offen" und nicht wie in "Ofen" gesprochen wird. Es handelt sich dabei um eine Art von Fertignudeln, die es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Besonders in Japan sind sie sehr beliebt, dort werden sie oft auch frisch zubereitet und es gibt Restaurants, die nur Ramyeon anbieten (Dort Ramen genannt). In Korea gibt es meines Wissens nach nur die Instantversion. Ursprünglich kommen sie wohl aus China, sind dort aber wohl nicht so stark verbreitet wie in Korea und Japan. Auch von Produkten aus Thailand oder Vietnam habe ich gehört, kennen tue ich aber nur koreanische Ramyeon.

Instant-Ramyeon gibt es in zwei Verpackungsvarianten, einmal normal eingeschweißt, zum anderen als sogenannte Cup-Noodles in einem Kunststofftopf, in dem sie auch gleich zubereitet werden können. Typisch sind die meiste durch einen Frittierprozess haltbar gemachten Nudeln sowie ein oder mehrere Würzmittel fürs Kochwasser. Manche gießen einfach heißes Wasser über die Nudeln und warten dann kurz (anders machen Cup-Nudeln ja auch keinen Sinn), ich ziehe es aber vor, die Nudeln wirklich in einem Topf zu kochen.

Ramyeon werden oft auch Ramyun geschrieben, dies entspricht aber keiner offiziellen Umschrift. Damit will man wohl dem englischen Leser entgegenkommen, ich persönlich halte von solchen mal-so-mal-so Umschriften aber nichts, sondern halte mich (soweit ich sie kenne) an die Regeln der in Südkorea offiziellen Revidierten Romanisierung. Daher schreibe ich z. B. auch Gimchi statt Kimchi und Hangeul statt Hangul.

Bisher habe ich drei Varianten probiert, von denen ich euch eine heute vorstellen möchte: KimChi von Nong Shim. Diese soll wohl an das in Korea sehr verbreitete Gimchi erinnern, eine traditionelle Konservierungsmethode  für Gemüse, üblicherweise sehr scharf. Gimchi fehlt bei fast keinem koreanischen Essen. Abgesehen von der Schärfe habe ich aber ehrlich gesagt keine große Ähnlichkeit feststellen können. :rolleyes:

[Bild: http://blog.meet-korea.de/gallery/d/2527-2/ramyeon-nong-shim-gimchi1.jpg]

Wie man sieht, gibt es neben den Nudeln und dem Würzmittel bei KimChi noch einen Beutel mit etwas getrocknetem Gemüse. Anders als auf der Packung abgebildet handelt es sich dabei aber nur um kleine Flocken. Die Zubereitung ist natürlich denkbar einfach. Die Nudeln werden einfach zusammen mit dem Inhalt beider Beutel drei bis vier Minuten in 550 ml Wasser gekocht, fertig.

Der Geschmack ist scharf. Natürlich kann man den Grad der Schärfe mit der Menge des Würzmittels bestimmen, die meisten Deutschen dürften mit der Hälfte des Beutels gut bedient sein. Man kann den Geschmack auch mit einem Ei und etwas Käse verbessern, beides einfach beim Kochen einrühren. Dadurch verringert sich ebenfalls der Schärfegrad. Da ich es sehr scharf mag, verwende ich den ganzen Beutel Würzmittel, tue aber ein Ei und etwas Käse hinein. Aber auch ohne das finde ich den Geschmack gut.

[Bild: http://blog.meet-korea.de/gallery/d/2530-2/ramyeon-nong-shim-gimchi2.jpg]
Zubereitet mit Ei und Käse: Lecker!  :cheesy:

Gegessen wird Ramyeon üblicherweise mit Stäbchen. Dies erfordert aber schon etwas Übung, besonders wenn man die in Korea üblichen Metallstäbchen verwendet, die etwas länger sind und weniger Haftung bieten als die Holzstäbchen aus Japan. Als Ersatz für ungeschickte Deutsche bietet sich eine Gabel an. Die Suppe trinkt man direkt aus der Schüssel, ein Löffel ist unnötig. Für den größeren Hunger sollte man vielleicht gleich zwei Portionen zubereiten.

Gekauft habe ich es übrigens im Asiamarkt um die Ecke für 85 Cent pro Stück.

Habt ihr diese Sorte schon probiert? Wie ist sie eure Meinung nach? Welche Sorte könnt ihr sonst noch empfehlen?

iGEL
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Dieser Beitrag wurde am 15.01.2006, 00:44 von iGEL verändert.
pucki033 (Gast) #2
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Ramyeon Gimchi
Hallo.. Weiss einer warum diese Sorte im Moment nicht nach Deutschland transportiert werden darf? Bekomme diese nicht mehr zu kaufen, da es im Moment verboten sein soll, diese einzuführen in Deutschland ...Liebe Grüsse
Avatar
iGEL (Administrator) #3
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin pucki033, willkommen an Board!

Tatsächlich scheint es für Nong-Chim aktuell einen Einführstopp zu geben. Legt euch Vorräte an, manche Läden haben sie noch! ;) Ich habe gehört, dass es irgendwie mit Quarantänebestimmungen zu tun hat. Aber das kann ich auch missverstanden haben, da die Bedienung nicht so gut Deutsch sprach. :)

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Quark (Ehemaliges Mitglied) #4
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #2
Wenn ich es richtig verstanden habe, hat dieser Produzent die Nudeln radioaktiv bestrahlt um sie für den Export haltbar zu machen. Dies war schon einmal ein Problem, aber nun hat Europa dies definitiv unterbunden.

Entweder such sich der Produzent eine alternative Methode (andere Hersteller können das), oder gibt den Europäischen Markt auf. Alternativ könnten sie auch in Europa eine Fabrik aufstellen, dann fällt die weite Reise weg.

Fertignudeln sind aber allgemein nicht so gesund...   :-p
Avatar
Martin #5
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Empfehle auf diesen Weg das "Ramen" Restaurant " Naniwa" in Duesseldorf in der Oststrasse?
Definitiv das beste Ramen Restaurant in Deutschand  :cheesy:
Gleich daneben gibt es auch einen guten Koreaner!
Bin auf alle Faelle immer drin sobld ich in der Gegend bin!
otti42 (Gast) #6
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
aaaalso diese ramen sind halt doch alle fertig nahrung - fast so schlimm wie die chop suey TK-fertigmischungen....

noch ekelhafter sind allerdings die fertignahrungen von maggi.... meine mutter hatte mir doch tatsaechlich sowas hier in meinen adventskalender getan.... (wow hab ich mich gefreut!):

http://www.maggi.de/ProductOnl…?s=s1138795445842&id=…
Avatar
iGEL (Administrator) #7
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin otti!

In Japan gibt es Ramen auch frisch. Und wie du ja sicher weißt, bin ich wirklich kein großer Fan von Fertignahrung (Fertigpizza: *würg*), aber Ramyeon finde ich gut. Ist halt nicht viel dran, aber die sind kaum schlechter als Spaghetti mit Fertigsoße.

Gruß, Johannes
PS: Sorry, dass ich bei deinem Auftritt nicht da war ;)
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
dergio (Moderator) #8
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Also ich bevorzuge das Shin Ramyun. Ist auch von Nong Shim und auf jeden Fall das schärfste unter allen die ich bisher gegessen habe.
http://image.nongshim.com/eng/pro/Shinramyun.jpg


@ Martin
Naniwa ist nett aber leider überhaupt nicht scharf. Aber wie du schon sagtest, direkt danaben ist Hansik. Das ziehe ich meistens den japanischen Nudeln vor.

Gio,,
hanark #9
Benutzertitel: brennessel
Mitglied seit 09/2006 · 2 Beiträge · Wohnort: Speyer
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: ein tip für ramyeon
Nach meiner Erfahrung damit seit 20 Jahren  wäre es wohl so ungesund, wie ihr denkt
aber nicht so ungesund, wie ihr fürchtet.
In Korea ist und wird dies Thema immer auseinandergesetzt wie über Cola oder Schokolade.
Es ginge dann um geschmack, aber nicht um hauptnahrung

zur Sache
ich koche ramyeon so:
zugleich  Wasser in zwei Töpfe zu kochen
abgekocht, nudeln zu geben
eine minute zu warten
und das Wasser auszugießen.
Achtung!! heiß

auf nudeln in den topf Soße zu tun
und ein bisschen umrührend zu rösten, um die söße mit nudeln zu mischen
das Wasser im anderen Topf zu geben(Es soll geteimt im Abkochen bleiben)

eine bis zwei Minuten zu warten und essen.

Dann wird es leckerer und schärfer
endscheidend ist, dass beigeschmack von Öl fehlt. :-)
In diesem Sinne ist Shin Ramyeon ist am besten
Avatar
lemona~^^ #10
Mitglied seit 10/2006 · 30 Beiträge · Wohnort: berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
definitv 신라면...
mit 떡 oder 만두 oder 치즈 oder 김치...
und wenn die nudeln alle sind => Reis in die suppe... ㅋㅋ


da faellt mir ein...
wie macht man aus "normalen" 라면  컵라면?
man bereitet es einfach in der tuete zu... ㅋㅋㅋㅋㅋ
"sometimes the appropriate response to reality is to go insane"
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 03.12.2016, 10:36:56 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz