Forum: Übersicht Korean Wave / German Lifestyle - 문화탐방 RSS
Eure koreanischen Lieblingsfilme?
Seite:  vorherige  1  2  3  4  5  6  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Francois #46
Mitglied seit 01/2007 · 45 Beiträge · Wohnort: Daegu
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 20216
Bisher wurden koreanische Zeichentrickfilmen nicht erwaehnt. Ich habe letztens Oseam (오세암) gesehen, und bin von dem Film positiv ueberrascht worden.
Die bilder sind sehr schoen und verleihen dem Film eine malerishe und poetische Stimmung. Die von Buddhismus gepraegte Geschichte ist einfach, langsam, und gewaltlos.
Wirklich sehenswert wenn man koreanische Herbstfarben und buddhistische Tempeln mag.
Avatar
Soju #47
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 20216
Zitat von Tueksta:
Ganz klar: "I'm a cyborg, but that's OK" :)


Oh my God ~ bestimmt "Bi" Fan oder ?
Definitiv der schlechteste Film von Park Chan Wook!!!

Jemand schon 박쥐 ( Thirst ) gesehen ?
Avatar
Soju #48
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 19671
Zitat von bibiana am 25.08.2009, 17:48:
ich mag alle filme von kim ki duk sehr.  mag ja sein das er in korea nicht so angesehen ist ,aber ich finde das seine filme richtige kunstfilme sind. dieser besondere schwermut ,diese tollen filmusiken , e rzeigt in seinen filmen diese wundervollen speziellen menschlichen seiten ,die, so glaube ich jeder hat. aber ich mag auch historische koreanische filme.da ist mein lieblingsfim "musa"."bichunmoo" mag ich weil der so furchtbar traurig ist und man da immer so richtig weinen kann


100% agree :-)
Avatar
iGEL (Administrator) #49
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Ich hab Thirst in Hamburg im Cinemaxx gesehen. Hat mir gut gefallen, ist gar kein typischer Vampirfilm.

Von Kim Ki-duk fand ich die ersten Filme gut, die ich gesehen habe, aber inzwischen muss ich mir das nicht mehr antun. Sie sind doch abgesehen von der sich immer weiter steigernden Gewalt immer ähnlich von ihrer Art. Wundert mich auch nicht, wie er so mehrere Filme pro Jahr raushauen kann.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
7eleven #50
Mitglied seit 08/2009 · 14 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Dann geb ich auch mal meine Best of zum besten:

The Classic
Oldboy
Oasis
Brotherhood
Oollala Sisters
Ditto
My Sassy Girl
My Wife is a Gangster
The Star
May 18
Mutt Boy
Failan
Il Mare
Surprise
Sympathy for Mr. Vengeance
Singles
Sunflower
Bichunmoo
Musa

Die Reihenfolge kommt so auch in etwa hin - Sind aber alles Filme die ich auf ofdb mit 10 Punkten bewertet hab

Ausserdem kann ich noch wärmstens die TV-Serie Hong Gil Dong, um den gleichnamigen Nationalhelden, empfehlen.

Grüssla, Michi ;)
Avatar
Chung-Chi #51
Mitglied seit 07/2005 · 658 Beiträge · Wohnort: 서울
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #49
Hab schon lange keinen Kim Ki-Duk Film mehr angeschaut. Den letzten, den ich (allerdings leider nur teilweise, weil er irgendwann hier im Fernsehn lief) angeschaut habe, war 활 (The Bow), der schien allerdings ziemlich gewatfrei zu sein ...?

Hat sich eventuell jemand 비몽 (Dream) angeschaut? Das scheint der neuste Film von ihm zu sein.

Bin aber zugegebenermassen ebenfalls gegen Kim Ki-Duk ein bisschen abgekuehlt, was mich an seinen Filmen stoert, wuerde ich nicht notwendigerweise als "Gewalt" bezeichnen, aber irgendwas haben seine Filme, dass ich meistens das Kino mit einem ziemlich unangenehmen Gefuehl verlasse.
Und in letzter Zeit habe ich einfach so viel um die Ohren, dass ich wirklich nur zur Entspannung ins Kino gehe und da sind mir - auch wenn das extrem oberflaechlich klingen mag - irgendwelchen Gute-Laune-Filme viel lieber.

Von daher hat mir Thirst (박쥐) auch ueberhaupt nicht gefallen. Der Film ist wirklich nichts fuer zartbesaitetere Gemueter, wie ich das eines bin.  :'(  ;-)  Die Schlusszene habe ich ewig nicht aus dem Kopf bekommen und das ganze Blutgeschluerfe fand ich schon ziemlich eklig. Konnte davor aber auch schon Sympathy for Mr. Venegeance vom gleichen Regisseur nicht leiden.

Insgesamt bin ich aber vom koreanischen Kino mittlerweile doch sehr gelangweilt...  :-(  

Der letzte Film, der mir gut gefallen hat, war 아내가 결혼했다 (Die Ehefrau hat geheiratet). Kenne leider nicht den Englischen/Deutschen Titel fuer den Film. Der maennliche Hauptdarsteller ist der gleiche wie in Singles. Eine Tragic-Komoedie mit ungewoehnlicher storyline.

Ganz gut war auch noch 잘알지도 못하면서 ("Das solltest Du eigentlich besser wissen!" Auch hier wieder keine Ahnung, wie die offizielle englische Version des Titels lautet. Kann mir auch nur schwer vorstellen, dass der Film in deutschen Kinos laufen koennte.) Das ist ein Film ueber einen Regisseur in der Midlife Crisis mit ziemlich skurrilen Charakteren.
Avatar
The Kitamura #52
Mitglied seit 01/2010 · 4 Beiträge · Wohnort: Leipzig
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Es ist ja immer schwer, seinen Lieblingsfilm zu finden oder gar eine Reihenfolge fest zu legen. Darum hier ein kleiner Auszug, die Reihefolge ist Stimmungsabhänig ...

1. Welcome to Dongmakgol (-"-) ... hier stimmt einfach alles
2. Ghost House (Gwishin Sanda) ... ich mage diese Form des Humors
3. Chaser (Chugyeogja) ... einer der besten Thriller, die ich kenne
4. Sympathy for Lady Vengeance (Chinjeolhan geumjassi) ... irgendwie ist dieser mein Lieblingsfilm aus der Vengeance-Trilogie
5. Duelist (Hyeongsa) ... bin immer für gute SwordPlay-Filme zu haben und wenn dann noch Ha Ji-won mitspielt ...
6. Apartment (A.P.T.) ... wohl einer der besten Suspense-Horror-Filme aus Korea
7. Funmovie (Jaemitneun yeonghwa) ... wenn man koreanische Filme kennt, liebt, dann muss man diesen Film sehen
8. My teacher Mr. Kim (Seonsaeng Kim Bong-du) ... wo wir wieder beim Humor wären
9. Taegukgi (Taegukgi hwinalrimyeo) ... ein sehr gelungener Kriegsfilm
10. Jail Breakers (Gwangbokjeol teuksa) ... irgendwie komme ich von diesen Komödien nicht los

10 sollten ersteinmal reichen. Dramen und Rom/Coms sucht man in den Top 10 vergeblich, auch wenn ich schon sher gute gesehen habe, so haben dieser einen bei weiten weniger bleibenden Eindruck hinterlassen ...
Stupid_Pink_Pixy #53
Mitglied seit 02/2010 · 13 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich habe gerade festgestellt, dass ich ein Freak bin. Ich kenne fast alle hier aufgeführten Filme. Bedeutet dass, das ich es übertreibe oder liegt es einfach daran, dass ich Filme liebe, diese eines meiner Hobbys sind und die meisten meiner Lieblingsfilme koreanischer Herkunft sind? Korea hat - für mich - die richtige Mischung aus Humor, Bildsprache, Tiefe, Kunst und richtig gute Schauspieler.

Hier mal einige meiner Favs:

Old Boy (und beide Folgefilme)

Duelist

No Mercy for the Rude

Rough Cut

Thirst


Auch gut:

Into the mirrow

The king and the clown

Too beautiful to lie

100 days with Mr. Arrogant

Guns and Talks

Bittersweet life

I'm a Cyborg but that's okay

Little Prince

Seducing Mr. Perfect

M

The Art of Seduction

The Good, The Bad And The Weird

Windstruck

The Case of Itaewon Homicide

Und so viele mehr aber irgendwann muss ja mal Schluss sein.
Lenny #54
Mitglied seit 06/2009 · 121 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Werde mir nochmal ein paar von diesen Filmen angucken wenn ich Zeit habe.
Yush (Ehemaliges Mitglied) #55
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Bevor Big-Budget Film-Produktionen und sog. Blockbuster in Korea Einzug gehalten haben, gab es bereits echte Film-Juwelen. Meine absoluten Favoriten:

Christmas in August (8월의 크리스마스)
Art Museum by the Zoo (미술관 옆 동물원)

und natürlich Shiri (쉬리).
Der erste koreanische Film, den ich "freiwillig" gesehen habe und mein Interesse an kor. Filmen geweckt hat.
Lenny #56
Mitglied seit 06/2009 · 121 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Warum "freiwillig"? wurdest du davor gezwungen??
Yush (Ehemaliges Mitglied) #57
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Nicht direkt. Als ich klein war haben meine Eltern mich hin und wieder zu einer kor. Filmveranstaltung mitgenommen, weil sie mich nicht alleine zu Hause lassen wollten. Die Filme waren für mich so was von langweilig. Na ja, es waren die 80er, ich war 8-10 und es wurde ein kor. Film aus den 70ern gezeigt, der offenkundig nur die Farbe baeisch kannte. ;-) Kein Wunder, dass ich mich lange nicht die Bohne für kor. Filme interessiert habe.
Lenny #58
Mitglied seit 06/2009 · 121 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Kann ich nachvollziehen =D nochmal danke für die Liste.
karingel #59
Mitglied seit 02/2010 · 2048 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Mal sehen was mir so auf Anhieb einfällt.
Als erstes zwei Filme der Berlinale 2010:

I'm in Trouble
A Brandnew Life

Und dann ungeordnet, folgende:
The Good, The Bad And The Weird
Antique
Make It Big
The Chaser
200 Pound Beauty
Duelist
A Bittersweet Life
A Millionaires First Love
Fate
Addicted
A Wolf'sTemptation
Failan
April Snow
Naked Kitchen
Windstruck
My Sassy Girl
May 18
So nun erst mal stop.

'No Mercy' möchte ich gerne sehen muß aber auf die DVD warten...
Dieser Beitrag wurde am 29.06.2010, 12:04 von karingel verändert.
Stupid_Pink_Pixy #60
Mitglied seit 02/2010 · 13 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
No Mercy for the Rude kann ich einfach nur empfehlen. Tragisch, komisch, wirr und sympathisch. Eine selstsame Mischung, ein spannender Film und genug Material, um sich während einer Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim Sport oder anderen Tätigkeiten, auf die man sich nicht konzentrieren muss, Gedanken zu machen.

Ein Film, der graue Regentage noch grauer macht und sonnige Sonnentage noch sonniger. Klingt seltsam, ist auch so.
Dieser Beitrag wurde am 01.03.2010, 14:33 von Stupid_Pink_Pixy verändert.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2  3  4  5  6  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 23.07.2017, 18:36:31 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz