Forum: Übersicht Korean Wave / German Lifestyle - 문화탐방 RSS
태극기휘날리며 (Taegukgi)
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
Chung-Chi #1
Mitglied seit 07/2005 · 658 Beiträge · Wohnort: 서울
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: 태극기휘날리며 (Taegukgi) 2 von 5 Punkten
Habe heute im Internet gelesen, dass der Film auch in die Deutschen Kinos kommen soll.

Zum Inhalt: Der Film beginnt in der Jetztzeit aus der Perspektive eines von zwei Brüdern aus einfachen Verhältnissen, die in den Wirren des Korea Kriegs auf die jeweils gegnerische Seite geraten. Der übrige Film erzählt im wesentlichen, was mit den beiden während des Krieges geschah.

Ich habe den Film vor über einem Jahr gesehen, weswegen meine Erinnerung daran etwas verblasst ist.

Da es ein Kriegsfilm war, ist er naturgemäß sehr brutal - für meinen Geschmack zu brutal. (Es gibt auch eine eklige Szene mit Maden, die einen Kriegsverletzten befallen haben.) Trotzdem kann man sagen, dass es eine Hochglanzproduktion ist und wer sich gerne Kriegsfilme anschaut, wird ihn mögen. Für Leute mit schwachen Nerven ist er eher nichts. Auch über den Korea Krieg lernt man nicht wirklich etwas, zumindest nicht, wenn man sich wie ich zu sehr von den brutaleren Szenen ablenken lässt.

Taegukgi ist übrigens der Name der koreanischen Nationalflagge.
Avatar
Martin #2
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von Chung-Chi:
Habe heute im Internet gelesen, dass der Film auch in die Deutschen Kinos kommen soll.

Zum Inhalt: Der Film beginnt in der Jetztzeit aus der Perspektive eines von zwei Brüdern aus einfachen Verhältnissen, die in den Wirren des Korea Kriegs auf die jeweils gegnerische Seite geraten. Der übrige Film erzählt im wesentlichen, was mit den beiden während des Krieges geschah.

Ich habe den Film vor über einem Jahr gesehen, weswegen meine Erinnerung daran etwas verblasst ist.

Da es ein Kriegsfilm war, ist er naturgemäß sehr brutal - für meinen Geschmack zu brutal. (Es gibt auch eine eklige Szene mit Maden, die einen Kriegsverletzten befallen haben.) Trotzdem kann man sagen, dass es eine Hochglanzproduktion ist und wer sich gerne Kriegsfilme anschaut, wird ihn mögen. Für Leute mit schwachen Nerven ist er eher nichts. Auch über den Korea Krieg lernt man nicht wirklich etwas, zumindest nicht, wenn man sich wie ich zu sehr von den brutaleren Szenen ablenken lässt.

Taegukgi ist übrigens der Name der koreanischen Nationalflagge.

Hallo,

Habe den Film auch vor über einen Jahr gesehen und auch zuhause.
Taeguki ist bei den Suedkoreanern sehr beliebt aber fuer meinen Geschmack auch zu brutal aber auf der anderen Seite ist Krieg einfach brutal und schrecklich ...so bleibt der Wiederspruch ob das jetzt richtig oder falsch ist!
Da ich kein Freund von Kriegsfilmen bin aber die Leistung der Schauspieler gut ist gibts von mir hierfür 3 Punkte!

Grüße,
Martin
Avatar
iGEL (Administrator) #3
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Huch, keine Taegukgi-Fans hier? Der Film ist doch sonst sehr beliebt!

Spoiler:
Ich fand den Film auch nicht so besonders. Zum einen ist er ja schon ziemlich stark an "Der Soldat James Ryan" angelehnt, die Machart ist halt sehr ähnlich (Rahmenhandlung, Herangehensweise). Die Story finde ich besser als bei James Ryan, aber auch nicht wirklich gut. Blöd fand ich wie bei JR, dass der Gegner so einseitig dargestellt wird. Ich erinnere mich da an eine Szene, wo ein Südkoreaner von einem Nordkoreaner ablässt, weil dieser ruft, dass er erst 15 Jahre alt sei, aber im nächsten Moment fällt der Nordkoreaner wieder über ihn her. Oder als der Hauptdarsteller auf nordkoreanischer Seite kämpft, sind seine Augen ganz weiß, als ob er völlig durchgedreht sei.

Es ist ein ordentlicher Kriegsfilm, mehr aber auch nicht.

Gruß, Johannes
PS: Ich hab versucht, ne Umfrage hinzuzufügen, aber das ging irgendwie nicht. Probiere es nach dem Update nochmal...
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
sm00ve #4
Mitglied seit 01/2006 · 15 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Doch ich bin ein Fan, ich fand den Film richtig gut.

Spoiler
Ich finde das mit der einseitigen Darstellung nur teilweise richtig, da zb. die südkoreanischen Soldaten einmal die wehrlosen Nordkoreaner aus dem Tunnel umbringen wollen (die szene, bei der der frühere Freund des Hauptdarstellers wieder auftaucht).
Und die Szene, bei der die Leute aus dem Volk (auch die Freundin des Hauptdarstellers) von den eigenen Leuten hingerichtet werden sollen, weil sie angeblich gemeinsame Sachen mit den Nordkoreanern gemacht haben.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 03:56:04 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz