Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Wohnung mieten in Seoul?
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Millhouse73 #1
Mitglied seit 03/2006 · 57 Beiträge · Wohnort: Seoul
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Wohnung mieten in Seoul?
Hi Folks,
eine kurze Frage zwischendurch, bevor ich kommenden Sonntag London verlasse und nach Seoul ziehe.
Meine Freundin und ich werden die erste Zeit in Ihrem Appartment wohnen, was aber auf die Dauer fuer uns beide zu klein sein wird.
Da ich momentan aber keine 200000 Won oder aehnliches habe, um die Miete direkt fuer ein ganzes Jahr oder laenger zu zahlen, bin ich auf der Suche nach Estate-Agents oder Websites, wo man wie in Deutschland ueblich die Miete auf monatlicher Basis zahlen kann.
Gegend und Preis spielen jetzt erstmal keine so grosse Rolle, weil ich mir erstmal nur einen ersten Ueberblick verschaffen will ob es diese Moeglichkeit ueberhaupt gibt.

Help much apprechiated.

Thanks
Millhouse
Avatar
Vita500 #2
Mitglied seit 03/2007 · 249 Beiträge · Wohnort: Stuttgart
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hello again,

ich bin jetzt mal so frei und zitiere mich selber aus einem anderen Post:

Zitat von Vita500:
(...) Eine Wohnung zu finden ist allerdings eine super einfache Sache (zumindest wenn man das noetige "Kleingeld" zur Verfuegung hat): Als ich in Korea ankam habe ich meine erste Nacht im Hotel verbracht, bin am naechsten Vormittag mit einer koreanischen Kollegin zu einem Budongsan (부동산) gegangen, habe mir ein paar Wohnungen zeigen lassen, habe nach etwa 2 Stunden Suche meinen Mietvertrag (ueber 8 Monate) unterschrieben und bin nach dem Mittagessen eingezogen. Super simpel, ohne grosse buerokratische Huerden. Der Haken dabei: man braucht ein recht hohes Startkapital, denn das typisch koreanische Deposit muss immer gezahlt werden und die Mieten sind bei kurzer Vertragsdauer sehr, sehr hoch (ich habe damals 800,000 KRW Kaltmiete fuer ein 25 sqm Studio Apartment (one room) bezahlt... allerdings direkt in Kangnam).

Wie Du siehst ist es super einfach. Ein hohes Startkapital brauchst Du zwar immer noch, allerdings keine 20+ mio.KRW (uebrigens: wenn ich die Nullen in Deinem Post richtig gezaehlt habe (Tipp: mit Tausendertrennung ist's einfacher zu lesen), dann sprichst Du von 200,000 KRW. Da hast Du Dich wohl vertippt, oder?! 200,000KRW sind weniger als 200 Euro...!).

Budongsans gibt's hier uebrigens wie Sand am Meer, insofern sollte eine Wohnungssuche echt kein Problem darstellen. Das Wichtisgte ist zu entscheiden, wohin ihr ziehen wollt und wieviel Deposit ihr zahlen koennt (je hoeher das Deposit, desto geringer die monatliche Miete). Da Deine Freundin Koreanerin ist, muesste sie das eigentlich alles am besten wissen...

Gruss,
Robert
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
Avatar
dergio #3
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #1
Hallo Millhouse!

Ich schaetze mal schon, dass du 200000 Won hast, aber wahrscheinlich meintest du 200000 Euro ;))

Kannst du koreanisch?
Sonst wird es schwierig,,,
Guck mal hier http://land.naver.com/

Gio
Millhouse73 #4
Mitglied seit 03/2006 · 57 Beiträge · Wohnort: Seoul
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Danke, jetzt weiss ich wenigstens, wieviele Nullen ich schreiben muss.
Aber immerhin bin ich jetzt ja schonmal ein bischen schlauer. Werde hoffentlich einen von Euch beiden
im November zum Stammtisch treffen.

Gruss
M.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 20.02.2018, 00:42:52 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz