Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Diskussion um Nordkoreaberichte
Aus "Korea und Taiwan..." abgezweigt
Seite:  1  2  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Chris (Ehemaliges Mitglied) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Die Frage, die sich da stellt, ist, wie lange sich das Volk von Nordkorea diese Unterdrückung gefallen lässt. Ich persönlich hoffe ja auf eine art "Französische Revolution" - unverhofft kommt oft.

Wenn man sich die Bedinungen anschaut, die in Nordkorea vorherrschen  :'(  Die haben da sogar Konzentrationslager, wo ungehorsame Leute 'erzogen' werden... Viele von ihnen überleben die Strapazen nicht. Der folgende Link führt zu einem Bericht, der die erschütternde Geschichte eines dieser Häftlinge wiedergibt. Laut Bericht ist es bislang nicht mehr als 6 Personen gelungen, aus den KZs zu entkommen, aus Nordkorea zu flüchten und über die Schrecken der KZs zu berichten... Dass Menschen auch nie aus der Geschichte lernen  :scared: Mich jedenfalls hat die Geschichte ganz schön bewegt.

Hier der Link:

http://de.groups.yahoo.com/group/nordkoreainfo/message/9

(P.S.: Hoffe, es geht mit dem Verlinken klar)

Hinweis von iGEL:
Dieses Thema wurde aus dem Thema Korea und Taiwan... abgezweigt, da man dort etwas vom Thema abkam. Hier ein Beitrag von mir, der im ursprünglichen Thema blieb, da er sich auf beide Themen bezog:

Zitat von "iGEL":
@Chris: Bei solchen Berichten wäre ich immer vorsichtig. Ich will nicht bestreiten, dass es solche Lager gibt, und hoffe natürlich, dass der Alptraum des kommunistischen Nordkoreas bald vorbei ist, aber über solche Staaten wird auch viel unwahres erzählt. Mir sind da noch z. B. Scharpings Föten im Hinterkopf, die serbische Soldaten angeblich Müttern aus dem Bauch geschnitten und gegrillt hätten.
Dieser Beitrag wurde am 08.01.2006, 22:32 von iGEL verändert.
Avatar
Martin #2
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von iGEL:
Moin!

Martin, genau das meine ich ja. Warum sollen die Taiwanesen nun speziell auf Südkorea sauer sein, wo der Staat doch praktisch von keinem relevanten Land anerkannt wird?

@Chris: Bei solchen Berichten wäre ich immer vorsichtig. Ich will nicht bestreiten, dass es solche Lager gibt, und hoffe natürlich, dass der Alptraum des kommunistischen Nordkoreas bald vorbei ist, aber über solche Staaten wird auch viel unwahres erzählt. Mir sind da noch z. B. Scharpings Föten im Hinterkopf, die serbische Soldaten angeblich Müttern aus dem Bauch geschnitten und gegrillt hätten.

Gruss, Johannes

Hi
Darum verstehe ich es ja auch nicht ... vieleicht sollte ich mehr Taiwanesen nach Ihrer Meinung darueber Fragen!!!
Habe gerade erfahren das Vatikanstadt seine Diplomatischen Beziehungen zu Taiwan naechstes Jahr abbrechen wird um bessere Beziehungen zu China aufzubauen .... :nuts:  Das ist wirklich Gemein!!!

Senegal hat anscheinend letztes Jahr gebrochen ...die Einladung der Fussballer direkt nach der WM die von der Taiwanesischen Regierung veranlasst wurde ist aber 2002 dankbar angenommen worden ...habe da einiges gehoert wie die Spieler sich in Taipei auf Staatskosten amuesiert haben :rolleyes:

@Chris
Bin da gleicher Meinung wie Johannes ...vorsichtig sein mit diesen Meldungen...sieht mir auch eher wie ein wenig Propaganda aus ...
Avatar
iGEL (Administrator) #3
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Propaganda will ich nicht sagen, aber es ist halt praktisch nicht für uns überprüfbar, da es so wenig Quellen gibt. Daher betrachte ich alle Berichte über Nordkorea erstmal ziemlich kritisch...

Gruß, Johannes
PS: Gegen externe Links habe ich nichts, solange es kein Spam ist.
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
1004 (Gast) #4
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
es gibt schon glaubwürdige berichte über nordkorea, vor allem von nordkorean. flüchtlingen an der chinesischen grenze. aufgrund eines abkommens zwischen der chin. regierung und nordkorea ("kopfgeld") müssen sie sich verstecken (z.t. auch im wald unter der erde), um nicht an nordkorea ausgeliefert zu werden. u.a. bestechen die flüchtlinge die chinesen, indem sie ihre söhne verkaufen…
Avatar
Martin #5
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von 1004:
es gibt schon glaubwürdige berichte über nordkorea, vor allem von nordkorean. flüchtlingen an der chinesischen grenze. aufgrund eines abkommens zwischen der chin. regierung und nordkorea ("kopfgeld") müssen sie sich verstecken (z.t. auch im wald unter der erde), um nicht an nordkorea ausgeliefert zu werden. u.a. bestechen die flüchtlinge die chinesen, indem sie ihre söhne verkaufen…

Hast Du dazu eine Quelle ??? :#:
Wie auch Johannes schon mal erwähnt hat sind diese Informationen mit vorsicht zu behandeln .....
Das Nordkorea schon einen komischen Fuehrer hat ist schon richtig aber jeden Mist muss man dan aber doch nicht glauben...

Und bitte registriere Dich ...  ;-)
Avatar
iGEL (Administrator) #6
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Zur Registrierung: Jeder wie er will. Ich würde es aber schon allein deswegen machen, weil ich zu faul wäre, jedesmal meinen Namen einzutippen und den Code...  :rolleyes:

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
ralferly #7
Mitglied seit 12/2005 · 37 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich empfehle Martin Fritz: Schauplatz Nordkorea.

Der Journalist legt nicht nur den Sinn des perfiden Atomstreits (beider Seiten, USA und NKorea) dar, sondern auch die Motivation Chinas, die hinter den "Kopfgeldpraktiken" und Massenabschiebungen sowie der finanziellen Unterstützung NKoreas steckt.

Gemutmaßt kann natürlich immer viel werden. ;)
Dieser Beitrag wurde am 06.01.2006, 16:27 von ralferly verändert.
Avatar
Martin #8
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von ralferly:
Ich empfehle Martin Fitz: Schauplatz Nordkorea.

Der Journalist legt nicht nur den Sinn des perfiden Atomstreits (beider Seiten, USA und NKorea) dar, sondern auch die Motivation Chinas, die hinter den "Kopfgeldpraktiken" und Massenabschiebungen sowie der finanziellen Unterstützung NKoreas steckt.

Gemutmaßt kann natürlich immer viel werden. ;)

Hallo Ralf,

Na ja ...und woher soll der Journalist das alles wissen ? Interessant ist es aber schon zu lesen  ;-)
Wie Du sagst gemutmaßt kann immer viel werden.............................. erinnere nur an einen gewissen Bush  :nuts: und Blair :nuts: die auch gemutmaßt haben....oder sogar 100% Bewisen hatten  :#:
1004 (Gast) #9
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Zitat von Martin:
Na ja ...und woher soll der Journalist das alles wissen ? Interessant ist es aber schon zu lesen  ;-)
Wie Du sagst gemutmaßt kann immer viel werden.............................. erinnere nur an einen gewissen Bush  :nuts: und Blair :nuts: die auch gemutmaßt haben....oder sogar 100% Bewisen hatten  :#:


es ist zwar schon etwas her, aber es gab eine reportage im ard oder zdf, wo eine deutsche journalistin die zustände an der chinesisch-norkorean. grenze dokumentiert hat. u.a. gab/gibt es südkoreanische helfer, die vor ort den flüchtlingen unterschlupf gewähr(t)en.
wenn dich dies nicht überzeugt, dann beweise das gegenteil!
Avatar
Martin #10
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von 1004 am 06.01.2006, 16:59:
Zitat von Martin:
Na ja ...und woher soll der Journalist das alles wissen ? Interessant ist es aber schon zu lesen  ;-)
Wie Du sagst gemutmaßt kann immer viel werden.............................. erinnere nur an einen gewissen Bush  :nuts: und Blair :nuts: die auch gemutmaßt haben....oder sogar 100% Bewisen hatten  :#:


es ist zwar schon etwas her, aber es gab eine reportage im ard oder zdf, wo eine deutsche journalistin die zustände an der chinesisch-norkorean. grenze dokumentiert hat. u.a. gab/gibt es südkoreanische helfer, die vor ort den flüchtlingen unterschlupf gewähr(t)en.
wenn dich dies nicht überzeugt, dann beweise das gegenteil!

Warum soll ich was beweisen ? ich behaupte ja nichts  :rolleyes:
Du stellst hier unter Anonym Berichte rein ...warum soll ich das Ernst nehmen.....
Avatar
iGEL (Administrator) #11
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Bitte Leute, kein Streit über ein solches Thema! Ob man Berichten glaubt oder nicht ist doch beinahe Geschmacksache. Ich für meinen Teil denke, dass den meisten Berichten schon glauben kann, auch der hier ist vergleichsweise seriös (Ist immerhin im Tagesspiegel erschienen). Aber gerade bei so brisanten Themen muss man meiner Meinung nach immer im Hinterkopf behalten, dass es auch falsch sein kann.

Also, seid wieder lieb  ;-) :D

Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Martin #12
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Sorry Johannes,

Ich bin halt mal ein wenig kritisch wenn es sich um solche Berichte geht die meiner Meinung sehr einseitig und komisch klingen   :rolleyes:

Auserdem nervt es mich das von diesen "User" nur solche Aussagen kommen ... dieser Thread sollte um Korea und Taiwan gehen  :#:

Sehe das aber ganz locker ....werde wegen sowas doch nicht streiten ;-)
ralferly #13
Mitglied seit 12/2005 · 37 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Martin,

auch wenn es definitiv nicht das Thema des Threads hier trifft, würde ich gern zu dem letzten Geschehen hier mich etwas äußern. Ich finde, du regst dich hier ein bisschen zu grundlos auf. Wenn du nicht dem ARD- Ostasienkorrespondenten glauben schenkst, der seine Aussagen aus
- eigenen Reportagenreisen und eigener Recherche
- Interviews mit Betroffenen
- Nachrichtenerstattungen aus dem In- und Ausland und
- Aussagen von offiziellen Stellen, Regierenden und Regierungssprechern u.a. (Unter anderem führt er auch einige ganz glasklare Aussagen und Ansichten Kim Jong Ils an),
bezieht,
ferner auch die Existenz jeder Menge Erfahrungsberichte aus NKorea (z.B. Hyok Kang: Ihr seid hier im Paradies, Soon Ok Lee: Laßt mich eure Stimme sein) scheinbar ignorierst (wobei auch bei diesen, wie Fritz die Aussagen von NKoreanischen Überläufern weitergibt, auch erhebliche Manipulationen durch den skoreanischen Geheimdienst geben soll.) und wahrscheinlich ebenso Aussagen humanitärer Hilfsorganisationen in den Wind schlägst-

welche Art der glaubwürdigen Berichte bevorzugst du dann, um dir eine Meinung zu bilden? Immerhin warst du derjenige, der nach "glaubwürdigen Quellen" verlangt hat. Insofern wäre ich dir sehr dankbar, wenn du mir näher erläutern könntest, was du darunter verstehst...

Der zweite Punkt ist Folgender.
Die Tatsache, ob ein Nutzer angemeldet ist oder nicht ist, ist meiner Meinung doch gleichwertig mit der, welche Farbe sein Pullover zum Zeitpunkt des Postings hat. Entweder man möchte auf die Meinung des Andern eingehen oder man lässt es.
Gleiches gilt auch für den Vorwurf, andere (unseriöse Poster, wie du es darstellst) würden vom Thema Korea und Taiwan" weglenken. Ich möchte nur auf den Umstand hinweisen, dass DU es bist, der bei jeder Gelegenheit, egal wie unpassend es auch sein mag, auf einen amerikanischen Präsidenten und einem englischen Premier unter zu Hilfenahme eines sich an den Kopf tippenden blauen Smilies herum reitest. Was solche Aussagen- sie dienen weder dem Thema noch einer ernst zunehmenden Begründung irgendeiner aufgestellten These- mit der Problematik "Korea und Taiwan" zu tun haben?
Ich fürchte, eher gar nichts.

Kurz und bündig: Ich finde es unangebracht, seinen Gegenüber als "unseriös" hinzustellen, aus nicht ganz nachvollziehbaren Gründen. Immerhin ist jeder hier, um sich mit anderen auszutauschen. Egal, ob angemeldet oder nicht.

Und damit einen schönen Sonntag, alle miteinander. ;)
Avatar
Martin #14
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Ralf,

Rege mich hier nicht Grundlos auf sondern bezweifle Berichte von jemanden der unter "Anonym" Berichte ins Internet stellt !

Wenn sich jemand aufregt dann ofensichtlich Du !!!

Wenn man das nicht deutlich sagen kann oder anzweifeln kann ist nach meiner Meinung der Grund dieses Forums verfehlt !!!
Oder denkst Du das es besser ist dass alle Amen und Danke sagen???
Vielleicht reagiere ich ein wenig mehr emotionell als andere ...Sorry...mich aber jetzt aber als den "Schwarzen Peter" hinzustellen ist nicht O.K !!!

Was meinst Du mit offiziellen Ausagen?
Diser "user" hast behauptet das Väter Ihre Söhne nach China verkaufen! Glaubst Du sowas ??? Sorry ...ich nicht !

Ich gehe eher davon aus das wie Du schon schreibst der SKoreanische Geheimdienst ( im Bunde mit dem CIA ) ein Bild von NKorea darstellt das die Rechtfertigung eines Schurkenstaats ( Aussage Bush ) bestätigt! Nochmals ich denke ...das ist meine eigene Meinung!

Ich befinde den NKoreanischen Staat auch als sehr ungerecht und komisch aber ich glaube eben nicht alles so einfach wie andere ...vieleicht habe ich da einige Erfahrungen gemacht!

Um euren Frieden in diesem Forum nicht zu stoeren trage ich die Konsequenzen und werde in Zukunft meine Postings eben hier einstellen ...
Avatar
iGEL (Administrator) #15
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Martin!

Du darfst natürlich jede Aussage anzweifeln, aber es sollte doch auf sachliche Weise geschehen. Es ist wirklich nicht nötig, sich auf Leute einzuschießen; Ob sich jemand unter dem Namen Martin registriert hat oder es vorzieht, als Gast unter dem Namen 1004 zu posten tut überhaupt nichts zur Sache, warum du also sein Pseudonym meidest und User in Anführungsstriche setzt, kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

Du hast deine Meinung, und solange es sachlich zugeht und die Sache sich nicht die ganze Zeit im Kreis dreht, darf auch gern darüber diskutiert werden. Du solltest aber nicht vergessen, dass andere ebenfalls eine Meinung haben und genau wie du das Recht, diese zu behalten und zu äußern.

Also vor dem Abschicken bitte einmal tief durchatmen, nochmal lesen und erst dann auf Antworten klicken. Ansonsten sehe ich mich gezwungen, das Thema hier zu schließen.

Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 05.12.2016, 01:23:23 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz