Forum: Übersicht Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Koreanistik studieren
Seite:  vorherige  1  2  3  4  5  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Uhu #46
Mitglied seit 06/2008 · 400 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 16272
Hi,

kannst du das ein bisschen eingrenzen?? Welches Dolmetscherstudium? Und ueberhaupt? Oder einfach nur allgemein, ob es sowas gibt? Bitte ein wenig mehr Details, sonst wird das nix mit der guten Antwort :)
sonbi #47
Mitglied seit 05/2007 · 172 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo,
ich bin mir ziemlich sicher, dass es in Deutschland kein Koreanisch-Dolmetscherstudium gibt, auch nicht in Österreich.
Uhu #48
Mitglied seit 06/2008 · 400 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Übesetzer könntest du machen. In Bonn gibt es nen Bachelor (Asienwissenschaften) in dem du Koreanisch belegen kannst und später aufbauend nen Master (Übersetzen asiatische Sprachen schlagmichtod ka wie es genau heißt) draufsetzen kannst. Dolmetscher o.ä. ist mir auch nicht bekannt.
DKG-Hamburg #49
Mitglied seit 06/2008 · 1222 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Norddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von Uhu:
Übesetzer könntest du machen. In Bonn gibt es nen Bachelor (Asienwissenschaften) in dem du Koreanisch belegen kannst und später aufbauend nen Master (Übersetzen asiatische Sprachen schlagmichtod ka wie es genau heißt) draufsetzen kannst. Dolmetscher o.ä. ist mir auch nicht bekannt.

http://www.uni-bonn.de/Studium/Studiengaenge_und_Abschlues…

Das ist aber wie schon gesagt Übersetzer und nicht Dolmetscher.
JayCup #50
Mitglied seit 02/2009 · 35 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 13777
Zitat von Kimchi_ohne_Login am 04.08.2008, 23:06:
Trotzdem moechte ich ganz offiziell abraten jetzt an der FU anzufangen. Wir bekommen jetzt eine neue Professorin, die vollkommen unfaehig ist und ihre ganzen Kumpels an der Uni unterbringen will. Die Frau macht eher Politik als Wissenschaft und ist wirklich ne komplette Fehlbesetzung...es formiert sich auch schon Protest...sie wurde auch schon mal abgelehnt als sie sich bei uns beworben hatte.....

hahaha, köstlich. willst du an den aussagen etwas revidieren?
Racka-macka-phone #51
Mitglied seit 10/2006 · 80 Beiträge · Wohnort: Frankfurt
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
JayCup,

könntest du genauer beschreiben was du meintst. Die harte Aussage von Kimchi schreckt bestimmt einige Interessenten ab, deswegen wäre es gut eine andere Meinung über das Lehrpersonal zu hören.
JayCup #52
Mitglied seit 02/2009 · 35 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
naja, kimchi hat sich da ein wenig aus dem fenster gelehnt und schon über jemanden getextet, ohne die person überhaupt zu kennen. jetzt wo er die frau prof. auch persönlich kennengelernt dürfte sich das bild zumindest in ansätzen gewandelt haben. die neue prof. hat sich zumindest in den ersten 6 monaten doch in vielerlei hinsicht als energetisch und zielstrebig erwiesen. so haben wir viele neue austauschmöglichkeiten mit neuen partnerunis in korea, einige feste praktikumsplatzmöglichkeiten und neue partnerunis. auch der großteil der studenten findet ihren unterricht durchweg gut. das ist nicht wenig.

für leute die koreanistik aber studieren wollen, den rate ich dringend in der hinsicht auf kimchi zu hören, was die anforderungen angeht, mit der neuen prof. noch stärker als vorher. wer meint sich mit so einem studium 3-4 lockere jahre an der uni gönnen zu können der irrt. es gibt nichts schwierigeres als sprachen zu lernen! die neue prof legt auch sehr viel wert auf korrektes und wissenschaftliches arbeiten - und damit könnt ihr euch auf viele viele lange lernnächte einstellen.
rabia (Gast) #53
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #46
Betreff: dolmetscherstudium
Hi erstmals ^^,

 nun ich wollt eigentlich dolmetscherin werden für deutsch-koreanisch.
 Aber hab ehrlich gesagt noch gar keine ahnung wie ich dies anstellen soll.
Soll ich koreanistik studieren oder was?
oder dolmetschen?
oder beides in einer art und weise kombiniert=???
bin noch planlos.
kann man überhaupt an der hh uni dolmetschen und koreanistik studieren????

 10000xxxx danke für eure antworten^^
rabia (Gast) #54
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #46
 ich bin ya der meinung, dass es dolmetscher für deutsch-koreanisch gibt, isn´t it ?
Gast (Gast) #55
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Nein, gibt es an keiner deutschen Uni, keine Chance.
rabia (Gast) #56
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
 oh nee!!

 keine chance koreanisch. deutsch zu dolmetschen?????

ach nööö...
vll sollte ich es in ner staatlichen frendsprach schule versuchen, das ding ist aber, da die da fast nur japanisch oder chinesisch anbieten, no  korean.. und somit mein traum zerplatz neeeeeeeeeeeeeeeeeein !!!!!


 omg was mach ich jetzt??????
ich will irgendwas mit sprachen machen( die koreanische im vordergrund gestellt btw).
 ich will etwas studieren, um im endefekt in korea leben zu könne, oder zumindest, dort arbeiten zu können.


????????????
JayCup #57
Mitglied seit 02/2009 · 35 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
studier erst normal koreanisch, lern die sprache in grundzügen und mach dich dann erst ans dolmetschen. die wenigsten schaffen es in weniger als 3 jahren auf ein niveau zu kommen, dass man anfangen könnte von einer dolmetscher-karriere zu träumen. wenn du gut genug bist, kannst du dich dann danach um ein stipendium bemühen und direkt in korea eine dolmetscher-ausbildung absolvieren. alles andere wär nur träumerei.
DKG-Hamburg #58
Mitglied seit 06/2008 · 1222 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Norddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von JayCup:
wenn du gut genug bist, kannst du dich dann danach um ein stipendium bemühen und direkt in korea eine dolmetscher-ausbildung absolvieren. alles andere wär nur träumerei.

Genau z.B.  ein Dolmetscher-Aufbaustudium an der HUFS http://www.hufs.ac.kr/user/hufsenglish/index.html
rabia (Gast) #59
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #57
@jaycup

omg das wäre awesome!!!^^

das wäre perfekt , wenn das klappen würde.!!!!!!!
 by the way... wie lange würde denn so ein koreanistik studium dauern?
 und vorallem die ausbildung in korea?  muss ich das denn in korea  ( dolmetschen) studieren, oder sowie in deutschland in ner staatlichen fremdsprach schule??

@DKG-HAMBURG
 danke für den link, aber die seiten geht gar nicht auf.
rabia (Gast) #60
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
 opps, sorry . ich meinte "seite"
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2  3  4  5  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 06.12.2016, 09:11:28 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz