Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Werde ich gut aufgenommen?
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
una (Gast) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: wer ich gut aufgenommen?
Hallo,

ich fliege am 01. August nach Südkorea und hab ziemlich bammel. Mein Mann muss von der Arbeit ein halbes Jahr da hin, und ich geh eben mit. Aber wie wird man da aufgenommen als deutsche? Kann kein Koreanisch, nur noch Schulenglich. Aber hab gehört das englich da auch nicht viel weiter hilft.
Und wie ist das da mit den Sitten? Höre viel, aber wieviel stimmt? Wer ich da als deutsche eher gemieden? Oder starren die mich an? hab schon gehört, das die Koreaner evtl denken, das mein Mann von der BW sei könnte, und dann unfreundlich sind. Was sagen die, wenn die erfahren, das mein Mann dort ein Kraftwerk baut? Ist das positiv, oder negativ?

Bin ganz durcheinander wie´s da laufen soll.

LG
Avatar
matti17-11 #2
Mitglied seit 05/2006 · 20 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Mach dich mal ein bisschen locker :)
Wo zieht ihr denn hin? Nach Seoul wohl eher nicht, wenn dein Mann ein Kraftwerk bauen soll?!
Ausserhalb der Hauptstadt kommt man mit Englisch allein wirklich nicht weit, aber man verhungert auch nicht.

Lass es erstmal auf dich zukommen... Wenn du dann da bist, ist eh alles anders, da der Eindruck schon sehr stark subjektiv geprägt wird. Ich meinerseits hab auch ein halbes Jahr in der Provinz gewohnt - nix mit schön smooth Seoul den ganzen Tag. Da fällt einem schon öfters mal die Decke auf den Kopf, aber es gibt ja noch das Wochenende, und da kann man schon schön was entdecken.
Avatar
iGEL (Administrator) #3
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin una!

Mach dir nicht zu viele Sorgen. Koreaner sind im allgemeinen sehr nett und freundlich zu Ausländern, nur gegenüber Ammies und Japanern haben ein paar wenige etwas. Auch Bedenken, dass ihr Probleme bekommen könntet, weil dein Mann bei der Bundeswehr sein könnte (was wahrscheinlich keiner erwarten wird) oder weil er ein Kraftwerk baut, sind unnötig. Eher wird man erwarten, dass ihr Ammies seid. Aber ich lauf hier seit Monaten mit einer Koreanerin an der Hand durch Korea, und das sehen die oben genannten nicht so gern - Ich hatte nie Probleme.

Ich habe mich anno 2005 auch 5 1/2 Wochen praktisch ohne Koreanisch durch Korea geschlagen. Manchmal muss man sich halt mit Händen und Füßen verständigen, aber es ging immer gut. Einmal habe ich mir ein Zimmer gemietet, mir die Wäsche von der Vermieterin waschen lassen und mich am nächsten Morgen um 7 Uhr wecken lassen - Obwohl wir keine gemeinsame Sprache hatten, hat alles super geklappt. :)

Auch wegen der Benimmregeln würde ich mir nicht zuviel Stress machen. Es ist natürlich gut, wenn du die wichtigsten kennst (die Suche wird dir hier helfen), aber im allgemeinen wird das von dir als Ausländer nicht erwartet, dass du die kennst. Sei einfach nett und offen für das, was kommt, dann wirst du schon gut ankommen.

Provinz hat auch seine Vorteile. Hier in Seoul ist es mir manchmal echt zu voll und zu laut und die Luft ist ziemlich schlecht. Aber es hat auch seine Vorteile.

Freue dich auf eine interessante Zeit und sei offen für das, was kommt, so hast du am meisten davon. Wenn du konkrete Fragen hast, helfen wir dir natürlich gern. :)

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 02:00:32 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz