Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Mein Blog zu meinem Koreatripp
This ad is presented to unregistered guests only.
nunsaramengel #1
User title: 언제나 행복하세요
Member since Dec 2006 · 219 posts · Location: Mannheim
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Mein Blog zu meinem Koreatripp
Hallo Leute,
wollte nur mal auf meinen Blog aufmerksam machen, ich fliege nächsten Monat nach 6 Jahren endlich zum ersten Mal nach Korea, und hab mir jetzt diesen Blog gebastelt, werde dort viel Infos über Korea, die Menschen, Essen, Internet und auch die Sprache reinstellen, zB. hab ich ein persönliches Vokabelheft angelegt, mit den neuen Worten, die ich täglich lerne. Vielleicht für manche von Euch auch eine gute Referenz ^^
Hier die Adresse:
http://sebasshi.blogspot.com/

Freue mich auf zahlreiche Besuche, und vielleicht können wir uns ja gegenseitig verlinken.

Seba
naja #2
User title: naja
Member since Mar 2007 · 319 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
eine Frage
warst du nicht der Gymnasialschüler, der in Limbergerhof zws. Ludwigshafen und Speyer?
du kannst dich an mich erinnern, weil du nicht viele Koreaner in Speyer kennst.
Dann freut mich, dich wieder zu hören.
und melde dich bei mir
hanark@daum.net andere auch willkommen

aber wenn ich dich mit anderem verwechselt habe, entschuldige mich.
basti2010 #3
Member since Apr 2007 · 14 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hey,
cool ein neuer Blog. Dann kann ich, wenn ich wieder in D bin, ein wenig nach Korea blicken. Hab grad in deinem Blog gelesen, dass du wenn es dir gefällt,vllt da bleiben willst. Ich glaub dann solltest du dich auf jeden Fall schon mal von Deutschland verabschieden!! :-D
This post was edited on 2007-06-08, 17:16 by basti2010.
nunsaramengel #4
User title: 언제나 행복하세요
Member since Dec 2006 · 219 posts · Location: Mannheim
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Jo, innerlich hab ich das eigentlich auch schon ^^;
Ich glaube nicht, dass ich mich noch groß nach der Bundesrepublik sehnen werde, wenn ich erst einmal dort bin. Wie ich das mit dem Visum löse ist mir allerdings noch nicht ganz klar, bin noch dabei mich zu informieren. Die Entscheidung nach Korea zu fliegen kam auch sehr plötzlich und es gab ein paarr Initiatoren und Motivationen, vielleicht auch Chancen, die mich dazu bewegt haben, jetzt so plötzlich hinzugehen. Das hört sich alles noch schwammig an, aber so ähnlich ist auch mein momentaner Wissensstand darüber, wie sich dort alles entwickeln wird. ^^
nunsaramengel #5
User title: 언제나 행복하세요
Member since Dec 2006 · 219 posts · Location: Mannheim
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Kostenlose Übersetzung
Soeben habe ich in meinem Blog einen kostenlosen Übersetzungsservice eingerichtet, was heißt eingerichtet, es funktioniert einfach über Email.
http://sebasshi.blogspot.com
많이 애용하시길 바랍니다~~ ^^
Avatar
iGEL (Administrator) #6
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Ach, ich hab recht wenig Heimweh. Das einzige, was ich ab und zu vermisse, ist Lakritz, Döner, echtes Brot und Mineralwasser. :)

Was wirst du denn in Korea machen? Dann kann man dir vielleicht helfen. Ansonsten, ruf bei der Botschaft an, die sind nett dort und helfen dir.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Hangover #7
Member since Feb 2007 · 56 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Würd mich auch mal interessieren was du dann dort treibst. Irgendwie muss man sich doch über Wasser halten.. Oder machst sowas wien Auslandssemester? Du schreibst in deinem Block, du willst für minimal 6 Monate nach Südkorea und zahlst für nen one way 1200 € ? Omg... Halt ich fürn bisschen viel.. First class heh?  <_<

Du schreibst so einfach, "Wenn es mir gut gefallen sollte, werde ich vielleicht nicht mehr zurückkommen..." hab sowas in die Richtung schon des öfteren gelesen, aber... so einfach ist das doch nicht, oder? Außer man findet wen zum heiraten, wegen Arbeitserlaubnis etc. ich weiss nicht, vielleicht stelle ich mir das zu schwer vor oder bin ich eher Realist?

Soll jetzt um gottes Willen keine Kritik sein, ich frag mich nur, ob das tatsächlich so einfach ist.

Achso.. hast du dir Koreanisch selbst beigebracht? Es studiert? Und wie lange lernst du schon? Sorry, bin neugierig  :-)

Ah @Igel... wie lange bist du denn noch in Korea?
Avatar
iGEL (Administrator) #8
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!
Quote by Hangover:
Ah @Igel... wie lange bist du denn noch in Korea?
Bis 29. Juli.

Und ja, 1200 € sind sehr viel. Ich habe für meinen Flug ca. 800 € gezahlt, Direkt-Roundtrip bei Asiana incl. Frafly, 35 Kg Gepäck und 6 Monate offenen Rückflug. Aber natürlich Holzklasse. :)

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
dergio #9
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hab letztes Jahr fuer meinen One-way bei Asiana 550 Euro bezahlt.
nunsaramengel #10
User title: 언제나 행복하세요
Member since Dec 2006 · 219 posts · Location: Mannheim
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #7
Hi alle,
ich versuche jetzt mal alle Fragen in Einem zu beantworten.
Dass ich länger in Korea bleibe, steht inzwischen schon fest, für den Flug zahle ich so viel, weil ich mit 2 Freundinnen zusammen fliege, und ich kein Schüler oder Student bin. Deshalb muss ich den vollen Preis bezahlen.

Döner, Brot, mineralwasser werde ich mit Sicherheit nicht vermissen, und Döner gibt es in Korea meines Wissens auch wie Sand am Meer.

Zum Visum, es wird mit Sicherheit nicht einfach werden, ein Visum in Korea zu bekommen, dessen bin ich mir schon bewusst, finanziell werde ich unterstützt und ich arbeite von zu Hause vom PC aus, kann also meiner normalen Arbeit größtenteils weiterhin nachgehen. Ob ich nun wirklich ein Visum bekomme, oder nicht, das ist für mich im Moment auch nicht so wichtig, es gibt ja noch die Möglichkeit alle 90 Tage ins nahgelegene Ausland (Japan, China) zu gehen, und dann wieder zurückzukommen.

Nochmal zum Koreanischlernen,,, ich lerne die Sprache aktiv ca. 3 Jahre, aber tatsächlich schon seit 5 Jahren. Habe ca. 2 Jahre Pause zwischendurch gemacht, weil ich mich mit den Leuten ohne Probleme verständigen konnte, und mich die Leute immer hochgehalten haben. Dadurch wurde ich faul, und habe auch viele Ausdrücke und Wörter wieder vergessen, bzw. vom aktiven Wortschatz in den Passiven verdrängt. Ca. 2 Jahre lang habe ich Koreanisch fast nur passiv verwendet, das heißt ich habe mir so viel Koreanisch in die Birne gehauen, wie es nur ging. Filme angesehen, Musik gehört und nachgesungen, Texte übersetzt, In koreanischen Blogs und Foren mitgemischt, und viele Chatbekanntschaften gepflegt. Danach bin ich für ein halbes Jahr nach Kanada, Toronto gegangen, eigentlich um ein Englischzertifikat zu erwerben, was ich auch erreicht habe, aber da ich dort mit einem Koreaner zusammen gewohnt habe und dadurch auch fast ständig nur mit Koreanern in Kontakt war, fast kein Deutsch und Englisch angewendet hatte, haben sich damals meine Sprechfähigkeiten enorm verbessert. Anfangs war es sicherlich ein wenig schwer, und ich bin auch kulturell viele Male mit jemandem aneinander geraten, manchmal schier verzweifelt, weil alles, was ich in Deutschland gelernt hatte plötzlich unbedeutend wirkte, aber im Nachhinein war es eine sehr gute Erfahrung für mich. Damals habe ich den Unterschied gespürt, einfach nur Freunde zu haben, oder zusammen zu leben und sich in die neue Gesellschaftsordnung eingliedern zu müssen. Kann ich jetzt nur wärmstens empfehlen ^^

@iGel:
Was ich genau in Korea mache, das ist noch nicht wirklich sicher, ich habe mit einem Freund einige Pläne geschmiedet und auch schon ein paar Ideen entwickelt, aber ich möchte mir erst ein mal das Land und die Gegebenheiten dort genauer ansehen, bevor ich dahingehend eine genaue Entscheidung treffe.

@Hangover:
Ich fliege ganz normal Economy ^^;
Deine "Kritik", oder dein Hinterfragen ist ja ganz berechtigt, und vielleicht hast du dir selber auch schon Gedanken in diese  Richtung gemacht. Es gibt im Prinzip die Möglichkeit des Heiratens mit einem koreanischen Staatsbürger, du hast eine Einstellung einer Firma und bekommst vor deinem Reiseantritt in Deutschland deine Arbeitserlaubnis, oder du gehst erst mal ohne Visum nach Korea, und kannst dir dann dort eine Arbeit suchen und dein Visum in Korea direkt beantragen. Diese Möglichkeit ist noch relativ neu, ich glaube seit 2005 eingeführt worden, und ist noch nicht weitgehend bekannt in den entsprechenden Ämtern in Korea. Falls du gar kein Visum bekommen kannst, gibt es eben noch die Möglichkeit alle 90 Tage aus- und wieder einzureisen, was vielleicht finanziell ein Problem darstellen könnte. Weiterhin bekommst du eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis (귀화 = Einbürgerung), wenn du 5 Jahre in Korea verbracht hast, allerdings unterliegt die Entscheidung in so einem Falle immer noch dem jeweiligen Beamten, und kann auch negativ ausfallen, des weiteren bin ich mir nicht sicher inwiefern diese Regelung greift, wenn man sich 무비자 also ohne Visum in Korea aufhält. Ich bin im Moment auch noch dabei mich genauer zu informieren über dieses Thema, falls du also noch Fragen dazu hast, kannst du mich gerne anschreiben.

So ich hoffe, jetzt habe ich jeden ausreichend "befriedigen" können ^^
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-08-17, 22:36:22 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz