Forum: Übersicht Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Job Agenturen
Seite:  vorherige  1  2 
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
alexa #16
Mitglied seit 09/2007 · 1 Beitrag · Wohnort: Berlin / Germany
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 9101
Betreff: Designer
Hallo,

ich wuerde gerne in Korea am liebsten in Seoul arbeiten.
Ich bin Modedesignerin aus Berlin.
Ich bin spezialisiert auf Kindermode wuerde aber auch gerne im young - fashion Bereich oder Damenoberbekleidung (DOB) arbeiten.

Kennt sich da jemand aus?
Hat jemand Firmenadressen?
oder am vielleicht auch gleich einen Job?

ich wuerde mich sehr ueber eure Antworten freuen.
email: breeze_ali@hotmail.com

vielen Dank im voraus

liebe Gruesse
Alexa
Dieser Beitrag wurde am 07.09.2007, 14:39 von alexa verändert.
Buddah (Gast) #17
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 7912
Hallo Molki, ich bin koreanische abstammung mit deutschen pass und bin gelernter Mechatroniker! vielleicht kannst du mir ja helfen! wuerde gerne in korea arbeiten! danke i.v.! SL100580@hotmail.com
Warum? (Gast) #18
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Wieso wollen plötzlich alle Menschen in Korea arbeiten?
Ist das irgendein Virus? Oder irgendwelche Auswüchse des Asien-Hypes?
Hat sich noch nicht rumgesprochen, dass die Arbeitsbedingungen härter, die Konkurrenz größer und die Lebensbedingungen komplexer sind als in Deutschland? Ohne Uni-Abschluss geht sowieso (fast) nichts, außerdem haben wir gerade die größte Wirtschaftskrise seit 1929, nicht gerade blendende Voraussetzungen...
Holgi #19
Benutzertitel: Lost in" sparkling" Korea
Mitglied seit 01/2009 · 112 Beiträge · Wohnort: Seoul
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Gesperrte Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Anscheinend noch nicht :-p  :-p
Mit den Lebensbedingungen kann man sich ja noch anfreunden aber was den Rest angeht-da muss ich Dir vollkommen recht geben...
Avatar
iGEL (Administrator) #20
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin1

Warum "plötzlich" "alle" in Korea arbeiten wollen, kann ich dir natürlich nicht erklären (meiner Meinung nach ist die Zahl der Leute recht übersichtlich und das Thema ist zudem abgesehen von denen seit Buddahs Beitrag über 2 Jahre alt). Aber ich kann dir erklären, warum ich in Korea arbeiten möchte: Weil ich die koreanische Kultur und Sprache besser (kennen) lernen möchte. Zudem denke ich, dass Auslandserfahrungen zukünftig immer wichtiger werden, und mit den USA oder Neuseeland kann wohl bald jeder zweite aufwarten (Zudem ist Korea wirtschaftlich um Längen wichtiger als Neuseeland).

Ich denke, dass wenige dauerhaft in Korea bleiben wollen, aber bis zu fünf Jahre kann das doch eine spannende Angelegenheit sein. Für mich wäre Arbeiten auch nur eine Möglichkeit, ich könnte mir auch ein Masterstudium vorstellen.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Suli #21
Mitglied seit 08/2009 · 3 Beiträge · Wohnort: Frankfurt, Deutschland
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 7912
Betreff: Arbeiten in Korea
Hallo Molki,

Ich bin Assistenzart (Dr.med.) und war schon 3 mal in Korea während des Studiums gewesen. Ich würde gern als Medical interpreter in Korea für 1 Jahr arbeiten oder in irgend ein medizinischen Job tätig sein, weil ich die koreanische Sprache in Korea lernen möchte.

Für deine Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Suli
HappyJacky #22
Mitglied seit 03/2010 · 156 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo,

ich würde gerne für ein paar Monate (max. 1 Jahr) nach Korea gehen und suche in der Zeit nach einer Möglichkeit, um Deutsch zu unterrichten. (Englisch ist ja leider als non-native speaker schier unmöglich in Korea  :'( ) Wobei, ich auch an anderen Tätigkeiten interessiert wäre...(denke aber, dass das aufgrund mangelnder Koreanisch-Sprachkenntnisse schwierig sein dürfte. Ich mache gerade einen Anfängerkurs.)
Ich habe einen Masterabschluss in Kulturmanagement, aber leider nur geringe Erfahrung mit DaF-Unterricht... Kennt denn jmd. von Euch Hagwons und/oder private Schulen die auch Deutsch unterrichten und daher deutschsprachige Lehrer suchen?

Bin über jede Hilfe und Tipps dankbar! :-)

LG
HappyJacky
Avatar
딸기 티안 #23
Mitglied seit 01/2010 · 1175 Beiträge · Wohnort: Seoul - Jungrang-gu
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Korea
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ohhh wo hast du diesen Thread ausgebuddelt. ^^
Schonmal Kontakt zur deutschen Schule in Seoul gehabt ?
HappyJacky #24
Mitglied seit 03/2010 · 156 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
*lol* Naja, ich hab einfach mal die Suchfunktion benützt... :-D  Leider hatte ich noch nie Kontakt zur deutschen Schule in Seoul... Ich hab mir zwar die Website schon angeschaut, aber bei den Job offers suchen sie mehr nach professionellen Lehrern, also ausgebildete Erzieher und Leute, die Lehramt studiert haben. Leider trifft das nicht auf mich zu... :(
Avatar
딸기 티안 #25
Mitglied seit 01/2010 · 1175 Beiträge · Wohnort: Seoul - Jungrang-gu
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Korea
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
vieleicht laesst sich das aber in einer art bezahltes Praktikum aendern ?
marin #26
Mitglied seit 06/2010 · 3 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #22
Betreff: musikmanagement
hallo!

ich habe in meetkorea deine anzeige gelesen.

du kannst dir nicht vorstellen, wie froh ich darüber bin.



ich habe in korea als komponistin mein studium absolviert und lerne jetzt deutsch in berlin um mich zu weiterbilden.

ich möchte kulturmanagement oder convention studieren aber ich habe noch nicht die richtige schule gefunden.

ich suche keine universität sondern privat/akademie, denn ich soll möglichst schnell mein studium abschließen .

kannst du mir darüber nähere information geben? zusätzlich werde ich danken wenn du einen guten rat gibst.

dank für deine mühe im voraus.
panda86 (Gast) #27
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: WHV/Job/bezahltes Praktikum
Hallo ihr Lieben!
Hab schon in nem anderen Thema gepostet, aber kann ja nicht schaden hier auch nachzufragen. Ich bin Ende September mit meiner Ausbildung zur Krankenschwester fertig und will ab Januar 2011 ein Jahr in Südkorea verbringen. (wenn ich früher fliege reißt mir mein Freund und meine Familie wahrscheinlich den Kopf ab. ^^°) Es wäre ideal, wenn ich dort auch in meinem Beruf arbeiten und genug Geld verdienen könnte, um meinen Aufenthalt dort zu finanzieren. Habe nur einen kleinen finanziellen Puffer ansparen können. Ich habe Abitur und würde auch gern dort studieren (Massage oder Musik/Tanz), aber dafür fehlt mir das Geld. Falls ihr Tipps, Anregungen, Ratschläge für mich habt, immer her damit! ^^ Bin auch offen für andere Jobs, hauptsache ich kann eine Wohnung und eben meinen Lebensunterhalt finanzieren (vorzugsweise in Seoul, ich liebe diese Stadt). :)
Hab nur eben die Befürchtung, dass ich, wenn ich ein Jahr nicht als Krankenschwester arbeite, ich dann in den Beruf nicht reinkomme, so ganz ohne Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung.
Ich finde auch den Sektor Entwicklungshilfe sehr interessant und versuche darüber was zu finden, gestaltet sich aber als schwierig, weil Südkorea ja doch weit entwickelt ist.
LG :)
Nan (Gast) #28
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 7912
Betreff: Job
Hallo
Du hast geschrieben du hättest einige Jobs zu vergeben in Korea?

Ich bin aus de Schweiz und habe eine 3-jährige KV-Ausbildung hinter mir. Mein Lehrbetrieb ist eine internationale Bank gewesen und dort arbeite ich auch jetzt seit ein bisschen mehr als einem Jahr fest als Assistentin.
Ich bin gerade erst am First Certificate English dran, werde die Prüfung im November/Dezember haben.
Mein koreanisch ist nicht sehr gut. Bin es aber am lernen.

Ich bin ich auch froh um ein paar Tipps, da ich gerne nach Korea auswandern wollen würde.

Danke
Nan
Avatar
dergio (Moderator) #29
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Molki hat seit drei Jahren hier nichts mehr zu dem Thema gesagt.
Würde ja gerne wissen ob er überhaupt jemandem ein Visum verschaffen konnte.
Goodfriend #30
Benutzertitel: ~굿프렌드
Mitglied seit 01/2009 · 957 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #21
Zitat von Suli am 15.09.2009, 22:50:
Ich bin Assistenzart (Dr.med.) und war schon 3 mal in Korea während des Studiums gewesen. Ich würde gern als Medical interpreter in Korea für 1 Jahr arbeiten oder in irgend ein medizinischen Job tätig sein, weil ich die koreanische Sprache in Korea lernen möchte.
Verstehe ich so nicht.

Was willst Du gross in Korea dolmetschen bzw. zwischen welchen Sprachen,
wenn Du -- nach Deinen Angaben -- Koreanisch anscheinend nicht sonderlich
gut beherrschst?  +_+


Nachtrag: Ooops. Seh' grad' dass ich auf ein veraltetes Posting geantwortet habe.    :blush:
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2 
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 03:58:24 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz