Forum: Übersicht Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Generations-Namenssuche :-)
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
yuri (Ehemaliges Mitglied) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Generations-Namenssuche :-)
Liebe Leute,

gerade habe ich mich durch all die anderen interessanten Forumseintraege gelesen, in denen es um die Suche nach einem koreanischen Vornamen fuer ein Kind geht. Auch mein Mann (koreanischer Chinese - seine Grosseltern kamen als Kinder nach China, bereits seine Eltern sind in China aufgewachsen) und ich (Deutsche) stehen gerade vor der schoenen aber schwierigen Aufgabe, einen passenden Namen fuer unser erstes Kind zu finden, das Ende Juli in Deutschland zur Welt kommen wird.

Ich muss leider gleich vorweg sagen, dass ich nur mit einem Computer ins Internet kann, auf dem kein Koreanisch installiert werden kann - Und leider sind mein Mann und ich nicht firm in der lateinischen Umschrift. Deshalb moechte ich euch bitten, mir Namensvorschlaege als jpg an meine E-Mail-Adresse jimijuvo@hotmail.com zu senden.

Wir moechten unbedingt einen Generationsnamen benutzen - allerdings weiss selbst mein Schwiegervater nicht, was wohl der naechste Generationsname sei. Er meinte, wir koennten selbst einen Generationsnamen festlegen. Nun meine Frage an alle Koreaner unter euch: Koennt ihr uns in dieser Frage helfen? Mein Mann hat den Familiennamen Kim (金) und den Generationsnamen Myong (明). Kann daraus jemand erkennen, was wohl der naechste Generationsname sein muesste?

Wenn wir uns wirklich selbst einen Generationsnamen aussuchen koennen/duerfen/wollen, so moechten wir, dass es eine Silbe mit vielen Kombinationsmoeglichkeiten fuer Jungen und Maedchen ist und sowohl fuer Chinesen (wir leben in China) als auch fuer Koreaner (die ganze Familie meines Mannes spricht Koreanisch) und Deutsche (das betrifft meine Familie) nicht zu fremdartig und kompliziert wird.

Da mein Mann zwar sehr viel Wert auf einen schoenen koreanischen Namen legt, selbst jedoch eher chinesisch-deutsch sozialisiert ist und sich nur sehr wenig in der koreanischen Sprache, Schrift etc. auskennt, hoffen wir auf eure Hilfe!

Unsere Ideen fuer Generationsnamen sind momentan:
剀 - wird auf chinesisch "kai" ausgesprochen
谙, 安, 岸 - wird auf chinesisch "an" ausgesprochen
韩, 汉, 菡, 翰 - wird auf chinesisch "han" ausgesprochen
马, 祃, 玛, 摩 - wird auf chinesisch "ma" ausgesprochen
卡, 咔, 咖 - wird auf chinesisch "ka" ausgesprochen
路, 卢, 鸬, 鹭, 芦, 璐, 泸, 橹, 噜, 撸, 潞 - wird auf chinesisch "lu" ausgesprochen

Mit Kai, An, Han, Ma, Ka und Lu lassen sich naemlich viele deutsche Namen bilden und wir haben die Idee, all unseren zukuenftigen Kindern jeweils zwei deutsche Namen zu geben, von denen jeweils die erste Silbe zusammengesezt den koreanisch-chinesischen Namen ergibt. (willkuerliches Beispiel: Kim An-Su - Anke Susanne Jin) Wir kennen uns aber - wie gesagt - zu wenig mit koreanischen Namen aus.

Wer von euch kann uns sagen, welche der oben angefuehrten Hanji in koreanischen Namen (sowohl in Jungen- als auch in Maedchennamen) an der Stelle eines Generationsnamens gebraeuchlich sind und wie man sie auf koreanisch schreibt (ausspricht)?

Antwortet mir bitte an jimijuvo@hotmail.com und vergesst nicht, dass ich hangul nur lesen kann, wenn ich es als jpg bekomme!

Ich danke euch allen im Voraus!
Avatar
yuki #2
Mitglied seit 11/2005 · 82 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von yuri:
Mein Mann hat den Familiennamen Kim (金) und den Generationsnamen Myong (明). Kann daraus jemand erkennen, was wohl der naechste Generationsname sein muesste?

Da können wir wohl leider nicht direkt weiterhelfen. Der Generationsnamen hängt von der Familie und manchmal Sippe ab. Da nicht alle Kims verwandt sind, kann hier wohl niemand wirklich helfen, denn wir müssten wissen welche der vielen Kims, und welche Generation (der Hinweis Myong könnte aber helfen)... Um den Generationsnamen herauszufinden, solltet ihr versuchen, ein Familienbuch aufzustöbern (erster Sohn in der Linie; hier sollte der Schwiegervater weiterhelfen können). Im Familienbuch sollte auch stehen, wer denn im genealogischen Komitee der Familie sitzt (die legen den Generationsnamen fest). Frag doch etwas herum in der Familie, irgend jemand wird sich da schon besser auskennen.

Die Generationsnamen in Korea folgen grundsätzlich den fünf Elementen: Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser. Für jede Generation wird dann ein Namen gewählt, der auf dem entsprechenden Element basiert. Myong bedeutet hell, und basiert wohl auf dem Feuer. Für die nächste Generation ist demzufolge etwas in Sachen Erde gesucht.

Von wegen Generationsnamen festlegen, das könnte Sinn machen falls in der Familie für die neue Generation wirklich keiner besteht. Aber dazu währe wirklich jemand von den älteren Generationen viel eher befugt (eben eigentlich das genealogische Komitee). Ausserdem zeigt sich ein Generationsnamen wirklich nur, wenn er von den verschiedenen Verwandten verwendet wird. Anders herum, ist es sinnvoll einen Generationsnamen festzulegen wenn es nur von einer Kleinfamilie verwendet wird (ist es dann wirklich ein Generationsnamen?).

In einigen Familien folgen nur die Namen der Jungen dem Generationsnamen-Prinzip...

(In China folgen die Generationsnamen offensichtlich Gedichten, wo jede Generation das nächste Zeichen eines Gedichts als Teil des Namens hat.)

[Edit: Präzision]
Dieser Beitrag wurde am 02.06.2007, 14:55 von yuki verändert.
yuri (Ehemaliges Mitglied) #3
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Hallo Yuki,

ich danke dir fuer all die Informationen! Das ist wirklich sehr interessant.

Um den Generationsnamen herauszufinden, solltet ihr versuchen, ein Familienbuch aufzustöbern

Genau das ist das Problem: Als die Generation der Grosseltern als Kinder gen Norden wanderte, sind wohl all diese Dinge (Familienbuch etc. ) verloren gegangen.

Die Generationsnamen in Korea folgen grundsätzlich den fünf Elementen: Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser. Für jede Generation wird dann ein Namen gewählt, der auf dem entsprechenden Element basiert. Myong bedeutet hell, und basiert wohl auf dem Feuer. Für die nächste Generation ist demzufolge etwas in Sachen Erde gesucht.

Super! Diese Information hilft uns auf jeden Fall weiter. Mal sehen, ob wir einen erdigen Namen finden koennen :-) Dazu eine laienhafte Frage: Wie finde ich denn heraus, ob ein Name auf dem Element Erde basiert? In den chinesischen Zeichen haben alle Charaktere, die ein "土" beeinhalten etwas mit Erde zu tun. Also zum Beispiel "地"... Aber ich weiss nicht, ob es das ist, was du meinst. In den von uns bevorzugten chinesischen Zeichen 剀, 谙, 安, 岸 韩, 汉, 菡, 翰, 马, 祃, 玛, 摩, 卡, 咔, 咖, 路, 卢, 鸬, 鹭, 芦, 璐, 泸, 橹, 噜, 撸, 潞 taucht leider nirgends ein "土" als Bestandteil auf. Gibt es unter diesen Zeichen dennoch eines, das auf dem Element Erde basiert? Weiss das jemand? Kann man soetwas irgendwo nachschlagen?

Ausserdem zeigt sich ein Generationsnamen wirklich nur, wenn er von den verschiedenen Verwandten verwendet wird.

Das stimmt natuerlich. Aber so wie es aussieht, werden wir wohl nur einen "Generationsnamen" fuer unsere Kleinfamilie festlegen, damit wenigstens die Geschwister einen gleichen Namen tragen.
Avatar
yuki #4
Mitglied seit 11/2005 · 82 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Vielleicht könnt ihr ziemlich weit zurück gehen in den Ahnen, und versuchen Verwandte im Süden aufzustöbern. Dazu ist es hilfreich, zu wissen wer den Stammvater ist (Gründer der spezifischen Kim Linie). Einige Grossfamilien haben auch Informationen auf dem Internet...
yuri (Ehemaliges Mitglied) #5
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ich fuerchte, das klappt nicht. Keiner scheint zu wissen, wer die Vorfahren sind :-(
LoveKorea #6
Mitglied seit 06/2006 · 78 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo!

Kann dir zur Sache leider nicht weiterhelfen, aber zum Thema Familienregister ein interessanter Artikel:
http://world.kbs.co.kr/german/town/town_events_detail.htm

Übrigens wusste ich nicht, dass auch Mädels Generationsnamen haben. Freiwillig geht natürlich sowieso, aber dass es auch bei einigen Familien Tradition hat.
LoveKorea #7
Mitglied seit 06/2006 · 78 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Übrigens, wisst ihr nicht, wie der koreanische Name des Grossvaters auf chinesisch geschrieben wird? Oder hat er gar keinen koreanischen Namen (den man dann auf chinesisch schreiben könte)?
yuri (Ehemaliges Mitglied) #8
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Kann dir zur Sache leider nicht weiterhelfen, aber zum Thema Familienregister ein interessanter Artikel:
http://world.kbs.co.kr/german/town/town_events_detail.htm

Danke, LoveKorea! Dieser Artikel ist in der Tat sehr interessant. Zumal meine koreanische Verwandtschaft sich dann nicht all zu sehr schaemen muss, ihre Wurzeln selbst nicht richtig zu kennen ;-)

Übrigens wusste ich nicht, dass auch Mädels Generationsnamen haben. Freiwillig geht natürlich sowieso, aber dass es auch bei einigen Familien Tradition hat.

In der Familie meines Mannes ist dies der Fall. Seine Schwester heisst genauso Myong wie er und sein Bruder. Ich finde das sehr schoen.

Also mein Fazit aus der ganzen Sache: Wir suchen uns irgendeinen schoenen Namen als Generationsnamen aus, auch wenn er vielleicht nicht auf dem Element Erde aufbaut und sicherlich nicht der Name ist, den irgendein unbekanntes Familienoberhaupt festgelegt hat. Somit brechen wir zwar mit einigen koreanischen Traditionen, staerken durch den gleichen Mittelnamen aber dennoch das "Wir-Gefuehl" unter unseren Kindern und die Gleichberechtigung zwischen Jungen und Maedchen...
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 05.12.2016, 01:25:22 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz