Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Ausbildung in Deutschland als Koreaner (Bachelorabsolvent) um einen Job zu kriegen?
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
zhrid #1
Member since May 2015 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Ausbildung in Deutschland als Koreaner (Bachelorabsolvent) um einen Job zu kriegen?
Guten Tag, mein koreanischer Freund arbeitet in Korea als safety manager im Bauunternehmen (von Entstehung eines Gebäudes bis zur Fertigstellung, besonders wenn's um Pipelines geht). Mit diesem Job verdient man sehr gut, muss aber nach einer bestimmten Zeit in einer anderen Firma arbeiten, da der Job solange gewährt ist, bis das Gebäude fertig gebaut wurde.

Er möchte in Deutschland Fuß fassen und überlegt eine Ausbildung in Deutschland zu machen, obwohl er seinen Bachelor in Korea gemacht hat. Er wird seine deutsch Prüfung in B1 im Frühjahr machen.

Ich dachte es wäre sinnvoller wenn er seinen Master in Deutschland macht um so dann einen Job zu bekommen. Ist eine Ausbildung vielleicht gar nicht so verkehrt und anschließend dann den master zu machen, nachdem sein deutsch verbessert ist?

Was wäre vom Vorteil für ihn um in Deutschland arbeiten zu können?
Ich denke gerade bei seinem Job wird das schwer sein.

LG
Avatar
InZain #2
User title: Geomdo-Kumdo-Kendo Master
Member since Sep 2012 · 524 posts · Location: 서울, 중랑구, 상봉동
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.^^

Du kannst ne Ausbildung machen und keinen Job bekommen, du kannst den Master machen und keinen Job bekommen. (Auch das Gegenteil kann eintreten)
Oder beides und bist unzufrieden, oder nichts und bist glücklich. Oder, oder, oder...

Jede Person ist anders. Viele Koreaner wollen nach Europa. Manchen gefällt's, manche bekommen Depressionen. Manche bleiben für immer und manche nur 2 Jahre.

Deutschland ist "overrated", aber hier hat auch jedes Land seine Vor- und Nachteile. Alle wollen nach Deutschland - die meisten kommen sowieso zurück nach Korea^^

Wie du siehst... deshalb kann auch niemand so eine private Frage beantworten, oder besser gesagt, hat dir deswegen auch niemand geantwortet.

Trotzdem weiterhin viel Erfolg!
Flo-ohne-h (Moderator) #3
Member since Jul 2009 · 2022 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Quote by zhrid on 2019-09-06, 14:26:
Er möchte in Deutschland Fuß fassen und überlegt eine Ausbildung in Deutschland zu machen, obwohl er seinen Bachelor in Korea gemacht hat. Er wird seine deutsch Prüfung in B1 im Frühjahr machen.

Ich dachte es wäre sinnvoller wenn er seinen Master in Deutschland macht um so dann einen Job zu bekommen. Ist eine Ausbildung vielleicht gar nicht so verkehrt und anschließend dann den master zu machen, nachdem sein deutsch verbessert ist?

Grundsätzlich wird ein dt. MSc in D bei Firmen mehr anerkannt als ein ausländischer. Nach meiner Erfahrung werden dt. Studienabschlüsse in K sehr geschätzt.

Man lernt natürlich ziemlich gut deutsch, wenn man studiert, weil da die Kommillitonen noch mehr Zeit haben als die Kollegen im Betrieb.

Der Plan ist also sicher nicht ganz verkehrt. Allerdings ist ein Studium in D sicher nicht ganz einfach für nicht deutschsprachige Ausländer.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-11-11, 22:51:22 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz