Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
WorkingHoliday als Weg für feste Arbeitsstelle??
This ad is presented to unregistered guests only.
hongdae #1
Member since Jul 2015 · 6 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: WorkingHoliday als Weg für feste Arbeitsstelle??
Hallo zusammen.

Erstmal vorweg, da das ja meistens kommt, wenn jemand die Absicht hat nach Korea auszuwandern :) : Ja ich war schon mehrmals in Korea, ja ich weiß das in Korea nicht alles perfekt ist und nicht alles aus Gangnam, Gwangalli & Co besteht, ja ich weiß dass die Löhne in Korea oft deutlich unter denen in Deutschland liegen, nein ich mag Korea nicht aufgrund von KPop oder Dramen. Trotzdem möchte ich nach Korea und das nicht nur für einen kurzen Aufenthalt, sondern für mehrere Jahre.

Ich habe einen BA Abschluss in Ostasienwissenschaften und Politik und spreche neben Koreanisch (Topik II Level4) auch noch Japanisch (JLPT 3 (entspricht ca.B1)) und Spanisch (B1-B2) und natürlich Deutsch und Englisch. Meine Frage ist nun, wie am besten an einen feste Arbeitsstelle kommen, die mir auch ein Visum garantiert?

Mein jetziger Plan sieht vor für ein Jahr ein Work and Travel Visum zu beantragen und während der Zeit auf "Job Hunting" zu gehen und mich mit Gelgenheits Jobs über Wasser zuhalten. Währenddessen würde ich gerne einen Online Kurs des Goethe Instituts für DaF Didaktik belegen der ca. ein Jahr dauert (Kosten ca. 1000€) um danach wenn möglich einen Job als Deutschlehrer zu finden. Andere vorstellbare Bereiche wären für mich Tourismus, Hotellerie o.ä.

Meine Fragen sind nun,

1. Hat jemand Erfahrungen bezüglich dem Weg WorkandTravel -> Feste Arbeitstelle. Lässt sich das Visum leicht "umwandeln" oder nehmen die Arbeitgeber einen dann lieber nur für die Zeit für die man bereits ein Visum hat?

2. Ist Work and Travel überhaupt geeignet um eine feste Arbeitsstelle zu bekommen oder gibt es sinnvollere Wege?

3. Gibt mir dieses Online Zertifikat des Goethe Instituts eine Vorteil gegenüber anderen oder ist das eurere Meinung nur Geldverschwendung?

4. So weit ich weiß, darf man mit dem Work and Travel Visa ja nicht als Sprachlehrer arbeiten, gibt es trotzdem irgendwelche Schlupflöcher um während der Zeit in dem Bereich Fuß zufassen?

5. Ich weiß dass es schon genügend Antworten im Forum verstreut gibt, aber wenn mir noch der eine oder der andere nochmals "seinen Weg" zum Job in Korea erklären würde, wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank für Eure Antworten
Flo-ohne-h (Moderator) #2
Member since Jul 2009 · 2000 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
@1: keine Erfarung
@2: eher nicht, weil man da in die Kategorie "Billiglohn" gesteckt wird und da nur solange vertröstet wird bis das Visum ausläuft, danach wird der nächste "Dumme" ausgebeutet
@3: weiß nicht.
@4: Schwarz schon, aber das sollte man nicht tun.
@5: habe mich regulär beworben, Skype-Videointerview, danach Dokumentscans geschickt, Visum bekommen, angereist und habe 4.5 J als Prof gearbeitet.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-05-23, 05:20:28 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz