Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Koreareise mit Kindern
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Tobi #1
Mitglied seit 11/2007 · 23 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Koreareise mit Kindern
Hallo zusammen,

uns steht im Sommer eine Koreareise mit zwei Kindern (5 & 7) bevor. Wir werden uns in Seoul, Busan und irgendetwas auf dem Weg zwischen diesen Orten aufhalten, ggf. mit einem Abstecher Richtung Südwesten. Korea ist mir kein unbekanntes Land und die Heimat meiner Frau. Die Kinder werden es zum ersten mal bewusst erleben. Daher meine Frage: Welche Orte kann/sollte man mit den Kindern aufsuchen, insbesondere außerhalb von Seoul und Busan.

Grüße
Tobi
Flo-ohne-h (Moderator) #2
Mitglied seit 07/2009 · 1979 Beiträge · Wohnort: 深圳
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von Tobi:
uns steht im Sommer eine Koreareise mit zwei Kindern (5 & 7) bevor.

Korea mit v.a. süßen westlichen Kindern ist absolut problemlos. Koreaner sind kinderverrückt und es regt sich so gut wie keiner auf, wenn die mal rumkrakeelen. Selbst 4h Dauerschreien unserer älteren Tochter (damals 5 Monate) alt im Flieger hat keinen Sturm der Entrüstung gebracht sondern einige Ajummas haben versucht die kleine (erfolglos) zu beruhigen.

Grundsätzlich ist Korea nicht wirklich das Traumreiseziel. Wenn es aber um Familienbesuch gehen soll, ist das Programm fast schon komplett vorhersehbar.

Grundsätzlich würde ich Everland und Lotte World einplanen. Auch sonst wäre es gut wenn man die größeren In- und Outdoorspielplätze auf den Karten vormarkiert hätte.
TaubeNuss #3
Mitglied seit 11/2010 · 145 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Indoorspielplätze werden in Korea Kidscafe genannt. Davon gibt es unzählige. Es gibt auch noch sogenannten Indoor-Jumpingparks. In Kidscafés und in Jumpingparks zahlt man für Kinder Stundenpreise (zw. 3.000 - 7.500 KRW), je nach Ausstattung. Teilweise ist da ein Freigetränk mit drinnen. Erwachsene (als Begleitperson) kosten zw. 1.000 - 2.000 KRW pro Stunde.

Dann empfehle ich auch ins Aquarium (COEX oder im Lotteworld-Tower-Komplex) oder in den Zoo (südlich von Seoul) zu gehen.

Was würdest du @Tobi, mit deinen Kindern in Deutschland machen wollen, wenn du eine Rundreise machst? Ans Meer, dort schwimmen, in den Nationalpark gehen, in ein Freizeitpark gehen oder oder oder? Da deine Frage an die Region außerhalb von Seoul und Busan gerichtet war.
Tobi #4
Mitglied seit 11/2007 · 23 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Vielen Dank für den Hinweis mit den Spielplätzen.

In Deutschland würde ich mit den Kindern sicherlich andere Dinge machen. Korea bietet mir mit den unzähligen Motels ja die Möglichkeit kostengünstig und flexibel zu übernachten. Insofern soll ein Mietauto her und damit der eine oder andere Ort bereist werden (z.B. Hanok, Tempel, Teeplantage, ...). Für diese Autoreise suche ich noch nach weiteren Ideen.
Flo-ohne-h (Moderator) #5
Mitglied seit 07/2009 · 1979 Beiträge · Wohnort: 深圳
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von Tobi:
Insofern soll ein Mietauto her und damit der eine oder andere Ort bereist werden (z.B. Hanok, Tempel, Teeplantage, ...).

Grundsätzlich sind die schönsten Plätze in Korea meist mit ÖVP nur schlecht zu erreichen, weil sie in den Bergen liegen. Deshalb ist ein Mietwagen sicher nicht schlecht.

Leider sind die meisten Attraktionen Korea meiner Ansicht nach nicht besonders gut für kleine Kinder geeignet, da es ihnen schnell langweilig wird. Ich würde deshalb zwar mir die Kataloge der Studienreiseveranstalter anschauen, aber es bringt nichts, zu versuchen alles abzuklappern. Die Kleinen werden sicher streiken und meckern, wenn man ein größeres Museum oder den dritten Tempel anschauen will.

Heimat meiner Frau

Evtl. könntet Ihr die Kinder bei den Verwandten für 1-2 Tage abgeben und eine Kulturtour machen. Das kann aber auch leicht schiefgehen. Letztes Wochenende ist meine Frau dienstlich weggeflogen und die Große hat geheult und gemeint, daß Mama nächsten Flieger wieder zurückkommen solle. Die Kleine war auch traurig, ist aber auch mit Opa und mir ganz zufrieden gewesen.
Silberdrache #6
Mitglied seit 08/2009 · 209 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Für Seoul hier mal reinschauen: https://kidsfuninseoul.wordpress.com/

In Busan natürlich Sandburgen bauen, z.B. an den folgenden Stränden:

Haeundae
Gwangalli
Dadaepo
Songjeong

Wo genau, ist Geschmacksache. Ich persönlich finde Dadaepo ganz nett. Falls ihr nicht schon in Seoul ins Aquarium
geht,könnt ihr das in Haeundae nachholen und direkt mit einem Strandausflug verbinden.
Tobi #7
Mitglied seit 11/2007 · 23 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Vielen Dank für den Hinweis zum Kids Fun in Seoul.

Jetzt brennt mir eine andere Frage und den Nägeln. Wie mache ich das mit Autositzen. Die hier als Klasse III bezeichneten Größen gibt es doch bestimmt immer noch nicht in Korea, oder?
Flo-ohne-h (Moderator) #8
Mitglied seit 07/2009 · 1979 Beiträge · Wohnort: 深圳
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von Tobi am 19.02.2018, 16:58:
Vielen Dank für den Hinweis zum Kids Fun in Seoul.

Jetzt brennt mir eine andere Frage und den Nägeln. Wie mache ich das mit Autositzen. Die hier als Klasse III bezeichneten Größen gibt es doch bestimmt immer noch nicht in Korea, oder?

Kindersitze sind in Korea eher selten und soweit ich weiß nicht vorgeschrieben. Ich würde mal bei den Verwandten nachfragen. Wenn die auch nichts wissen, würde ich billige Sitzerhöhungen in D kaufen und mitnehmen. Die kann man dann der Verwandtschaft bei Abreise spenden.
yulki #9
Mitglied seit 02/2018 · 11 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
brauchst du nicht welche fürs flugzeug sowieso?
am besten dort vorher nachfragen, nicht jeder flugzeugtyp und jeder sitztyp dürfen zusammen verwendet werden.
und die nimmst du dann einfach auch in korea und auf dem rückflug auch wieder
Flo-ohne-h (Moderator) #10
Mitglied seit 07/2009 · 1979 Beiträge · Wohnort: 深圳
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von yulki:
brauchst du nicht welche fürs flugzeug sowieso?
am besten dort vorher nachfragen, nicht jeder flugzeugtyp und jeder sitztyp dürfen zusammen verwendet werden.
und die nimmst du dann einfach auch in korea und auf dem rückflug auch wieder

die meisten Fluglinien erlauben das nur bis 2 Jahre, wenn ich mich richtig erinnere. Meine Tochter (5.5J) rollt sich auf dem normalen Economy-sitz zusammen wie ein Hamster und schläft den meisten Flug durch
TaubeNuss #11
Mitglied seit 11/2010 · 145 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Größe 3 - ist damit die Kategorie 9-36 kg gemeint?
Klar gibt es dafür Kindersitze! Meine Nichte (2,5 Jahre, 15 kg) hat z.B. eine. Bei Verwandten fragen, ggfs. einen mieten oder selbst einen aus Deutschland mitbringen. Finnair oder LOT erlauben die Mitnahme eines Kindersitzes. Hatte vor gehabt, einen Kindersitz mit zu nehmen und habe nachgefragt, ob ich statt eines Kinderwagens einen Kindersitz mitnehmen darf. Kein Problem.

Weitere Tipps:
Zoos für Kinder z.B. Zoolung in Hanam (südöstlich von Seoul), Gyeongju
http://mengnews.joins.com/amparticle/3042432
https://m.blog.naver.com/PostView.…?blogId=0320333&l…

Dann gibt es auch Zipline in Korea. Wie hier z.B. http://english.visitkorea.or.kr/enu/ATR/SI_EN_3_…?cid=10…
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 14:54:27 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz