Forum: Übersicht Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Job finden in Korea
Viele Fragen
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
AnfangMitAllem #1
Mitglied seit 3 Monaten · 1 Beitrag
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Job finden in Korea
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken, nach meinem Abschluss Ende des Jahres (Maschinenbau) oder mit etwas Berufserfahrung später mal in Korea zu arbeiten. Auch Japan, China, Vietnam, Singapur oder andere Länder Asiens wären für mich interessant, aber Korea wäre mein "Wunschziel". Gerne würde ich dort einmal für 3-5 Jahre Erfahrung sammeln. Dazu habe ich viele Fragen, die weiter unten stehen, sorry  :scared:

Ich war insgesamt über Auslandssemester und Sprachschule etwa 1 Jahr bereits im Land (in mehrere Aufenthalte aufgeteilt). Mein TOPIK Lvl. 4 ist gerade abgelaufen, aber ich bemühe mich, im September den neuen TOPIK zu schaffen und nicht schlechter abzuschneiden. :D Ich habe mal ein 3-monatiges Praktikum beim koreanischen Konsulat gemacht und auch ein sehr gutes Zeugnis erhalten. Auch wenn es nur eine Behörde war, habe ich die koreanische Arbeitsmentalität zu spüren bekommen (bis 23 Uhr im Büro...). 

Berufserfahrung bisher nur 2 Werkstudententätigkeiten (und einige irrelevante Nebenjobs):
- Werkstuditätigkeit 1, deutscher Mittelständler, 1 Jahr: Vertrieb/Produktmanagement mit Koreabezug; Recherchieren, Analysieren und Präsentieren der Ergebnisse in Bezug auf Marktvolumen, Marktpotential, lokale und internationale Wettbewerber, potentielle Partner, Prognosen erstellen etc. Branche: Industrieautomation, industrielle Bildverarbeitung.

- Werkstuditätigkeit 2, amerik. Konzern, ca. 1 Jahr: Produktentwicklung, Testplanung und -durchführung für Prototypen und Serienbauteile nach Kundenspezifikation und gesetzl. Vorgaben, Dokumentation und Auswertung etc., Branche: Automobilindustrie. Werde hier vermutlich auch meine Abschlussarbeit schreiben.

Englisch ist sehr gut, zwar noch kein Zertifikat, aber könnte ich noch machen (was ist in Korea angesagt? TOEFL?). TOPIK würde wieder aufgefrischt werden. Kenntnisse vorhanden in CAD wie NX10, Matlab Simulink, SAP ERP-R/3 u.a.

Falls ich tatsächlich mal versuchen sollte dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, wie kann ich vorgehen?

Es gleich vergessen oder noch an Qualifikationen arbeiten und es versuchen? Vermutlich ist die Berufserfahrung entscheidend, um überhaupt interessant zu sein, oder? Kontakte habe ich eigentlich keine. Koreanische Freunde sind alle irgendwie in den Geisteswissenschaften verwurzelt und haben keinen Bezug zu Technik.

Gibt es Jobbörsen, bei denen man suchen und ggfs. sein Profil einstellen kann? Mehr als LinkedIn, vllt. was direkt für Korea?
Gibt es deutsche oder koreanische Personalvermittlungsagenturen, die man auf dem Schirm haben sollte? Die ich beizeiten vllt. mal anschreiben kann?
Wie sieht's mit Initiativbewerbungen aus, v.a. bei den Großen?
Anfangen bei ner koreanischen Firma in Deutschland und dann versuchen, rüber zu kommen? Ggfs. bei ner deutschen Firma mit Werk in Korea?

Wird bestimmt nicht leicht, falls überhaupt möglich, aber vielleicht hat es der ein oder andere ja schon geschafft und einen Tipp für mich.

Herzliche Grüße!
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 24.04.2017, 15:11:30 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz