Forum: Übersicht Treffpunkt - 만남의 장 RSS
Bin seit einer Woche in Seoul
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
america #1
Mitglied seit 04/2007 · 3 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Bin seit einer Woche in Seoul
Hi,

Bin gerade mit meiner Familie (Mann, 2 Kinder und 2 Hunde) nach Seoul gezogen. Mein Mann ist in der Army  und wir werden 2 Jahre lang hier bleiben.

Wir haben 1 1/2 Jahre in Alabama gewohnt und obwohl ich erst eine Woche hier bin, gefaehllt es mir hier besser. Leider spreche ich noch kein Hangul, moechte es aber gerne lernen.

Wir sind im Moment noch sehr beschaeftigt mit dem Umzug und warten noch auf unsere Moebel. Hoffe ich kann meinen Fuehrerschein bald machen und kann es kaum erwarten mein Auto entlich wieder zu sehen. Hier fahren zwar alle wie die Verrueckten, aber ich brauch mein Auto einfach.

Wuerde gerne zum Treffen kommen, aber weis nicht ob ich es schaffe.

Liebe Gruesse an alle, auch wenn ich noch keinen kenne.
Avatar
dergio #2
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo America!

Willkommen in Korea! Schoen, dass es dir hier gefaellt. Ich hoffe, ihr lebt euch schnell ein. Wohnt ihr auf der Yongsan Army Base? Ich war schon ein paar Mal dort und habe im "Dragon Hill" lecker Steak gegessen. Eine ehemalige Kollegin von mir wohnt dort.
Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich mich auf der Base gar nicht wie in Korea gefuehlt habe, sondern sehr wie in den USA. Die Haeuser, die Autos, die Leute,,, und natuerlich dass man nur US Dollar als Wechselgeld bekommt.

Autofahren wuerde ich auch gerne mal wieder. Bin jetzt schon fast ein Jahr auf Entzug und ein Ende ist auch noch nicht in Sicht,,,  :-(
Avatar
iGEL (Administrator) #3
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin america, willkommen an Board! ^_^

Die Yongsan-Base kenne ich bisher nur, weil ich das benachbarte War Memorial Museum anschauen wollte, und als ich merkte, dass ich rechts statt links hätte abbiegen müssen, auf die Idee kam, eben kurz außenrum zu laufen. Ich meine, ich hab es auch geschafft, aber als ich dann nach drei Stunden oder so am Museum ankam, hatte ich nicht mehr so viel Lust, mir auch noch das Museum anzutun. ;)

Wäre schön, wenn du zum Treffen kommen kannst.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
america #4
Mitglied seit 04/2007 · 3 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #1
Nein, ich wohne nicht on Post, sondern in Seocho.
Wir koennen nicht on Post wohnen, weil wir 2 Hunde haben und nicht Command Sponsored sind. Was soviel heisst wie: wir mussten die Flugtickets selber zahlen, unser Sohn muss vielleicht auf eine Warteliste um in die Schule zu kommen und wenn das Army Krankenhaus uns nicht weiterhelfen kann, muessen wir Off Post und die meisten Kosten uebernehmen.
Aber hoffentlich werden wir bald gesponsert.
Wir haben ein schoenes Haus mit grossem Garten und ein paar kleine "Tante Emma" laeden sind hier auch gleich.
Trotzdem will und brauch ich meinen Fuehrerschein und mein Auto.
tears #5
Mitglied seit 01/2007 · 88 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
auweia, das klingt ja bitter. gibts tatsächlich noch orte wo die autofahrer noch schlimmer fahren als in paris oder rom?
 :huh:
Avatar
iGEL (Administrator) #6
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Ich hab mir sagen lassen, dass es sogar Orte gibt, wo Autofahren noch schlimmer ist als in Seoul, etwa in Peking und manchen südostasiatischen Metropolen. ;)

@america: Hast du einen deutschen internationalen Führerschein? Den kannst du soweit ich weiß einfach umschreiben lassen, aber nur innerhalb des ersten halben Jahres.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
dergio #7
Benutzertitel: Rückkehrer
Mitglied seit 01/2006 · 1247 Beiträge · Wohnort: Düsseldorf
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Umschreiben lassen kann man den auch spaeter noch, aber man darf nur ein halbes Jahr mit dem deutschen fahren.

Zum Verkehr,,,
Ich bin es ja von Italien gewohnt, dass die Roller und Mofas an roten Ampeln an den Autos vorbeifahren und sich in die erste Reihe stellen. Aber in Korea scheinen fuer Roller und Motorraeder ueberhaupt keine Regeln zu gelten.
Oder hat jemand hier schon mal ein Motorrad vor einer Ampel halten sehen?

Aehnliches gilt uebrigens auch fuer Taxis und Busse. Auf der Abbiegerspur die haltenden Autos ueberholen und dann doch geradeaus weiterfahren (ueber rot natuerlich) gehoert zum Alltag.

Ich muss aber auch zugeben, wenn mal ein Polizeiauto auf der Kreuzung steht, greifen sie auch durch. Hab auch schon beobachtet, dass ein Polizist ein unerlaubt haltendes Taxi belangt hat.
Avatar
Hong Hu #8
Benutzertitel: http://tae-yeol.blogspot.com/
Mitglied seit 02/2006 · 493 Beiträge · Wohnort: 마인츠 (^.^) Mainz
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Seoul ist voll harmlos...... geht nach Santiago de Chile.....hrhr da macht Auto/Bus/Taxi fahren Spass :P

und Peking is auch nich so schlimm......... Südamerika ist echt am übelsten....... :P
http://tae-yeol.blogspot.com/
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2018, 06:07:06 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz