Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Vorwissenschaftliche Arbeit über Nordkorea
This ad is presented to unregistered guests only.
Thyria #1
Member since Aug 2016 · 3 posts · Location: Österreich
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Vorwissenschaftliche Arbeit über Nordkorea
Hallo erstmal ^^

Bin 17 Jahre alt und ich arbeite im Moment an meiner Vorwissenschaftlichen Arbeit, die ein Teil der Matura in Österreich ist.

Diese behandelt das Thema "Die menschenrechtliche Situation in Nordkorea" und mein Ziel ist es, Menschen zu finden, die es geschafft haben, aus Nordkorea zu fliehen... so will ich Informationen bekommen, die mir helfen könnten, Nordkorea und die Behandlung der Menschenrechte dort besser zu verstehen da man ja sehr oft von Verletzungen usw. hört.

Habe auch schon diverse österreichische Botschaften (Seoul, Bangkok, Tokio, Peking, Hanoi, Taipeh) kontaktiert, jedoch bisher ohne Erfolg :/

Meine Frage wäre jetzt ob es hier jemanden gibt, der mir mit persönlichen Erfahrungen (von sich selbst , Bekannten, Freunden...) helfen könnte?   :-)
Flo-ohne-h (Moderator) #2
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Thyria:
Meine Frage wäre jetzt ob es hier jemanden gibt, der mir mit persönlichen Erfahrungen (von sich selbst , Bekannten, Freunden...) helfen könnte?   :-)

Die UNO hat letztes Jahr einen detaillierten Bericht über die dortige Lage verabschiedet. Den würde ich als erstes versuchen zu bekommen.

Ich hätte mir übrigens ein anderes Thema ausgesucht - da gibt es viel zu viel Probleme mit Quellenbeschaffung.
babo90 #3
Member since Nov 2012 · 228 posts · Location: Nähe Hamburg
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Es gibt auch ein paar Flüchtlinge, die ein Buch über ihre Flucht und sicherlich auch über die Situation dort geschrieben haben (Beispiel: Park Yeonmi). Wie wäre es damit?
http://dailylifeofkai.blogspot.de/
ichbrauchekeinenbenutzernamen #4
Member since Aug 2016 · 5 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wobei Park Yeonmi selber ja eine sehr kritisch zu betrachtende Person bist. Behalte aber vor allem immer dies im Hinterkopf:

Glaubt nichts, was…
…in Deutschland über Nordkorea gesagt wird
…in den USA über Nordkorea gesagt wird
…in China über Nordkorea gesagt wird
…in Südkorea über Nordkorea gesagt wird
…in Nordkorea über Nordkorea gesagt wird
Quelle: https://nordkoreainfo.wordpress.com/2015/07/31/schoenen-gr…

Zudem solltest du immer bedenken, dass die meisten nordkoreanischen Flüchtlinge in Südkorea oder anderen Ländern als China meist schon zehn Jahre oder mehr nicht mehr in Nordkorea waren und keine Ahnung von der aktuellen Situation haben. Gerade unter Kim Jong-un gab es ja mehrere Reformen und Modernisierungen. Ansonsten gibt es mehrere Quellen. Du könntest ja auch versuchen ein Interview mit Andre Lankov zu führen, dem wohl bekanntesten nicht-Koreanischen Koreanisten und Nordkorea-Experten. Ansonsten sind die von NKNews meist hilfsbereit, die Artikel sowieso. Es ist meist auch nicht wirklich schwer, bekannte Aussiedler zu kontaktieren. Ich kann dir auch mal per PN den Kontakt eines Nordkoreaners senden. Der wird dir jedoch vermutlich sagen, Nordkorea sei nicht schlimmer als Südkorea. Aber vielleicht findest du doch lieber jemand anders. Würde mich bei nicht wundern, wenn er etwas verärgert reagiert auf die Frage zur menschenrechtlichen Lage in NK. Manchmal machen Flüchtlinge auch AMAs auf Reddit. Die sind eine gute Quelle und vllt. bietet sich demnächst ja wieder jemand an. Aber man sollte das immer etwas kritisch hinterfragen. Die Organisationen, die sich für Flüchtlinge einsetzen sind m.E. auch nicht so ohne...
Thyria #5
Member since Aug 2016 · 3 posts · Location: Österreich
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #2
Das werde ich auch , Flo-ohne-h, nur um 24 Seiten nur damit zu füllen reicht das alleine nicht... laut meiner Betreuerin würde sich ein persönlich geführtes Interview da außerdem richtig gut machen ^^
Meine 2. Wahl beim Thema der VWA wäre der Schmetterlingseffekt gewesen- fand aber Nordkorea interessanter zumal ich mich auch sehr für Japan und dessen Kultur interessiere. :)
Thyria #6
Member since Aug 2016 · 3 posts · Location: Österreich
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #4
1.Nordkorea
1.1.Aktuelle Situation
1.2.Geschichtliche Hintergründe

2.Menschenrechte
2.1.Definition
2.2.Wichtige Organisationen

3.Betrachtung der Informationen von
3.1.Nordkoreanischen Flüchtlingen
3.2.Der USA
3.3.Südkorea
3.4.Europäischer Raum

4.Diplomatische und wirtschaftliche Beziehungen zu Nordkorea
4.1.Mit Österreich
4.2.Mit den USA
4.3.In wie weit beeinflussen Menschenrechtsverletzungen wirtschaftliche Interessen?

5.Vergleich zwischen der USA und Nordkorea hinsichtlich der Menschenrechtsverletzungen

6.Resümee

Hier hast du mal mein voraussichtliches Inhaltsverzeichnis- Habe viele deiner Tipps auch schon von meiner Betreuerin gehört, deshalb berücksichtige ich auch, dass eventuell in den USA die gleichen Verletzungen der Menschenrechte begangen werden, nur dass die Menschen im Gegensatz zu Nordkorea fast nicht darüber reden... Kapitel 3 soll damit auch die verschiedenen Sichtweisen zeigen ^^
Tuvok #7
Member since Jun 2016 · 7 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Das Buch von Park Yeon-mi würde ich nicht nehmen. Als Referenzquelle ist dieses Buch völlig ungeeignet, da es keinerlei objektive Meinung enthält. Park Yeon-mi beschreibt in diesem Buch ihre eignen Eindrücke, die man natürlich nüchtern betrachten kann. Ich persönlich bin der Ansicht, dass dieses Buch nicht von Park Yeon-mi alleine geschrieben wurde, man bedenke, dass sie bei der Flucht erst 13 Jahre alt war. Darüber hinaus genießt Park Yeon-mi ihren Status als, wie sie selbst sagt, celebrity defector. Auch interessant ist dieser Link zu einer Facebook Seite: https://m.facebook.com/Casey-and-Yeon-Mi-Show-715670605144….

Wer sich die Auftritte von Park Yeon-mi angesehen hat, dem fällt unweigerlich auf, dass ihre Rhetorik mit der Zeit mehr und mehr politischer wurde. Anfangs hat Park Yeon-mi von ihrem eignen Leben berichtet, in der Sprache wie man es von einem Mädchen in ihrem Alter erwartet, dies hat sich allerdings schlagartig geändert. Ohne Park Yeon-mi beleidigen zu wollen, aber meiner Meinung nach profitiert sie ein bisschen zu viel von ihrem Status. Die ganze und unverfälschte Wahrheit über die Situation in Nordkorea, wird man von Park Yeon-mi nicht viel erfahren.
This post was edited on 2016-08-18, 12:25 by Tuvok.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-11, 03:49:25 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz